Sie sind nicht angemeldet.

1

24.05.2007, 01:45

Wlan per ndiswrappermit Statischer IP

Moin,

ich bin Linux beginner und habe folgendes Problem mit gentoo:

Ich komm von meinem Zimmer aus nur per WLan adequat ins internet.
Ich habe den Wlantreiber per Ndiswrapper eingebunden, Karte funktioniert
so auch. Ich möchte aber eine statische IP haben und das das alles beim
Login steht.

Ndiswrapper läd sich beim Booten. Für Konfigurierung von SSID, WEP-key,
IP, gateway etc wollte ich die /etc/conf.d/wireless benutzen.
Allerdings werden einträge dort drin ignoriert und Gentoo teilt mir ausserdem
mit, das das File veraltet ist und nicht mehr benutzt werden soll.

Also wie kann ich wlan0 eine statische ip, ssid,wep-key etc zuteilen?

Für ratschläge danke im Vorraus

schwix

2

24.05.2007, 06:56

Hallo schwix,

bist Du Dir sicher das Du WEP benutzen möchtest?

WEP ist in nicht mal 10 Minuten geknackt und jeder kann über Dein Netz illegale Sachen machen.

Du solltest auf jeden Fall WPA oder wenn es unterstützt wird WPA2 verwenden.

Die IP stelltst Du in der /etc/conf.d/net ein.

Das könnte dann z.b. ähnlich aussehen.

Zitat

modules=( "wpa_supplicant" )
wpa_supplicant_wlan0="-Dwext -ieth1 -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf"

config_wlan0=( "192.168.0.4 netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.0.255" )
routes_wlan0=(
"default via 192.168.0.1" )
config_eth0=( "192.168.0.4 netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.0.255" )
routes_eth0=(
"default via 192.168.0.1" )
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

3

24.05.2007, 10:55

Hey planetshift, danke für deine Antwort :)

ja, ich muss WEP nehmen, da wir hier geräte haben die kein WPA unterstützen und die auch ins Netz wollen.

Hab jetzt versucht alles mal auf wpa_supplicant umzustellen, klappt aber leider nach wie vor nicht :/


das hier is dir /etc/conf.d/net

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
config_eth0=( "192.168.0.66 netmask 255.255.255.0" )
routes_eth0=( "default via 192.168.0.1" )

modules=( "wpa_supplicant" )
wpa_supplicant_wlan0="ndiswrapper"
config_wlan0=( "192.168.1.1 netmask 255.255.255.0" )
routes_wlan0=( "default via 192.168.1.1" )


und hier die /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant

ap_scan=1

network={
ssid="MySSID"
key_mgmt=NONE
wep_key0="xxxxxxxxxxxxx"
priority=5
} 


ich bin ziemlich unsicher was bei der /etc/conf.d/net Zeile 5 betrifft, und bei der wpa_supplican.conf schluckt er den wep key nicht als hex code sondern nur ascii.


die konfiguration von eth0 brauch ich nur da ich zz meinen Desktop an den laptop angeschlossen hab um ins Internet zu kommen.

Wenn ich nu aber "iwconfig" eingebe, bin ich weder zu meinem Router verbunden, noch ist ein Key oder eine IP eingestellt für wlan0.
Der AP ist definitiv in reichweite, über iwlist wlan0 scan finde ich ihn auch.

Also wo genau ist mein fehler?

gruß

schwix

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »schwix« (24.05.2007, 11:51)


4

24.05.2007, 15:32

nimm nicht ndiswrapper sondern wext.

Auch wenn Du ndiswrapper verwendest, sollte es mit wext funktionieren.

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

5

24.05.2007, 15:55

Jain. Bei wext tut er zwar überhaupt etwas und connectet auch zum AP, allerdings is die IP adresse völlig falsch die er wlan0 zuweist und subnetmaske wird ebenfalls nciht gesetzt.

6

24.05.2007, 16:08

Dann setz sie doch im nachhinein mal manuell und schau, ob dann alles gehen würde.
Setzt du es in Anführungszeichen, dann erkennt er es als String, oder du verwendest keine Anführungszeichen und den längeren Hex-Key.
Bei mir geht das wunderbar.

wep_key0="__irgendwas__"
wep_key0=0123456789ABCDEF0123456789
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

7

24.05.2007, 16:23

okay, wenn ich im nachhinein ip manuell setze passt kann ich zumindest den router pingen.

allerdings setzt er die ip nicht automatisch, und vorallem startet wpa_supplicant nicht beim booten :/

8

24.05.2007, 16:32

Hallo,

ich denke das wird Dein Fehler sein.

Zitat

wpa_supplicant_wlan0="-Dwext -ieth1 -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf"


das hast Du in der /etc/conf.d/net falsch eingetragen. Bei Dir fehlt da etwas.

Du musst es natürlich noch anpassen.

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

9

24.05.2007, 16:36

die zeile sieht bei mir so aus:

Zitat

wpa_supplicant_wlan0="-Dwext -iwlan0 -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf"


muss ich statt iwlan0 nen eth einsetze?

gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »schwix« (24.05.2007, 16:40)


10

24.05.2007, 18:32

Zitat

Original von schwix
die zeile sieht bei mir so aus:

Zitat

wpa_supplicant_wlan0="-Dwext -iwlan0 -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf"


muss ich statt iwlan0 nen eth einsetze?

gruß


Du musst das Interface einsetzen, welches Deiner Karte zugeordnet wird.

Vielleicht bekommst Du es über dmesg herraus.

Quellcode

1
dmesg |grep ndiswrapper


Sollte aber eigendlich bei ndiswrapper wlanX sein und nicht ethX.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

11

24.05.2007, 18:48

ja, es sollte wlan0 sein wenn mich nicht alles täuscht.

Ich muss wpa_supplicant auch manuell starten, es startet beimbooten anscheinend
nichtmit, ich weiß nicht wieso. Ip und gw einstellungen aus der /etc/conf.d/net werden
auch völlig ignoriert und ich bin mit meinem latein am ende :(

12

24.05.2007, 19:02

mir fällt grad ein, hast Du überhaupt das start Script für Wlan0?

Quellcode

1
ls -la /etc/init.d/net.*


Wenn Du kein net.wlan0 hast, einfach einen Symlink machen.

Quellcode

1
ln -s /etc/init.d/net.eth0 /etc/init.d/net.waln0


Gruß
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

13

24.05.2007, 19:32

Hey,

dank deinem Tipp mit dem Symlink bootet wlan0 nun wenigstens shconal mit *froi*

danke!

Allerdings werden einstellung bezüglich AP, IP etc immernoch ignoriert beim booten >.>

//edit

So, folgender stand nu...:

wlan0 und wpa_supplicant starten beim booten.
Verschlüsselung wird auch geladen.
Allerdings wird nur eine inet6 adress, aber keien normale ip adresse. setze ich diese manuell, kann ich auch den router anpingen, aber nichts im internet.

Fehlt mir dazu ein packet?
Und hat noch jemand ne idee wieso er die IP nicht setzt?

Gruß

jan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schwix« (24.05.2007, 21:37)


14

28.05.2007, 14:53

Zitat

Original von schwix
config_wlan0=( "192.168.1.1 netmask 255.255.255.0" )...[/code]


Hi,

nimm doch mal ne andere IP-endung!!! die 1. steht doch für dein Gateway oder nicht?
Probier mal aus.
Gruß - mali

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mali« (28.05.2007, 14:53)


15

28.05.2007, 15:37

Hast Du in die Datei /etc/resolv.conf Deinen Nameserver eingetragen?


Ohne den kannst auch nicht surfen.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

16

28.05.2007, 16:00

Hi,

@mali

den fehler hab ich selbst auch shcon entdeckt, es muss statt 192.168.1.1 192.168.1.66
heißen.

@Planeshift

nameserver habe ich auch shcon manuell eingetragen.
Das Problem ist im Prinzip nur das er, egal was man tut,
für wlan0 ip und gateway nicht setzt. Weder über die /etc/conf.d/net
noch über nen manuelles script (wasn kumpel geschrieben hat).

Trotzdem danke erstmal, ich probiers weiter..

Gruß

Jan

17

28.05.2007, 17:42

Poste doch mal Deine aktuelle Ausgabe von der /etc/conf.d/net .

Starte mal in der Konsole wpa_cli und tippe status ein.

Wenn er keine saubere Verbindung zum Router aufbaut, bekommst auch keine IP.

Die Ausgabe von ifconfig kannst auch gleich noch mitposten.

Gruß
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

18

28.05.2007, 18:34

Wollte nur Hilfe geben, ohne, dass ich Wlan je benutzt habe, da ich Kabel -freak bin! und nu hat es mich gepackt, will auch wlan hinbekommen, wenigstens nur um zu wissen wie. :D

Ich habe jetzt folgende Probs:

- AVM Wlan Usbstick per ndiswrapper --> wird über iwconfig erkannt
- Router ist als Wlan-accesspoint per WPA2 eingestellt

/etc/conf.d/net:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modules=( "wpa_supplicant" )
wpa_supplicant_wlan0="-Dndiswrapper"
wpa_timeout_wlan0=60

#config_eth0=( "null" )
#config_eth1=( "null" )
#config_wlan0=( "null" )
#dhcp_eth0="nodns nontp nonis"

config_eth1=( "192.168.1.2 netmask 255.255.255.0 brd 192.168.1.255" )
routes_eth1=( "default gw 192.168.1.1" )

config_eth0=( "192.168.1.3 netmask 255.255.255 brd 192.168.1.255" )
routes_eth0=( "default gw 192.168.1.1" )

config_wlan0=( "192.168.1.4 netmask 255.255.255 brd 192.168.1.255" )
routes_wlan0=( "default gw 192.168.1.1" )

dns_servers_lo=( "192.168.1.1" )
dns_domain_lo="homenet"
nis_domain_lo="homenet"

#slaves_bond0="eth0 eth1"
#config_bond0=( "192.168.1.7 netmask 255.255.255.0 brd 192.168.1.255" )
#routes_bond0=( "default gw 192.168.1.1" )


/etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
# This is a network block that connects to any unsecured access point.
# We give it a low priority so any defined blocks are preferred.
#crtl_interface=/var/run/wpa_supplicant
#crtl_interface_group=0
ap_scan=1

#network={
#        ssid="mali's_wlan"
#       psk="6031799002409947"
#       priority=-9999999
}

network={
        ssid="mali's_wlan"
        scan_ssid=1
        proto=RSN
        key_mgmt=WPA-PSK
        pairwise=CCMP
        group=CCMP
        psk="6031799002409947"
}


beide wpa.conf's gehen nit, kann jmd halfen.

Ein symlink von net.lo zu net.wlan0 ist gemacht und mit rc-update dem default runlevel hinzugefügt worden.
Eine static-IP bekomm ich leider auch nit hin und eine Einwahl in mein Wlannetz auch nicht.

EDIT:
Die 2. Variante der wpa.conf geht zum Teil und die beiden "crtl...." in der Conf weiter oben müssen auskommentiert sein, da sonst gar nix geht. Hier startet wenigstens wpa_cli.

EDIT der 2.:

hier noch etwas, was helfen könnte:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
malinux linux # /etc/init.d/net.wlan0 restart
 * Stopping wlan0
 *   Loading networking modules for wlan0
 *     modules: apipa arping bonding tuntap bridge ccwgroup macchanger macnet rename iwconfig wpa_supplicant essidnet iptunnel ifconfig system dhcpcd ip6to4
 *   Bringing down wlan0
 *     Shutting down wlan0 ...                                                                                                                        [ ok ]
 *     Stopping wpa_cli on wlan0 ...                                                                                                                  [ ok ]
 *     Stopping wpa_supplicant on wlan0 ...                                                                                                           [ ok ]
 * Starting wlan0
 *   Loading networking modules for wlan0
 *     modules: apipa arping bonding tuntap bridge ccwgroup macchanger macnet rename wpa_supplicant essidnet iptunnel ifconfig system dhcpcd ip6to4
 *       wpa_supplicant provides wireless
 *       ifconfig provides interface
 *       dhcpcd provides dhcp
 *   Configuring wlan0 for MAC address 00:04:0E:CA:79:8E ...                                                                                          [ ok ]
 *   Starting wpa_supplicant on wlan0 ...                                                                                                             [ ok ]
 *   Starting wpa_cli on wlan0 ...                                                                                                                    [ ok ]
 *     Waiting for association                                                                                                                        [ ok ]
 *     Backgrounding ...
Gruß - mali

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mali« (28.05.2007, 20:15)


19

10.06.2007, 11:46

Habe jetzt wieder etwas Zeit gehabt und wieder rumgebastelt.
Bei mir funzt der AVM Usbstick mit WPA Verschlüsserung aber nit mir WPA2!!! Wpa_supplicant v. 0.6.0 - ndiswrapper v. 1.9 und evtl. zusätzlich noch (aber kein muss) mit wlassistant. Da kannste über den GUI bequem eine statische IP vergeben.
Gruß - mali

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mali« (10.06.2007, 11:47)