Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

11.01.2007, 14:39

Ich hab eben noch gedacht du hättest 2mal hintereinander
iface_eth0=***
geschrieben und wollte nur das du eins davon auskommentierst, war mein Fehler ich hatte deinen post falsch interpretiert, nimm die kommentierung für iface_eth0= nochmal raus.

Wichtig war eben dass du
routes_eth0
in
routes_eth1
geändert hast.

funktioniert es denn damit ?

anpingen wirst du deinen Server aber vorerst nicht können, solange iface_eth0=*** auskommentiert ist.

--edit--

Ich muss leider jetzt weg, wenn dein Problem bis heute Abend nicht gelöst ist, kann ich nochmal schauen, ob mir da noch was einfällt.
So wie ich das Forum kenne wird dir aber wahrscheinlich vorher schon einer geholfen haben :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Theseus« (11.01.2007, 14:41)


22

11.01.2007, 14:44

antwort

hallo, mein server kann ich vom win xp pro rechner aus anpingen, ich kann nur nicht von gentoo server aus den router anpingen oder eine andresse wie www.gmx.de oder so.

23

11.01.2007, 14:50

RE: antwort

Ich habe jetzt irgentwie den Überlick verlohren.

Kannst Du mal Versuchen Dein Netz grafisch aufzuzeigen?

Ich verstehe nicht, warum auf dem Server noch ein Alias steht.
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

24

11.01.2007, 15:32

Antwort

hier der auf bau von meinen rechnern.:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »metrro« (11.01.2007, 15:33)


25

11.01.2007, 17:38

RE: Antwort

Also kein triviales Netzwerk ....

Ich persöhnlich würde zwar auf die direkt Verbidung XP-Server verzichten, wer aber will ... ;o)

Könntest Du bitte auch angeben, welche Verbindung auf welcher Karte (eth1/eth0) liegt?
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wernieman« (11.01.2007, 17:38)


26

11.01.2007, 18:01

antwort

Hallo, wenn ich das wüste ,keine ahnung was das für ein befehl ist,ich habe keine ahnung ,was mein vorgenger gemacht hat, ich weis nur ,das es 2 netzwerkarten gibt in dem gentoo rechener aber welcher auf wlechen zugreift weis ich nicht .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »metrro« (11.01.2007, 18:06)


27

11.01.2007, 18:39

soweit ich verstanden hatte, war eth0 direkt mit dem XP-Rechner verbunden, da er diesen ja schon immer über die eth0 Adresse ...1.10/11 ?! anpingen konnte.
Ansonsten vermute ich noch die Router Adresse bei 192.168.2.1 und die XP-Adresse im 1er Bereich.

bisher waren meine Vorschläge:
config_eth1=( "192.168.2.10 netmask 255.255.255.0 brd 192.168.2.1" )
routes_eth1=( "default gw 192.168.2.1" )

in die net hinzufügen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Theseus« (11.01.2007, 18:46)


28

11.01.2007, 18:54

Antwort

Ja das habe ich gemacht aber das hat nichts gebracht ja genau 192.168.1.10-11 ist für den zugrif auf den gentoo rechenr und der eth1 ist der router mit der adresse 192.168.2.1 aber was die anderen sind weis ich nicht glaube programme oder so was die da zugreifen .

29

11.01.2007, 18:57

so sieht es aus :

# /etc/conf.d/net:
# $Header: /home/cvsroot/gentoo-src/rc-scripts/etc/conf.d/net,v 1.7 2002/11/18 $

# Global config file for net.* rc-scripts

# This is basically the ifconfig argument without the ifconfig $iface
#
iface_eth0="192.168.1.10 broadcast 192.168.1.255 netmask 255.255.255.0"
#iface_eth1="207.170.82.202 broadcast 207.0.255.255 netmask 255.255.0.0"
iface_eth1="192.168.2.1 broadcast 192.168.2.255 netmask 255.255.255.0"
routes_eth1=( "default gw 192.168.2.1" )
# For DHCP set iface_eth? to "dhcp"
# For passing options to dhcpcd use dhcpcd_eth?
#
#iface_eth0="dhcp"
#dhcpcd_eth0="..."

# For adding aliases to a interface
#
alias_eth0="192.168.1.11"

# NB: The next is only used for aliases.
#
# To add a custom netmask/broadcast address to created aliases,
# uncomment and change accordingly. Leave commented to assign
# defaults for that interface.
#
#broadcast_eth0="192.168.0.255 192.168.0.255"
#netmask_eth0="255.255.255.0 255.255.255.0"


# For setting the default gateway
#
#gateway="eth0/192.168.0.1"
iface_eth1="up"

^G Get Help ^O WriteOut ^R Read File ^Y Prev Page ^K Cut Text ^C Cur Pos
^X Exit ^J Justify ^W Where Is ^V Next Page ^U UnCut Txt ^T To Spell

30

12.01.2007, 13:26

Um sicher zu sein:

mach doch mal auf dem XP-Rechner ein:

ping -t server

für server bitte die IP einsetzen. Dann etnferns Du das erste Kabel und guckst, ob ping Fehler meldet. Dann reinstecken und das 2. Kabel ....

Also Dein "Grundnetz" hat die Netzadresse 192.168.1.X
Dein XP/Server Netz die Adresse 192.168.2.X

Könntest DU bitte nochmals alle IPs im Netz auflisten? (Router etc)
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

31

12.01.2007, 13:32

antwort

also der router hat die ip adresse 192.168.2.1

der gentoo server hat die adresse 192.168.1.11 und 192.168.1.10

habe nicht ganz verstanden was ich machen soll ?

und wenn ich die ip andresse 192.168.1.10 anpinge bei abgezogenem kabel dann kommt die fehler meldung "hardware fehler"

und bei der ip adresse " 192.168.1.11" da kommt die fehlermeldung zeitüberschreitung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »metrro« (12.01.2007, 13:36)


32

14.01.2007, 13:18

RE: antwort

Laut Bild hast Du am Server 2 Netzwerkkabel, oder??
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

33

14.01.2007, 19:37

RE: antwort

Ich beobachte den Thread schon ne ganze Weile ...

Die Sache wäre vermutlich *wesentlich* einfacher wenn du mal dir direkte Verbindung zwischen gentoo-server und XP rechner mal wegnimmst ... denn wozu brauchst du die überhaupt? Du hast ja sowieso einen router über den sie sich finden.

Dann die nächste Frage: fährt dein Router dhcp? Wäre weiters viel, viel einfacher. Aber wenn nicht: auch gut.

Gehe mal davon aus du hast (willst) kein dhcp. Ok.

Router: 192.168.2.1
XP: 192.168.2.2

dann muß gentoo server in seiner /etc/conf.d./net sowas haben:

Quellcode

1
2
ifconfig_eth0="192.168.2.3 broadcast 192.168.2.255 netmask 255.255.255.0"
routes_eth0=("default via 192.168.2.1")

Bei zwei netzwerkkarten ist halt das Kabel zum Umstecken für eth1 --> eth0. ABER: das Kabel zwischen XP und Gentoo-Server ist (sollte) ausgekreuzt sein, das zwischen Router und den beiden Rechnern nicht. Wenn du die durcheinander bringst ... wird's finster.

Und wenn der XP 192.168.2.3 hat, dann hat halt der gentoo server 192.168.2.2.

Jetzt sollen sich alle 3 parteien einander finden können. Ohne das zusätzliche LAN-Kabel zwischen XP und router.

Ein ping auf XP kann natürlich wegen der aktivierten Firewall scheitern. Das ist M$-normal ... Der gentoo-server muß und der Router sollte aber von allen erreichbar sein.

Jetzt hast du aber weiters noch keine Nameserver in deiner /etc/resolv.conf, daher kannst du auch noch keine Namensauflösung machen (bsp.: ping www.gentoo.org).


So.

Und selbst dann wenn du darauf bestehst eine eigene Verbindung zwischen dem XP und dem gentoo server zu haben, so muß das nicht unbedingt ein eigenes Subnetz sein. Du kannst genauso gut den 2 verwaisten Interfaces IP-Addressen aus dem 192.168.2.X Zahlenraum geben.
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

34

14.01.2007, 19:49

antwort

hallo, danke für die antworten , wenn ich den kabel wegnehme vom xp zu gentoo server wie soll ich dann den erreichen ? ich habe am xp pc 2 netzwerkkarten und am getoo server auch 2 netzwerkkarten .

Dann die nächste Frage: fährt dein Router dhcp? Wäre weiters viel, viel einfacher. Aber wenn nicht: auch gut zu dieser frage ja der router fährt DHCP und wenn das einache ist dann mache ich das auch ,habe null ahnung von gentoo linux bin eiskalt da reingeworfen worden .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »metrro« (14.01.2007, 19:52)


35

14.01.2007, 20:01

RE: antwort

Zitat

Original von metrro
hallo, danke für die antworten , wenn ich den kabel wegnehme vom xp zu gentoo server wie soll ich dann den erreichen ? ich habe am xp pc 2 netzwerkkarten und am getoo server auch 2 netzwerkkarten .


Na über den Router sollen die sich doch finden. Wenn XP und der Gentoo Server am Router dranhängen, reicht das doch.

Zitat

Dann die nächste Frage: fährt dein Router dhcp? Wäre weiters viel, viel einfacher. Aber wenn nicht: auch gut zu dieser frage ja der router fährt DHCP und wenn das einache


Er fährt DHCP?? Tata! Hängt der gentoo via eth0 am router mach mal ein

Quellcode

1
# dhcpcd eth0
und poste mal was passiert. Wenn dann auch die Nameserver mitkommen hast du Internet.
(Das klappt natürlich *nur* wenn dein Router DHCP-Server spielt).

Zitat

ist annnnn mache ic ds auch h habe null hnung o gentoo linuu bin eikalt etzt da ringeworfen worden .


Hmmmm, sicher, klar! ... aber ich denke du hast nicht viel Ahnung von Gentoo Linux und bist eiskalt da jetzt reingeworfen worden. ;)

PS: @home habe ich eine sehr ähnliche Architektur. Ein Router und 2-3 Maschinen (allerdings kein XP dabei ...). Aber überall läuft ein Gentoo ... oder ein ... ähm ... Apple Mac OSX :)
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dyle« (14.01.2007, 20:04)


36

14.01.2007, 20:08

antwort

wenn ich das mache dhcpcd eth0 dann friert der gentoo rechner ein . und ich habe wirklich null ahnung ich weis jetzt was ein paar befehle machen aber das ist auch alles was ist z.b. tun0 und tun1 ? und ich bedanke mich für jede hilfe die ich kriege VIELEN DANK AN EUCH ALLE.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »metrro« (14.01.2007, 20:14)


37

14.01.2007, 20:47

RE: antwort

Neee, der friert nicht ein. dhcpcd probiert und lauscht und probiert und lauscht und probiert und lauscht und ... das timeout ist wirklich laaaaaaaange (bei default).

Allerdings läuft das normalerweise in Null-Komma-Nix. Bei dir nicht. Nun ist's so:
- Das Kabel Gentoo-Server <-> Router ist nicht am eth0 port eingesteckt. Sondern an eth1.
- Das Kabel Gentoo-Server <-> Router ist ein ausgekreuztes Kabel (bsp. das zwischen XP und Gentoo-Server ... nimm das nicht!).
- Dein Router ist kein DHCP-Server.
Eins von den dreien, bzw. jede mögliche Permutation dazwischen. Vorausgesetzt eth0 ist up. (# ifconfig eth0 up).

Macht nix. Dann muß die statische Addressierung via

Quellcode

1
2
ifconfig_eth0="192.168.2.3 broadcast 192.168.2.255 netmask 255.255.255.0"
routes_eth0=("default via 192.168.2.1")
(von vorhin) im /etc/conf.d/net herhalten. Wobei der Router hier die Addresse 192.168.2.1 hat (stimmt doch noch, oder?).

tun, tap sind auch Netzwerk-Interfaces ... allerdings virtuelle. Heißt, die gibt's nicht wirklich sondern der Kernel "erzeugt" sie. Wenn über diese "Interfaces" Daten reinkommen, dann reicht der Kernel diese an einen Handler weiter, welcher wiederrum alles mögliche machen kann. Bsp. TCP/IP-Packet -> tun -> Kernel -> Handler(IPSec) -> eth0.

Sind sehr interessanet Dinge ... allerdings IMHO für dich nicht im Moment ...
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

38

14.01.2007, 20:57

antwort

danke für die antwort , mus ich mal aus probiren und schreibe es hier rein aber der server geht jetzt nicht mehr muss mal schauen was passier ist ich bekome keine verbindung zu stande und wie mache ich das eigenlich dann nur über ein kabel ? muss ich an meinem speedprot w701v was einstellen? oder am xp pc ,also der kabel der von meinem pc zum router geht ist so ein graues kabel und der kabel der dann von gentoo server geht ist ein blaues kabel voher weis ich eigentlich ob einer von dehnen ein ausgekreuztes Kabel ist ?

39

14.01.2007, 21:09

RE: antwort

Nun ja, internationale Farbcodes gibt's nicht.

Aber: nimm beide Enden des RJ45-Steckers an den Enden in die Hände und schau ob sie gleich gepolt sind. Da diese Dinger durchsichtig sind, siehst du welche Drähte an welchem Ausgang sind.

Sind beide gleich: paßt. Siehst du markante Unterschiede (bsp. rot auf gelb vertauscht) dann hast du ein ausgekreuztes in der Hand.

Und du hast mindestens 2 Kabel im Einsatz:
- ein Kabel XP <-> Router
- ein Kabel Gentoo Server <-> Router.

(... und ein Ring, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden. Uuuups, ist mir rausgerutscht =) ).
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

40

14.01.2007, 21:12

antwort

und ein kabel XP <-> Gentoo Server macht 3 kabel