Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

15.01.2007, 13:46

[gelöst] Probleme nach/bei emerge -avuDN world

Hallo,
ich hab in den letzten zwei Tagen Gentoo neu aufgesetzt, was auch soweit prima lief. Jetzt wollte ich aber ein emerge -avuDN world machen und dabei weigert er sich einige der Packete zu nehmen,und zwar :

Quellcode

1
2
3
4
5
dev-perl/Locale-gettext-1.05 
sys-apps/help2man-1.36.4 
sys-apps/coreutils-6.4 
x11-drivers/ati-drivers-8.32.5 
dev-libs/popt-1.10.7


Die Fehlermeldung beim ersten lautet :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
Can't locate ExtUtils/MakeMaker/Config.pm in @INC (@INC contains: /etc/perl /usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8/i686-linux /usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8  /usr/lib/perl5/vendor_perl /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/i686-linux /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8 /usr/lib/perl5/site_perl /usr/lib/perl5/5.8.8/i686-linux /usr/lib/perl5/5.8.8 /usr/local/lib/site_perl .) at /usr/lib/perl5/5.8.8/ExtUtils/MakeMaker.pm line 7. 
BEGIN failed--compilation aborted at /usr/lib/perl5/5.8.8/ExtUtils/MakeMaker.pm line 7. 
Compilation failed in require at Makefile.PL line 1. 
BEGIN failed--compilation aborted at Makefile.PL line 1. 

!!!ERROR: dev-perl/Locale-gettext-1.05 failed


Einige der anderen Packages scheinen wohl nur deshalb nicht zu wollen weil Locale-gettext nicht erfolgreich kompiliert werden kann.
So und seit dem ich das System jetzt rebootet habe,kommt er nicht mal mehr ordentlich durch den Bootvorgang durch, sondern bricht an einer Stelle(noch bevor die Netzeinstellungen u.ä. geladen werden) ab mit der Meldung:

Quellcode

1
2
3
/lib/rcscripts/sh/rc-services.sh: line 11: /sbin/depscan.sh:Datei oder Verzeichnis nicht gefunden 
* Error running '/sbin/depscan.sh'! 
* Please correct any problems above.


Ich bin jetzt so ziemlich ratlos, letzterer Fehler ist nämlich genau der Grund dafür weshalb ich das System neu aufsetzen wollte.
Weiß vielleicht jemand eine Lösung?
Meine emerge --info

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
Gentoo Base System version 1.12.1 
Portage 2.1.1-r2 (default-linux/x86/2006.1, gcc-4.1.1, glibc-2.4-r4, 2.6.18-gentoo-r6 i686) 
================================================================= 
System uname: 2.6.18-gentoo-r6 i686 Intel(R) Pentium(R) M processor 2.00GHz 
Last Sync: Fri, 12 Jan 2007 12:59:01 +0000 
ccache version 2.4 [enabled] 
app-admin/eselect-compiler: [Not Present] 
dev-java/java-config: [Not Present] 
dev-lang/python:     2.4.3-r1 
dev-python/pycrypto: 2.0.1-r5 
dev-util/ccache:     2.4-r6 
dev-util/confcache:  [Not Present] 
sys-apps/sandbox:    1.2.17 
sys-devel/autoconf:  2.13, 2.59-r7 
sys-devel/automake:  1.4_p6, 1.5, 1.6.3, 1.7.9-r1, 1.8.5-r3, 1.9.6-r2 
sys-devel/binutils:  2.16.1-r3 
sys-devel/gcc-config: 1.3.13-r3 
sys-devel/libtool:   1.5.22 
virtual/os-headers:  2.6.11-r2 
ACCEPT_KEYWORDS="x86" 
AUTOCLEAN="yes" 
CBUILD="i686-pc-linux-gnu" 
CFLAGS="-O2 -mtune=i686 -pipe" 
CHOST="i686-pc-linux-gnu" 
CONFIG_PROTECT="/etc /usr/share/X11/xkb" 
CONFIG_PROTECT_MASK="/etc/env.d /etc/gconf /etc/revdep-rebuild /etc/terminfo" 
CXXFLAGS="-O2 -mtune=i686 -pipe" 
DISTDIR="/usr/portage/distfiles" 
FEATURES="autoconfig ccache distlocks metadata-transfer sandbox sfperms strict" 
GENTOO_MIRRORS="ftp://ftp.wh2.tu-dresden.de/pub/mirrors/gentoo " 
LANG="de_DE.utf8" 
LC_ALL="de_DE.utf8" 
LINGUAS="de" 
MAKEOPTS="-j2" 
PKGDIR="/usr/portage/packages" 
PORTAGE_RSYNC_OPTS="--recursive --links --safe-links --perms --times --compress --force --whole-file --delete --delete-after --stats --timeout=180 --exclude='/distfiles' --exclude='/local' --exclude='/packages'" 
PORTAGE_TMPDIR="/var/tmp" 
PORTDIR="/usr/portage" 
SYNC="rsync://rsync.gentoo.org/gentoo-portage" 
USE="x86 X acpi alsa alsa_cards_ali5451 alsa_cards_als4000 alsa_cards_atiixp alsa_cards_atiixp-modem alsa_cards_bt87x alsa_cards_ca0106 alsa_cards_cmipci alsa_cards_emu10k1x alsa_cards_ens1370 alsa_cards_ens1371 alsa_cards_es1938 alsa_cards_es1968 alsa_cards_fm801 alsa_cards_hda-intel alsa_cards_intel8x0 alsa_cards_intel8x0m alsa_cards_maestro3 alsa_cards_trident alsa_cards_usb-audio alsa_cards_via82xx alsa_cards_via82xx-modem alsa_cards_ymfpci alsa_pcm_plugins_adpcm alsa_pcm_plugins_alaw alsa_pcm_plugins_asym alsa_pcm_plugins_copy alsa_pcm_plugins_dmix alsa_pcm_plugins_dshare alsa_pcm_plugins_dsnoop alsa_pcm_plugins_empty alsa_pcm_plugins_extplug alsa_pcm_plugins_file alsa_pcm_plugins_hooks alsa_pcm_plugins_iec958 alsa_pcm_plugins_ioplug alsa_pcm_plugins_ladspa alsa_pcm_plugins_lfloat alsa_pcm_plugins_linear alsa_pcm_plugins_meter alsa_pcm_plugins_mulaw alsa_pcm_plugins_multi alsa_pcm_plugins_null alsa_pcm_plugins_plug alsa_pcm_plugins_rate alsa_pcm_plugins_route alsa_pcm_plugins_share alsa_pcm_plugins_shm alsa_pcm_plugins_softvol apache2 berkdb bitmap-fonts build cdr cli cracklib crypt cups dlloader dri dvd elibc_glibc fortran gdbm gpm gtk iconv input_devices_evdev input_devices_keyboard input_devices_mouse ipv6 isdnlog kde kernel_linux libg++ linguas_de mysql ncurses nls nplt nptl nptlonly opengl pam pcre perl ppds pppd python qt3 qt4 readline reflection session spl ssl tcpd truetype-fonts type1-fonts udev unicode userland_GNU video_cards_ati video_cards_fglrx video_cards_radeon video_cards_vesa xml xml2 xorg zlib" 
Unset:  CTARGET, EMERGE_DEFAULT_OPTS, INSTALL_MASK, LDFLAGS, PORTAGE_RSYNC_EXTRA_OPTS, PORTDIR_OVERLAY

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shredder01« (19.01.2007, 13:39)


2

15.01.2007, 14:48

RE: Probleme nach/bei emerge -avuDN world

/sbin/depscan.sh ist Teil des baselayout.

Doch bevor du ein

Quellcode

1
# emerge baselayout

machst, was sagt den ein

Quellcode

1
# revdep-rebuild --pretend
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

3

15.01.2007, 15:07

Hm folgendes hab ich nach Ratschlägen aus anderen Foren bereits ausprobiert:
emerge baselayout mit anschließendem etc-update--> lief gut durch, hat aber leider nichts gebracht,
emerge sysvinit mit anschließendem etc-update--> lief gut durch, hat aber leider nichts gebracht,
emerge dev-lang/perl mit anschließendem revdep-rebuild-->das emerge lief prima durch, aber beim revdep-rebuild hängt er sich gleich beim ersten Package, das er meint emergen zu müssen, auf mit folgender Fehlermeldung:

Quellcode

1
configure: error: C++ preprocessor "/lib/cpp" fails sanity check 

Und alle Antworten auf diese Fehlermeldung, die ich durch Google gefunden hab,sagen immer 'Dir fehlt der C++-Compiler, installier ihn dir' . Aber sollte ich den nicht bei einer Gentoo-Installation nach Handbuch mit draufhaben?
Aber ich werd' das revdep-rebuild --pretend mal durchfahren, wenn ich wieder an meinem Rechner sitze.

4

15.01.2007, 15:20

Na ja, ein revdep-rebuild mit --pretend ist ja ähnlich wie ein emerge --pretend. Also zeigt er dir mit --pretend ja nur an, *was* er tun *würde*.

Aber im Grunde postest du 3 Fehler:
1. emerge dev-perl/Locale-gettext scheitert
2. du hast kein /sbin/depscan.sh
3. /lib/cpp fails sanity check

IMHO müstest durch ein emerge baselayout jetzt zumindest mal Punkt 2 wieder hingekriegt haben, oder?

Wg Punkt 3 (ist ein neuer!):
- bei welchem package mosert revdep-rebuild denn?
- was sagt

Quellcode

1
gcc-config -l
?

Hast du den 4.1.1 aktiviert?
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

5

15.01.2007, 15:46

Hm naja es fing mit einem an und hat sich inzwischen ausgeweitet :( .
Am Anfang stand die Geschichte mit dem dev-perl/Locale-gettext-1.05 was nicht wollte(und auch immer noch nicht$ will), dann hab ich den Rechner irgendwann abgeschalten und seit dem darauf folgenden Booten beglückt er mich mit Fehler Nr.2 und Fehler Nr.3 tauchte auf als ich nach einem Tipp versuchte dev-lang/perl zu re-emergen und ihn danach ein revdep-rebuild machen lassen wollte. Das Paket bei dem er rummosert ist sys-libs/db-4.2.52_p4-r2 . Ich hab's schon mit überspringen versucht, aber im Endeffekt hat das zu garnichts geführt, weil dann sehr viele Packages nicht wollten.
Leider hat emerge baselayout nichts gebracht, warum auch immer. Könnte das vielleicht damit zusammenhängen er einen sauberen Shutdown ja durch's fehlende /sbin/depscan.sh auch nicht mehr hinbekommt, sondern nur noch durch Ausschalter drücken.?
Die Ausgabe von

Quellcode

1
gcc-config -1
poste ich heute abend. Hm, ich weiß das ich den 4.1.1 drauf hab, muß ich den noch extra aktivieren?

6

15.01.2007, 15:57

Hmmm, nachdem du erst kürzlich aufgesetzt hast, wird's vermutlich nicht am gcc liegen ... war vielleicht ein Fehlschuß von mir ...

Aber interessant ist es schon!

Jetzt hast du also Fehler Nr 4 gepostet :(: die berkely-DB (Sleepycat) mag auch nicht! *grml*

Was sagt denn nun konkret ein revdep-rebuild --pretend? Was spuckt das Ding aus? Was hast du für broken dependencies?
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

7

15.01.2007, 20:28

So ich hab revdep-rebuild --pretend mal ausgeführt, das ist der Ausdruck :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
Configuring search environment for revdep-rebuild

Checking reverse dependencies...

Packages containing binaries and libraries broken by a package update
will be emerged.

Collecting system binaries and libraries...done.
  (/root/.revdep-rebuild.1_files)

Collecting complete LD_LIBRARY_PATH...done
  ( /root/.revdep-rebuild.2_ldpath)

Checking dynamic linking consistency...done
  broken /opt/ati/bin/fireglcontrol (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/addftinfo  (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/comp_err  (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/eqn (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/grn (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/grodvi (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/groff (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/grolbp (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/grolj4 (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/grops (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/grotty (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/hpftodit (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/indxbib (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/innochecksum (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/lkbib (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/lookbib (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/myisamchk (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/myisam_ftdump (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/myisamlog (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/myisampack (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/my_print_defaults (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/mysql (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/mysqladmin (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/mysqlbinlog (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/mysqlcheck (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/mysql_client_test (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/mysqldump (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysqlimport  (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysqlshow (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysqltest (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/testmanager (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysqltestmanagerc (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysqltestmanager-pwgen (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysql_tzinfo_to_sql (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysql_upgrade (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/mysql_waitpid (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pdffonts (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pdfimages (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pdfinfo (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pdftohtml (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pdftoppm (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pdftops (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pdftotext (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/perror (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pfbtops (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pic (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/post-grohtml (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/pre-grohtml (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/refer (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/replace (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/resolveip  (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/resolve_stack_dump  (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/soelin (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/bin/tbl (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/tfmtodit (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/bin/troff (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/libdb_cxx-4.2.so (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/libGLU.so.1.3.060501 (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/libgmpxx.so.3.1.1 (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/libpoppler.so.1.0.0 (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/libtiffxx.so.3.8.2 (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/indxbib (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/innochecksum (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/lib/lkbib (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/lib/python2.4/lib-dynload/bz2.so (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/assistant (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/designer (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/linguist (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/lrelease (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/lupdate (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/moc (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/qmake (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/qtconfig (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/bin/uic (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/lib/libqt-mt.so.3.3.6 (requires libstdc++.so.6)
  broken /usr/qt/3/lib/libqui.so.1.0.0 (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/qt/3/plugins/designer/libcppeditor.so  (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/qt/3/plugins/designer/libdlgplugin.so (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/qt/3/plugins/designer/libgladeplugin.so (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/qt/3/plugins/designer/libkdevdlgplugin.so (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/qt/3/plugins/designer/librcplugin.so (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/qt/3/plugins/sqldrivers/libqsqlmysql.so (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/sbin/mysqld  (requires libstdc++.so.6) 
  broken /usr/sbin/mysqlmanager  (requires libstdc++.so.6) 
  
  ( /root/.revdep-rebuild.3_rebuild)

Assigning files to ebuilds...done
  ( /root/.revdep-rebuild.4_ebuilds)

Evaluating package order...done
 ( /root/.revdep-rebuild.5_order)

All prepared. Starting rebuild...
emerge --oneshot --pretend =sys-libs/db-4.2.52_p4-r2 =app-text/poppler-0.5.4
 =dev-db/mysql-5.0.26-r2 =dev-lang/python-2.4.3-r4 =dev-libs/gmp-4.2.1 =sys-apps/groff-1.19.2-r1
 =media-libs/mesa-6.5.1-r1 =media-libs/tiff-3.8.2-r2 =x11-libs/qt-3.3.6-r4 =x11-apps/ati-drivers-extra-8.30.3 

These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies   ... done!
[ebuild   R   ] sys-libs/db-4.2.52_p4-r2  
[ebuild   R   ] app-text/poppler-0.5.4  
[ebuild   R   ] dev-db/mysql-5.0.26-r2  
[ebuild   R   ] dev-lang/python-2.4.3-r4  
[ebuild   R   ] dev-libs/gmp-4.2.1  
[ebuild   R   ] sys-apps/groff-1.19.2-r1  
[ebuild   R   ] media-libs/mesa-6.5.1-r1  
[ebuild   R   ] media-libs/tiff-3.8.2-r2  
[ebuild   R   ] x11-libs/qt-3.3.6-r4  
[ebuild   R   ] x11-apps/ati-drivers-extra-8.30.3  
Now you can remove -p (or --pretend) from arguments and re-run revdep-rebuild.


So. 'ne ganze Menge nich?
Und die Ausgabe von gcc-config -l lautet:

Quellcode

1
[1] i686-pc-linux-gnu-4.1.1


Im Unixboard meinte auch jemand es könnte an meiner CFLAGS-Variable liegen

Zitat


CFLAGS="-O2 -mtune=i686 -pipe"
CFLAGS="-O2 -march=pentium-m -pipe -fomit-frame-pointer"
Dies führt vielleicht zum Fehler. Außerdem verschenkt man viel Rechenleistung.


Aber das werde ich dann bei einer eventuellen erneuten Neuinstallation checken(dann dürfte ich bald Routine in der Installation haben ;))

8

15.01.2007, 21:11

Haleluja! Ich denk, dir fehlt die libstdc++.so.6, hm? Ist eine ziemlich wichtige C++ basis Datei. Ohne *der* hast du jedenfalls Mühe ...

Sie gehört zum gcc. Und installiert sich als: /usr/lib/gcc/i686-pc-linux-gnu/4.1.1/libstdc++.so.6

Hast du den gcc mal vor kurzem gemerged? Oder irgendwas an dem gedreht?

Ein revdep-rebuild (ohne "--pretend") bricht ab, oder?
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dyle« (15.01.2007, 21:13)


9

15.01.2007, 22:39

Hm merkwürdig, also den gcc hab ich nicht gemerged ... hab mal in dem von dir genannten Verzeichnis nachgesehen und es enthält zwei verweiste Symlinks namens libgfortran.so(der auf libgfortran.so.1.0.0 verweist) und libstdc++.so(der auf libstdc++.so.6.0.8 verweist, oder besser verweisen sollte). Naja es wurmt mich zwar schon, weil ich nicht verstehe warum die verschwunden sind,aber ich probier jetzt erstmal was ein emerge libstdc++-v3 (ich hoffe mal ich hatte das richtig in Erinnerung) bringt. Ich weiß nur im Augenblick nicht, und hab's auch durch Google noch nicht gefunden, wo die libgfortran.so.1.0.0 drin ist.

10

15.01.2007, 22:49

Hm schade das war wohl das falsche Package, hat mir wie es aussieht nur eine libstdc++.so.5.0.6 beschehrt .. werd ich also nochmal weitersuchen ..
Vielen Dank auf alle Fälle schonmal für Die Hilfe.

11

16.01.2007, 00:48

Die Datei gehört zum gcc-Paket. Diesen musst du dir neu bauen.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

12

16.01.2007, 10:17

Danke.
Was ich jetzt bloß nicht verstehe ist warum die libstdc++.so.6.0.8 nicht da ist, wenn sie doch eigentlich bei der stage3-Installation mit dem gcc-Paket installiert worden sein sollte? Ich hasse das, wenn ich nicht nachvollziehen kann wie es zu einem Fehler kam(selbst wenn eine Neuinstallation des gcc das Problem beseitigen würde).
Gibt's eigentlich irgendeine Möglichkeit herauszufinden zu welchem Package bestimmte Dateien/Bibliotheken usw. gehören, und wenn ja welche? Wäre ja nicht schlecht, wenn ich künftig in solchen Fällen wie mit der fehlenden libstdc++ nicht ein Forum belästigen müßte, um das entsprechende Package zu finden.

13

16.01.2007, 10:28

Quellcode

1
equery belongs blabla

Dies durchsucht dir deine var/db. Wenn da der Eintrag aber nicht vorhanden ist (Paket nicht installiert), dann wirst du auch keine Information zu erhalten.
Wie du die Datei verloren hast, kann ich dir leider auch nicht sagen.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

14

16.01.2007, 10:29

Quellcode

1
man equery

Guck unter "files" und "belongs"

@maggu2810: Uppps ... gleiche Idee, fast gleiche Zeit ... :)
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dyle« (16.01.2007, 10:30)


15

16.01.2007, 11:06

Danke ihr beiden! Tjaja, es gibt noch viel zu lernen =). Ich hatte schon bei den Optionen von emerge geschaut, aber auf equery wäre ich jetzt nicht nicht gekommen ...
Ich denke mal ich werde nochmal neuaufsetzen, um auch gleich die CFLAG-Geschichte zu ändern(egal wie wichtig das jetzt ist, aber da da ja wohl was dran ist, will ich's einfach säubern). Ich werd' dann nach der Neuinstallation nochmal posten, ob's funktioniert.

16

16.01.2007, 13:30

Die Arbeit würde ich mir jetzt aber nicht machen. Würde einfach ein stage3 drüber hauen, die Flags anpassen und dann ein -e system (wenn überhaupt).
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

17

16.01.2007, 14:30

Hm da hab ich wohl noch ein Verständnisproblem: bedeutet ein stage3 drüberhauen nicht dasselbe wie 'ne Neuinstallation? Und falls ich dann wirklich doch noch ein emerge -e mache dürfte es doch vom Aufwand wirklich das Gleiche sein, oder? Hm und mit den Flags bin ich jetzt vorsichtig geworden, ich hatte in meiner ersten Installation(mit Hilfe von 'nem Bekannten) 'n falsches CHOST-Flag(was auch merkwürdigerweise bei Dutzenden von Packages nicht beim kompilieren gestört hat, doch dann bei einem Package kam plötzlich 'ne Fehlermeldung) und hab dann versucht nach Anleitung einer Gentoo-Doc dieses zu ändern, aber das ist ganz böse nach hinten losgegangen. Oder ist das mit CFLAGS nicht so schwitzig wie mit CHOST?

18

16.01.2007, 14:46

Wenn du nur ein Stage-3 zeihst sparst du dir einige Einstellungsarbeit und musst z.B. den Kernel nicht neu kompilieren.
Die CFlags (http://gentoo-wiki.com/Safe_Cflags) kannst du ruhig anpassen, vorm ändern des CHOST warnt das Handbuch ausdrücklich.
localhost,
sweet localhost

19

16.01.2007, 15:12

Vielen Dank!
Jaja ,das mußte ich ja schmerzlich erfahren, das CHOST-Änderungen nicht so gut sind(obwohl folgende Anleitung existiert, in der allerdings auch gewarnt wird: http://www.gentoo.org/doc/en/change-chost.xml). Aber es scheint wohl auch ab und zu gut zu gehen.
Bisher hab ich immer gedacht, wenn ich ein stage3 neu drüberlege müßte ich auch alle im Handbuch nachfolgenden Schritte, wie Kernelkompilierung, Einstellungen usw. nochmal ausführen. Ok, wieder was dazugelernt. :)
Aber ich glaube auch mein bisheriges Verständnis von revdep-rebuild war falsch. Ich dachte revdep-rebuild würde, wenn es Sachen als "broken" erkennt, versuchen, diese wieder zusammenzubauen, und wenn dazu eben wie bei mir die libstdc++.so.6.0.8 nötig ist, diese oder das Package wo die drin ist emergen. Scheint aber so wohl nicht zu funktionieren. ?(

20

16.01.2007, 15:16

Zitat

Original von shredder01
Hm und mit den Flags bin ich jetzt vorsichtig geworden, ich hatte in meiner ersten Installation(mit Hilfe von 'nem Bekannten) 'n falsches CHOST-Flag(was auch merkwürdigerweise bei Dutzenden von Packages nicht beim kompilieren gestört hat, doch dann bei einem Package kam plötzlich 'ne Fehlermeldung) und hab dann ....


Der gcc ist ein Cross-Compiler. Sprich: du kannst auf deiner i386 Maschine einen speziell-optimierten gcc compiler für PowerPC kompilieren, welcher weiters dann hoch optimierten Code für Alpha produziert ...

Für welche Zielplattform der gcc arbeitet, beschreibt die CHOST ... und die muß nicht die aktuelle wie auf der gleichen Maschine sein ...

Bseonders haarig wird's aber erst dann, wenn du spezielle CHOST-Derivate für die ähnliche Maschine setzt (Pentium-XYZ, ...). Da hier der gcc geneigt sein könnte (je nach Optimierung) den einen oder anderen Maschinencode zu setzen, welcher aber blöderweise genau bei deinem Prozessormodell nicht vorhanden ist ...

Vordergründig läuft dann mal alles .. irgendwie, aber das Netteste was dann passieren kann, heißt "Illegal Instruction" und der Kernel reißt deine App einfach mitten drin aus der Prozesstabelle raus. Bummm! Und dein Kollege sagt "Komsich! Bei mir geht's ..."
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>