Sie sind nicht angemeldet.

1

26.12.2006, 15:52

Radeon 9800 - Kein DRI Möglich

Ich habe das ATI-Tutorial vom Gentoo-Wiki (http://de.gentoo-wiki.com/ATI-Treiber) ausgeführt.
Wenn ich jetzt startx ausführe, dann kommt einfach nur ein schwarzer Bildschirm und der PC reagiert nicht mehr (auch auf Strg+C oder Alt+Strg+Rücktaste nicht).
Wenn ich in der xorg.conf bei Modules die Sektion DRI auskommentiere, dann startet der X-Server, aber eben halt ohne DRI. Mit dem Modul kommt schwarzer Bildschirm, obwohl in meiner Xorg.0.log (www.x-linux.de/Xorg.0.log (Upload defekt?)) in der letzten Zeile

Quellcode

1
(II) fglrx(0): [DRI] installation complete
steht.
Meine xorg.conf: www.x-linux.de/xorg.conf
P.S.: Habe 2 Bildschirmausgänge an der Grafikkarte, der 2. Bildschirm ist nur noch nicht angeschlossen, aber auch wenn ich die xorg.conf für nur einen Bildschirm konfigurieren lasse (aticonfig --initial --input=/etc/X11/xorg.conf), dann kommt dassselbe.

Hoffe auf baldige Hilfe, da ich zu Weihnachten ein 3D-CAD Programm bekommen habe, dass aber unbedingt 3-D Hardwarebeschleunigung braucht. Mit der Softwarebeschleunigung schafts nur ca. 0,5 FPS.

MfG,
D.Derigs

2

26.12.2006, 16:05

Hallo,
ich habe in meinem Deskop auch ne Raden 9800 Pro und die funktioniert einwandfrei.
Ich hatte jedoch Probleme als ich noch den ATI-Framebuffer nutzte, der Treiber vom Framebuffer hat sich mit dem von X garnicht vertragen und brachte das System zum abschmieren.
Falls du auch ATI-Framebuffer nutzt, empfehle ich dir mal Vesa für den Framebuffer zu verwenden ... dann söllte alles einwandfrei gehen.

mfg shnifti
In a world without walls and fences who needs windows and gates?
enter Shnifti-Web or My Soup !

3

26.12.2006, 17:09

Wo kann ich den sehen, welcher Framebuffer aktiv ist?

Im Kernel ist "Support for frame buffer devices" (unter Device Drivers -> Graphics support) deaktiviert, weil dies so in einem Tutorial steht (http://de.gentoo-wiki.com/ATI-Treiber).

In einem anderen FAQ (wesentlich ausführlicherem, auf dem alles und jedes Beschrieben wird) wird das jedoch nicht gesagt. Daher werde ich das mal wieder in den Kernel reinkompilieren, da man dann ja "VESA VGA graphice support" auswählen kann. Unter VESA driver type (vesafb-tng) und als VESA default mode (1028x1024@75).

Hoffe das hilft und ist richtig (wenn nicht, dann schreibe ich die u.U. anderen auftretenden Fehler) über meinen ZweitPC hier rein.

MfG,
D.Derigs

EDIT: Anderes Tutorial: http://odin.prohosting.com/wedge01/gentoo-radeon-faq.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DDerigs« (26.12.2006, 17:09)


4

26.12.2006, 17:32

Funktioniert immer noch nicht. Kann mir jemand sagen, wo ich einstellen kann, welcher Framebuffer genutzt wird?

EDIT:
lilo.conf:

Quellcode

1
append="video=vesafb"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DDerigs« (26.12.2006, 17:37)


5

26.12.2006, 22:17

im Kernel unter device drivers muss es einem Unterpunkt geben wo du den vesafb einkompilieren kannst.
In a world without walls and fences who needs windows and gates?
enter Shnifti-Web or My Soup !

6

26.12.2006, 22:29

Ich hab das schon längst einkompiliert, allerdings sehe ich nichts mehr zwischen:

Quellcode

1
Uncompressing Linux... Ok, booting the kernel

und

Quellcode

1
This is localhost.KKT (Linux i686 2.6.16-gentoo-r13) 22:23

, wenn ich vesafb auswähle.
Habe daher vesafb-tng mit der Auflösung 1280x1024.
Den radeonfb hab ich auch aus dem Kernel genommen (sodass unter Framebuffer Support nur nch VESA aktiviert ist).

Trotzdem das selbe Spiel...
startx -> schwarzer Bildschirm ohne Wiederkehr

EDIT: Mit vesafb-tng ist jetzt auch kein Text mehr zwischen Lilo und Einloggen.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DDerigs« (26.12.2006, 22:31)