Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

30.11.2006, 19:19

[gelöst] ipw2200 will nach kernelupdate nichmer

hi zusammen,
ich hab gestern den 2.6.18-suspend kernel installiert, mit make oldconfig, make menuconfig make und make modules_install gebaut.
im gegensatz zu meinem alten kernel (16er gentoo-sources) hab ich diesesmal ieee80211 fest und ipw2200 als modul eingebaut, beim alten hab ich mir die module per emerge gebaut.
soweit so gut hab ich mir gedacht aber nach dem reboot war die entäuschung groß: kein wireless interface.
die uhrsache war auch schnell gefunden:

dmesg|grep ipw ergab:
ipw2200: Intel(R) PRO/Wireless 2200/2915 Network Driver, 1.1.2k
ipw2200: Copyright(c) 2003-2006 Intel Corporation
ipw2200: Detected Intel PRO/Wireless 2200BG Network Connection
ipw2200: ipw2200-bss.fw request_firmware failed: Reason -2
ipw2200: Unable to load firmware: -2
ipw2200: failed to register network device
ipw2200: probe of 0000:06:04.0 failed with error -5
kobject_add failed for ipw2200 with -EEXIST, don't try to register things with the same name in the same directory.

also firmware kann er net laden, ist aber in /lib/firmware in der neuesten version vorhanden. den letzten fehler kann ich mir net erklären (googlen hat nix ergeben)...

also erstmal gegoogelt und auch einige seiten gefunden. bei vielen hat es bei der firmware geholfen eine extra udev regel zu erstellen, hab ich auch gemacht, hat aber nix gebracht.
kernel nochmal überprüft, fw_loader ist auch im kernel eingebaut (fest)

ok, dann hab ich mir halt gedacht nimmste wieder die packete:
kernel bearbeitet und ieee80211 und ipw2200 installiert. jetzt das beste:
wenn ich das modul ipw2200 laden will bringt er mir den fehler dass ieee80211 ein "invalid module format" hat. modinfo ieee80211 sagt aber, dass das modul für diesen kernel gebaut wurde.

dann hab ich in einem ubuntuforum was dazu gefunden. dort hatten die leute es von den linux headern. also hab ich mal geschaut welche ich ich hab: 2.6.17-r1, aber ich hab ja enen 18er kernel hab ich mir gedacht und von /usr/include/linux ein backup gemacht und die headers aus meinen kernel-sourcen nach /usr/include/linux kopiert und die module neu gebaut, aber leider keinen erfolg, es kommt immer noch der "invalid module format" fehler.
was mir wärend dem schreiben dieses threads noch eingefallen ist: kann es an der glibc liegen? ich weiß nicht ob die seit dem letzten header-update neu gebaut wurde. werde es gleich mal ausprobieren, kanns mir aber net vorstellen, da die module ja ohne probleme gebaut wurden...
soll ich die headers auch neu installieren (oder zurück kopieren) oder passt das, dass ich die aus den sourcen genommen habe?

und noch was, kann mir einer erklären(link geben) was das mit den linux-headers genau auf sich hat, da die doch in den sourcen auch dabei sind (oder hab ich da was falsch verstanden). wofür werden die genau benötigt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »niTro« (30.11.2006, 22:52)


2

30.11.2006, 21:33

Also ich habe vo r kurzem geupdatet und das gleich Porblem war da. du musst die Anweisungen nach dem Emergen von udev beachten. Es heisst, du musst

Quellcode

1
  rc-update del coldplug 

und

Quellcode

1
 rm -f /etc/init.d/coldplug 


am besten emerge mal udev nochmal neu und wirst dnn Hinweis selber sehen ;)

Grüsse,
Lado

3

30.11.2006, 21:35

isch abe gar keine auto ähhh coldplug :)

4

30.11.2006, 22:51

ok das ist jetzt zwar seltsam, aber es tut! fragt mich net warum, ich hab meinen kernel nochmal neu gebaut (weil ich noch was vergessen hatte, was aber garantiert nix damit zu tun gehabt hat) und mein modul verzeichniss geleert (was ich genauso schonmal gemacht hab) und packete neu installiert und es tut. is echt merkwürdig, kommt mir so "windowsmäßig" vor. wird aber schon nen grund haben, is ja kein windows ^^

mfg
felix