Sie sind nicht angemeldet.

1

22.08.2006, 05:35

ALSA Probleme dell d-dock dockingstation lautsprecherausgang

hi,
hab ne dockingstation für mein dell d610
bis jetzt funktioniert es auch recht gut, keybord wird erkannt maus usw.... nur ein usb gerät stresst mich und der lautsprecherausgang.....

genau da dran hänge ich im moment.
hab gnome laufen und da das applet intel 6ch alsa mixer oder sowas....

hab mir dort unter den einstellungen alles anzeigen lassen und auch schon alles irgendwie von der lautstärke her was rausgegeben bzw unmute gestellt.....

da kommt einfach nix....


bei windows gehts aber....

hat jemand ne idee???

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »würmchen« (03.12.2008, 19:13)


2

30.01.2008, 15:08

Weil ich gerade mit meinem Sound noch ein paar andere Sachen rumdocktere... Hat hier jemand ne Idee??? Mitlerweile? :-)

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

3

30.01.2008, 16:19

Ideen nicht, aber fragen:

Quellcode

1
lspci


Alsa-Treiber oder Kernel?
was sagt alsa-conf?
Was hast Du alles schon probiert?
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

4

30.01.2008, 17:58

also lspci spuckt folgendes aus...

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Mobile 915GM/PM/GMS/910GML Express Processor to DRAM Controller (rev 03)
00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation Mobile 915GM/PM Express PCI Express Root Port (rev 03)
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) PCI Express Port 1 (rev 03)
00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #1 (rev 03)
00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #2 (rev 03)
00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #3 (rev 03)
00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB UHCI #4 (rev 03)
00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) USB2 EHCI Controller (rev 03)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev d3)
00:1e.2 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) AC'97 Audio Controller (rev 03)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801FBM (ICH6M) LPC Interface Bridge (rev 03)
00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 82801FBM (ICH6M) SATA Controller (rev 03)
01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc M22 [Mobility Radeon X300]
02:00.0 Ethernet controller: Broadcom Corporation NetXtreme BCM5751 Gigabit Ethernet PCI Express (rev 01)
03:01.0 CardBus bridge: Texas Instruments PCI6515 Cardbus Controller
03:01.5 Communication controller: Texas Instruments PCI6515 SmartCard Controller
03:03.0 Network controller: Intel Corporation PRO/Wireless 2200BG Network Connection (rev 05)


Alsa hab ich im Kernel und also-conf gibts nicht... nur alsaconf ;-)
und das findet keine karten...

Probiert habe ich nicht viel, außer ALLE regler zu unmuten und voll aufzudrehen, aber aus der dock kommt nichts...
wie schon geschrieben unter windoofs geht sie... also defekt ist sie nicht...

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

5

30.01.2008, 18:01

alsaconf findet keine Karten?

Das ist schon mal seeeehr negativ.

Quellcode

1
00:1e.2 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) AC'97 Audio Controller (rev 03)

Hast Du im Kernel den AC97-Soundtreiber ausgewählt? Bitte als Modul und nicht fest ....

Und bitte mach mal ein:

Quellcode

1
2
lsmod
lsusb


P.S. Wegen des alsaconf:
war ein "tomannyfingersonkeyboarderror" Meinerseits
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

6

30.01.2008, 20:14

Ok, eben nochmal als modul installiert und auch neu gebootet
Hier die ausgabe der Befehle

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
linuxlaptop dejungma # lsmod 
Module              	Size  Used by
cpufreq_userspace   	4388  0 
cpufreq_stats       	5696  0 
cpufreq_powersave   	2560  0 
cpufreq_ondemand    	7820  1 
cpufreq_conservative 	6920  0 
acpi_cpufreq        	7980  0 
freq_table          	4896  3 cpufreq_stats,cpufreq_ondemand,acpi_cpufreq
vboxdrv            	48000  0 
fglrx            	1451052  18 
ipw2200           	172484  0 
video              	16784  0 
output              	3968  1 video
evdev               	8704  10 
snd_intel8x0       	29596  1 
snd_ac97_codec     	94496  1 snd_intel8x0
ac97_bus            	3072  1 snd_ac97_codec
intel_agp          	22548  0 
agpgart            	28108  2 fglrx,intel_agp
linuxlaptop dejungma # lsusb 
Bus 001 Device 007: ID 046a:0027 Cherry GmbH 
Bus 001 Device 006: ID 04a9:2215 Canon, Inc. CanoScan 3000/3000F/3000ex
Bus 001 Device 005: ID 413c:9001 Dell Computer Corp. 
Bus 001 Device 004: ID 413c:0058 Dell Computer Corp. 
Bus 001 Device 002: ID 413c:0058 Dell Computer Corp. 
Bus 001 Device 001: ID 0000:0000  
Bus 005 Device 001: ID 0000:0000  
Bus 004 Device 001: ID 0000:0000  
Bus 003 Device 002: ID 413c:8103 Dell Computer Corp. Wireless 350 Bluetooth
Bus 003 Device 001: ID 0000:0000  
Bus 002 Device 001: ID 0000:0000



EDIT:
was ich eben feststelle, wenn ich meine Boxen in die Dock stecke, dann gehen die Laptoplautsprecher aus... Also registrieren tut er das dann schonmal....

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »würmchen« (30.01.2008, 20:21)


7

30.01.2008, 20:29

was sagt alsaconf jetzt
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

8

30.01.2008, 20:33

nimmt den snd_intel8x0 und konfiguriert die karte bzw die levels...
dann sagt es alles ist eingestellt und fertig...

gehen tut es immer noch nicht...

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

9

30.01.2008, 20:35

Und alsamixer (in der Konsole)? Alles ungemootet?
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

10

30.01.2008, 20:59

japp alles unmuted :-( gibt sozusagen keinen regler der meine dockingstation ansteuert...

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

11

03.12.2008, 19:12

So, mal mein Uraltes Thema wieder beleben...

geht immer noch um meinen Lautsprecherausgang an der Dockingstation...

Hab die Tage im Netz etwas gefunden, was mir da helfen soll, ist allerdings für ArchLinux und brauche ein wenig Hilfe das in mein Gentoo anzupassen...

Hier mal der Link zur Anleitung: http://wiki.archlinux.de/?title=Soundkarte:_hda-intel

Ok, was ich nicht ganz raffe ist, wie ich den Typ meiner Soundkarte raus bekomme...

Quellcode

1
2
head -1 /proc/asound/card0/codec97#0/ac97#0-0
0-0/0: SigmaTel STAC9750,51


Wenn ich das jetzt in meinem Kernelalsading nachschauen will finde ich nicht genaud STAC9750, aber ein paar andere STAC und einer dabei für den das Latitude D620, was eventuell funktionieren könnte.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
STAC9200
      	ref       	Reference board
      	dell-d21  	Dell (unknown)
      	dell-d22  	Dell (unknown)
      	dell-d23  	Dell (unknown)
      	dell-m21  	Dell Inspiron 630m, Dell Inspiron 640m
      	dell-m22  	Dell Latitude D620, Dell Latitude D820
      	dell-m23  	Dell XPS M1710, Dell Precision M90
      	dell-m24  	Dell Latitude 120L
      	dell-m25  	Dell Inspiron E1505n
      	dell-m26  	Dell Inspiron 1501
      	dell-m27  	Dell Inspiron E1705/9400
      	gateway   	Gateway laptops with EAPD control


Jetzt würde ich eben gerne mal das dell-m22 testen, aber jetzt schau ich in meine modprobe.conf und finde nichts wirklich passendes...

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
cat /etc/modprobe.conf
### This file is automatically generated by update-modules
#
# Please do not edit this file directly. If you want to change or add
# anything please take a look at the files in /etc/modprobe.d and read
# the manpage for update-modules(8).
#

alias char-major-10-175 agpgart
alias char-major-10-200 tun
alias char-major-81-* bttv
alias char-major-108-* ppp_generic
alias /dev/ppp ppp_generic
alias tty-ldisc-3 ppp_async
alias tty-ldisc-14 ppp_synctty
alias ppp-compress-21 bsd_comp
alias ppp-compress-24 ppp_deflate
alias ppp-compress-26 ppp_deflate
alias loop-xfer-gen-0 loop_gen
alias loop-xfer-3 loop_fish2
alias loop-xfer-gen-10 loop_gen
alias cipher-2 des
alias cipher-3 fish2
alias cipher-4 blowfish
alias cipher-6 idea
alias cipher-7 serp6f
alias cipher-8 mars6
alias cipher-11 rc62
alias cipher-15 dfc2
alias cipher-16 rijndael
alias cipher-17 rc5
alias char-major-89-* i2c-dev
alias char-major-116-* snd
alias char-major-14-* soundcore
alias sound-service-0-0 snd-mixer-oss
alias sound-service-0-1 snd-seq-oss
alias sound-service-0-3 snd-pcm-oss
alias sound-service-0-8 snd-seq-oss
alias sound-service-0-12 snd-pcm-oss
alias /dev/mixer snd-mixer-oss
alias /dev/dsp snd-pcm-oss
alias /dev/midi snd-seq-oss
options snd cards_limit=1
alias parport_lowlevel parport_pc
alias char-major-10-144 nvram
alias binfmt-0064 binfmt_aout
alias char-major-10-135 rtc
install /dev/svga /sbin/modprobe svgalib_helper; /bin/true

# Some examples:
# evbug is a debug tool and should be loaded explicitly
blacklist evbug

# Autoloading eth1394 most of the time re-orders your network
# interfaces, and with buggy kernel 2.6.21, udev persistent-net
# is not able to rename these devices, so you get eth?_rename devices
# plus an exceeded 30sec boot timeout
blacklist eth1394

alias pnp:dPNP0510 irtty-sir
alias pnp:dPNP0511 irtty-sir
alias pnp:dPNP0700 floppy
alias pnp:dPNP0800 pcspkr
alias pnp:dPNP0b00 rtc
alias pnp:dPNP0303 atkbd
alias pnp:dPNP0f13 psmouse
alias pnp:dPNPb02f analog


So muss ich jetzt das mit dem dell-m22 eintragen?

ich hab da weder snd-card noch snd-slot...
dann frag ich mich wie der aus seinem Beispiel von einem Realtek zu einem Intel kommt?

Was ich schon gesehen habe ist das ich diese Datei auch garnicht direkt ändern soll sondern die Anpassungen in /etc/modules.d/alsa vornehmen...

Wäre für ein paar Ideen sehr Dankbar, warte doch schon ein Jahr dass ich den Ausgang zum laufen bekomme :-)

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

12

03.12.2008, 20:55

dann frag ich mich wie der aus seinem Beispiel von einem Realtek zu einem Intel kommt?

Ich hab da eine recht ähnliche Karte in meinem Notebook lspci=

Quellcode

1
00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801FB/FBM/FR/FW/FRW (ICH6 Family) High Definition Audio Controller (rev 04)
Dies ist ein Realtek Chip! (Wird zb auch unter Win-XP als solcher ausgegeben HDA-Intel Hersteller Realtek)
Zu deinem eigentlichen Problem kann ich leider nichts beitragen, ich habe keine Dockingstation..

MfG