Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.03.2007, 12:47

[gelöst] make.conf

hallo, gentoo freunde, zwar mein erste eintrag und schon gleich gehe ich in die vollen ;)

ich habe folgendes system:

Intel Dual Core X6800
2 GB RAM
ASUS P5B DELUXE
NVIDIA 8800
SATA Platte
DVD/RW BRENNER

Ich möchte nun dieses System auf gentoo umstellen mit Gnome + 3d Zeugs ;)

Wie müste ich nun optimal meine make.conf anpassen ? Ich bin mir leider nicht sicher wegen der auswahl CXXFLAG und den USE Flags ...

Könntet Ihr mir da helfen ??
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »commanderhammiltion« (03.03.2007, 19:17)


2

03.03.2007, 13:12

RE: make.conf

Hallo und Willkommen !!!

zu Deiner CFLAGS schau mal hier nach.

USE -Flags kann man so nicht sagen. Willst Du Gnome, KDE oder sonst was.

USE -Flags kann man wirklich nicht verallgemeinern, aber die sind ja immer abänderbar.

http://www.gentoo.de/doc/de/handbook/han…l?part=2&chap=2
und
http://www.gentoo.de/dyn/use-index.xml <-- sehr gut.

Zu 3D findet sich unter google sehr viele Howtos.

http://gentoo-wiki.com/HOWTO_XGL


einfach mal durchlesen.

Ich hoffe das hilft Dir.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

3

03.03.2007, 13:16

RE: make.conf

huhu, ja danke ;)

ich wollte gnome nutzen und gleich stirbt mein windows..

natürlich gleich sound ohne alsasound ;)

ne idee zu den use flags ?

GNOME , Deutsch , Euro ,
:D

4

03.03.2007, 13:20

Hallo!

Die USE-Flags sind größtenteils nicht abhängig von der Hardware-Ausstattung, sondern von den Bedürfnissen des Benutzers. Normalerweise wächst die "make.conf" mit der Zeit, weil man immer wieder für das ein oder andere Paket ein Flag hinzufügen/entfernen möchte. Ich kann dir natürlich mal meine USE-Flags posten, doch du wirst sicher noch einiges anpassen müssen, eventuell wirst du sogar alles ganz anders machen ;-)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
USE="x86"
USE="${USE} 3dnow 7zip"
USE="${USE} a52 aac -aalib acpi alsa amuled -apache2 -arts asf audiofile -avi"
USE="${USE} bash-completion -berkdb bitmap-fonts bzip2"
USE="${USE} cdr -cli ctype cups -curl"
USE="${USE} -dba doc dri dts dv dvd dvdr dvdread"
USE="${USE} -eds emacs -emboss encode esd -expat"
USE="${USE} fastbuild ffmpeg flac -foomaticdb -force-cgi-redirect -fortran ftp"
USE="${USE} gd gdl -gdbm gif glut gmp gnome -gpm -gstreamer gtk gtk2 gtkhtml"
USE="${USE} "
USE="${USE} imagemagick imlib -isdnlog -ipv6"
USE="${USE} jabber java jpeg"
USE="${USE} -kde"
USE="${USE} lcms libburn -libcaca -libg++ -lirc -libwww logrotate lzo"
USE="${USE} mad -memlimit -mikmod mmx mng mono -motif -mozilla mp3 mp4 mpeg mpeg4"
USE="${USE} ncurses nls nptl nsplugin nvidia"
USE="${USE} ogg opengl"
USE="${USE} pam -pcre pdf -perl png posix -pppd python"
USE="${USE} qt qt3 qt4 quicktime"
USE="${USE} readline real reiser4 reiserfs"
USE="${USE} -samba sdl -seamonkey session simplexml soap sockets soundtouch source spell spl sse ssl"
USE="${USE} tcl tcltk tcpd test theora threads tiff -tokenizer truetype truetype-fonts type1-fonts"
USE="${USE} unicode usb userlocales"
USE="${USE} vcd -vdr video_cards_nvidia vidix vorbis"
USE="${USE} win32codecs"
USE="${USE} X x264 xine -xinerama xml xml2 xv xvid xvmc"
USE="${USE} "
USE="${USE} zlib"



"LINGUAS" wirst du wohl auf "de" setzen:

Quellcode

1
LINGUAS="de"



Was meinst du mit sound ohne alsasound?
Frequent lock ups are a symptom of not enough memory but only in the way that nosebleeds are a symptom of gunshot wounds to the head.

5

03.03.2007, 13:22

Hallo,

hal, gnome, gtk sind gute Use-Flags ich habe bei mir noch -kde -qt3, -qt4

Kurzanleitung für Gnome hier.

Bei deiner alsa Card must Du wissen welcher Treiber gebraucht wird (also welches Model Deine ist)

Dann in Deine make.conf

Zitat

ALSA_CARDS="emu10k1"


eintragen.

emu10k durch Deine ersetzen.

Es gibt aber auch hier im Forum ein gutes Alsa-Howto.

Einfach mal suchen mit google und im Forum.

Und das Gentoo Handbuch durchlesen.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

6

03.03.2007, 13:28

hi danke für die super antworten ;) ich werde später berichten wenn mein system dann stehen sollte, ich meinte das ich kein alsa sound nutzen möchte sondern die soundkarte direkt einbinden möchte. alsa ist ja eine emulation oder ?


welche cxxflag für die dual core cpu soll ich nutzen ?

vielen dank nochmal für eure tolle mithilfe ;)
:D

7

03.03.2007, 13:59

Nee Alsa ist DER Sound Treiber unter Linux.

Es gibt noch OSS ist aber veraltet und Jack Audio Kit, kann aber noch nicht so viele Karten und ist wohl auch noch nicht zu allen Programmen kompatibel.

Du wist also Alsa verwenden müssen Und es ist natürlich kein emulator.

Gruß
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

8

03.03.2007, 14:04

ok wie mache ich das mit alsa ? ich habe eine hda intel karte ??
:D

9

03.03.2007, 14:07

List Du auch das was wir schreiben?

steht schon weiter oben.

Bei deiner alsa Card must Du wissen welcher Treiber gebraucht wird (also welches Model Deine ist)

Dann in Deine make.conf

Zitat:
ALSA_CARDS="emu10k1"


eintragen.

emu10k durch Deine ersetzen.

http://www.gentoo.de/doc/de/alsa-guide.xml
http://www.gentoo.org/doc/de/alsa-guide.xml

Es gibt aber auch hier im Forum ein gutes Alsa-Howto.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Planeshift« (03.03.2007, 14:07)


10

03.03.2007, 14:23

sorry ;) natürlich bin nur so aufgeregt ;)
:D

11

03.03.2007, 16:55

nun habe ich folgendes problem, gentoo soweit auf meiner festplatte sdc installiert.

boot auf sdc1
swap auf sdc2
root auf sdc3

als boot loader habe ich lilo genommen, beim booten mängelt er rum das er das root device /dev/sdc3 nicht finden kann ??

jemand eine idee
:D

12

03.03.2007, 17:07

Hallo,

zu erst würde ich Dir grub empfehlen und nicht lilo. Wie hast Du Deinen Kernel gebaut? Mit genkernel oder von Hand?

Wenn Du ihn mit genkernel gebaut hast, und alles nach Anleitung gemacht hast, kannst Du nach dem Fehler "shell" eingeben und landest in der Eingabeaufforderung.

Dort kannst Du dann mal

Quellcode

1
/more /proc/partitions 

machen und sagen was Du siehst.

Wenn Du den Kernel von Hand gemacht hast, würde ich Dir zum Anfang den genkernel empfehlen.
Von Hand kann man immer noch bauen wenn der Rechner läuft.

Gruß
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

13

03.03.2007, 17:18

mmm da steht nix drin, ich muss noch dazusagen, das ich für das booten von der mini
cd gentoo all-generic-ide angegeben habe.


ich habe den kernel mit genkernel gebaut, wenn ich mit der cd boote und die option angebe sehe ich die partitionen


was nun ? ich habe alles exakt nach der anleitung gemacht
:D

14

03.03.2007, 17:40

Dann ändere mal deine lilo.conf ab und füge folgende Zeile hinzu.

Zitat

append = "all-generic-ide"


Ich hoffe das ist richtig bei lilo so. Verwende lilo schon seit vielen vielen Jahren nicht mehr.

Nicht vergessen die "/sbin/lilo" nach jeder änderung auszufähren inherhalb der chroot Umgebung.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

15

03.03.2007, 17:49

gelöst

hi das anzufügen habe ich auch schon probiert, wie ich nun festgestellt habe, das
gentoo keinen sata support beigesteuert, nun habe ich genkernel all --menuconfig ausgeführt und sata support hinzugefügt, ich werde gleich berichten..


es geht leider immer noch nicht ratlos :8


++++++++++++++++++++++++++

nun gehts , genkernel hatte aus irgendwelchen gründen kein sata support beigefügt
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »commanderhammiltion« (03.03.2007, 19:17)


16

03.03.2007, 18:42

Glückwunsch.

Bitte noch das Thema auf gelöst setzen.

So gehts:

1. Du editierst den ersten Beitrag deines Threads (man muss auf ändern klicken)
2. Fügst du vor dem Thread-Namen ein [gelöst] (mit anschließendem Leerzeichen) ein.
3. Auf Beitrag speichern klicken.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

17

04.03.2007, 18:25

@commanderhammiltion
Du hast "[" und "]" vergessen.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.