Sie sind nicht angemeldet.

1

31.12.2006, 14:42

k3b kopiert DVDs fehlerhaft

Hi,

ich habe schon rum gesucht, aber nichts gefunden:
ich habe hier k3b unter kde3.5.5

CDs kopieren etc. geht problemlos, DVDs von Festplatte brennen geht auch (wenn die z.B. von DVDShrink kommen), aber ich kann keine DVDs kopieren.
Also ich habs versucht mit einer DVD, die ich hier selbst gebrannt habe und die hier problemlos läuft, 4.1 GB und geht auch im DVD Player und kopierschutz ist sicher keiner drauf. Wenn ich diese DVD wiederum mit k3b noch einmal kopieren will, dann liest er nur 4MB, brennt die dann und die resultierende DVD funktioniert natürlich nicht... Woran kann das liegen? Hat k3b ein Problem mit Dateien grösser als 4GB, weil er die DVD als Image ablegen will ??? Was kann ich dagegen tun?

2

31.12.2006, 16:57

RE: k3b kopiert DVDs fehlerhaft

welche k3b version?
MfG MyD

3

01.01.2007, 03:59

Hi,
kann es sein, dass Du das USEFLAG dvdr nicht aktiviert hast ?
Gruss
dzubke
Open your mind - this will open the world for you.

4

01.01.2007, 17:01

HI,

also k3b ist Version 0.12.14
gesetzte USE-flags:
+ + dvdr
- - elibc_FreeBSD
+ + encode : Adds support for encoding of audio or video files
- + ffmpeg
+ + flac
- - hal
+ + kde
+ + mp3
- - musepack
+ + musicbrainz
+ + sndfile
+ + vcd
+ + vorbis
+ + xinerama

... sonst keine Ideen ? Wie gesagt: DVDs von Platte brennen geht, nur das schreiben vom Image beim kopieren scheint schief zu gehen...

5

01.01.2007, 17:48

Mmh ... fällt mir momentan mal wieder nur die Rechtevergabe ein.
In den k3b Einstellungen unter Verschiedenes wird der temporäre Ordner definiert ... hat dieser Schreibrechte für Deinen User ?
Gruss
dzubke
Open your mind - this will open the world for you.

6

02.01.2007, 13:29

Hi,
als temporärer Ordner wird /tmp verwendet. Rechte müssten stimmen, da CDs kopiert werden und ein Teil vom Image ja auch geschrieben wird, nur dass das Image viel zu klein ist.

7

02.01.2007, 23:08

Hi,
ist zwar nicht meine Idee ... aber schau mal hier ob das vielleicht auch bei Dir das Problem sein könnte.

http://unixfreunde.de/thread.php?postid=12440&sid=#post12440

Gruss
dzubke
Open your mind - this will open the world for you.

8

03.01.2007, 15:01

Hi,

also an NFS / SMB dürfte es nicht liegen - die Position fürs Image liegt auf einem ext3-System (/tmp-Verrzeichnis der root-Partition), es sind auch 12 GB frei... Und ext3 sollte kein Problem mit der 4GB-Grenze haben, oder?