Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.05.2007, 00:07

lvm - lvrename problem

Hey Leute
ich habe ein vorhandenes lvm storage, das sauber läuft, einzig der Name des LV war unglücklich. Ich daher: "lvrename hrachiv pv645f originale".
Seither ist es bei einem reboot nicht mehr da, also immer von Hand "vgchange -a y", dann mounten, dann samba neu starten.
Die Kiste kann ich so praktisch nicht mehr aus der Hand geben.
Hat jemand ne Idee wo ich suchen muss ?
Ich dachte immer es reicht unter gentoo eine partition mit lvm geflagt zu haben, und in /etc/lvm/lvm.conf vielleicht noch die devices einzugrenzen.
Scheinbar nicht !
Wo kann ich das festnageln ?
Wo beim Startvorgang wird LVM zum Thema ?
Ich lese in /var/log/messages gerade mal einen Einzeiler zu dm-mod:
---
May 11 23:53:33 moritz device-mapper: ioctl: 4.10.0-ioctl (2006-09-14) initialised: dm-devel@redhat.com
---

Asche auf mein Haupt und Morgensonne auf dasjenige mit einer Idee

Grüsse
Ronald

2

23.05.2007, 02:15

RE: lvm - lvrename problem

Wenn du den Namen einer LV änderst, musst du dementsprechend auch die /etc/fstab abändern.

So sah deine fstab vorher aus:

Quellcode

1
/dev/hrachiv/pv654f / ext3 0 0


Nun sollte die fstab so aussehen:

Quellcode

1
/dev/hrachiv/originale / ext3 0 0


Ausserdem solltest du die Bootparameter in der /boot/grub/menu.lst aktualisieren:

Quellcode

1
real_root=/dev/mapper/hrachiv-originale


So long,
Pot

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pot« (23.05.2007, 02:19)