Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.06.2007, 15:32

Automatisch Startende Anwendungen

Folgendes Zenario:

Ich habe 4 Konsolen

2 auf der Ersten Workspace
2 auf der 2.ten Workspace

Alle 4 Konsolen nutzen Eterm mit div. Parametern (wie Transparency und co)

Kennt jemand ne Möglichkeit XFCE beizubringen das diese 4 Konsolen inkl dem Befehl "tail -f /var/log/masterconsole) dort direkt ausgeführt wird?
Es gibt bloss eins, was wichtig ist: dass man sterben muss.

Suicide is man's way of telling God, "You can't fire me - I quit."

no one gets out here alive....

2

03.06.2007, 18:24

Scheint mir kein "Window Manager" Problem zu sein.
Es handelt sich ja wohl eher um die Frage:
Kann man Eterm einen Befehl über einen Parameter mitgeben, den es ausführt und dann geöffnet bleibt.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

3

03.06.2007, 18:49

naja nicht ganz, die Konsolen sollen ja beim Neustart auch exat dort Gespawned werden wo ich sie das letztemal hatte, das funktioniert irgendwie nicht richtig.

Ich will ja das XFCE sich den Standort und die Position der augeführten Eterm merkt.

Eterm mit einem Befehl starten zu lassen kann man mit -e erreichen also bsp:

Quellcode

1
Eterm -e tail -f /var/log/system


Ich probier das aber nochmal. indem ich das alles über den Autostart nochmal setze und dann nochmal starte.
Es gibt bloss eins, was wichtig ist: dass man sterben muss.

Suicide is man's way of telling God, "You can't fire me - I quit."

no one gets out here alive....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sourcecode« (03.06.2007, 18:56)


4

03.06.2007, 19:30

Also, mit der Autostart Funktion konnte ich die Consolen mit dem Gewünschten Befehl starten, soweit auch kein Problem, ich hab nun aber 2 Probleme:

1. Die Position der Fenster und der Workspaces wo diese Konsolen liegen, werden nicht beibehalten und nach nem Neustart liegen sie wieder unsortiert auf der ersten Workspace

2. Zusätzlich wird beim neuladen nun weitere 4 Konsolen gestartet (normale Eterm) konsolen.

Das kann ich aber beheben indem ich XFCE ohne die Konsolen (Session) abspeicher und bei zukünftigen XFCE Sessions eben kein "Safe Session" aktiviert habe.

Sprich bei der nächsten Session.

any Ideas?

Devilspie kenn ich noch, schaut arg kompliziert aus das muss doch auch einfacher gehen.... egal mal ausprobieren. :)

EDIT:

Also ich konnte alle Wünsche beheben (Individuelle Workspace zuweisung für jede Konsole was bei jedem Start so bleibt usw)

Ich hab nur noch 1 Problem, und in der Manpage von Devilspie und Eterm hab ich dazu nichts gefunden:

Ich möchte wenn die Programme gestartet werden, und Devilspie die auf die Entsprechenden Workspace moved, das diese Konsolen dieselbe Platzierung erhalten wie ich ihnen Vorgegeben habe (z.b masterconsole oben Links, TOP anzeige unten Links etc. etc.)

Hat da noch einer Vorschläge?
Es gibt bloss eins, was wichtig ist: dass man sterben muss.

Suicide is man's way of telling God, "You can't fire me - I quit."

no one gets out here alive....

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sourcecode« (03.06.2007, 20:43)