Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

25.09.2006, 19:00

Drucker gesucht

Moin , moin.

Ich suche einen guten Farbdrucker für primär Texte, der von der Anschaffung recht günstig ist und wo man die Patronen entweder noch nachfüllen lassen kann oder diese nicht nur überteuert bekommt.

Wer kann mir da einen Tip geben. Ich mus meinen alten entsorgen, leider...!

MfG

Bob

2

29.09.2006, 11:53

moinsn

gugg dich mal hier um --> http://www.cups.org/ppd.php
is ne treiberdatenbank um zu sehen was eigentlich supportet wird.
hp soll wohl recht breit unter cups gelistet sein!

ich selbst benutze den epson stylus d68. is zwar nicht bei cups gelistet, laeuft allerdings sehr gut mit cups in verbindung mit den gutenprint-drivers (einfach mal danach googlen) ;)
der printer an sich hat mich ca. 100 eus gekostet und hat den vorteil dass er ueber getrennte patronen verfuegt, dh jeweils eine patrone fuer rgb und eine extra fuer schwarz. ne einzelne patrone kostet ca ne 9 eus....

von canon wuerde ich die finger lassen, is nix fuer linux. hab mir am pixma 9000 die zaehne ausgebissen, mal wollte er mal wieder nicht.... X(

edit: der treiber ist mittlerweile im paket media-gfx/gimp-print-5.0.0 enthalten und per portage verfügbar. verrichtet hier seine dienste 1A+ ;)

bis denn
hal2050

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hal2050« (13.11.2006, 19:08)


3

29.11.2006, 21:20

ich empfehle Dir einen HP-Drucker.
Die werden am besten unterstützt.
Aber ich habe auch einen Canon S-300 -- und der funzt Prima.
Ullrich Andreas
Meine Konfiguration:
x86_64/Gentoo-10.1/gcc Version 4.5.3/KDE-Version 4.9.3/Kernel version 2.6.34-gentoo-r6
Graphic: 2x Nvidia 9600-GT OC SLI,Drucker: Samsung CLP-315W

4

30.11.2006, 11:12

http://www.linuxprinting.org/

Hat eine umfrangreiche Datenbank an Druckern und wie die Dingenz mit Linux zusammenspielen und wie man diese optimalst konfiguriert.

In der Regel gelten HP als besonders nett. Zumal auch HP selbst eine Linux-Devision für ihre Drucker hat ...

Heißt allerdings nicht das der neueste Drucker von HP mit allem Pi-Pa-Po auch sofort unterstützt wird.
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

5

30.11.2006, 12:49

da ich ein Refillhasser bin, weil es immer einfach sein soll und dennoch nie funktioniert, nutze ich Billig Patronen.. da ich die günstixten für Canon gefunden habe, habe ich selber einen Pixma 2000 von Canon. Allerdings mußte ich 30 Öre für Turboprint investieren, da der nicht unterschetützt wird.
Falls du noch einen Pixma 4000 abgreifen kannst, dafür gibbet Linux Treiber für Cups, er kann auch mit günstigen Patronen ab 1 EU gefüttert werden, ist meine ich sogar Netzwerkfähig, hat zudem noch das alt bewährte LPT Kabel und verfügt noch über einen Sch8, indem man Rohlinge bedrucksen kann, auch was feines.
Wenn ich keinen hätte, wäre der meine erste Wahl ;)
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de