Sie sind nicht angemeldet.

1

13.06.2007, 22:08

[gelöst] Samba in Win als Localhost angezeigt - kein Zugriff

Hallo,
der Server wird in der Windows-Netzumgebung als Gentoo(Localhost) angezeigt. Versuche ich diesen zu öffnen, wird natürlich gemeckert, daß Localhost nicht erreichbar ist (ist ja eigentlich logisch).
Auch am Gentoo-Server-Prompt wird Localhost angezeigt.
Wie kann ich nun Samba dazu bringen, daß an Stelle Localhost etwas anderes steht.
Übrigens, wenn ich auf die IP des Servers zugreife, funktioniert alles ohne Probleme.
In der smb.conf ist server string = Gentoo gesetzt.
Wo muß ich einstellen, daß der Server anders heißt?
Jörg
VDR-Server:
AMD Sempron 2200 - 512 MB - DVB-C 2 x Mystique CaBiX-C2
3.5.?-gentoo - MythTV 0.27 (UPnP-Clients BD-Player Sony und Philips TV)

VirtualBox-Host headless:
AMD Athlon 2-Kern - 4GB Ram VMware-Server 2 - mehrere virt. Maschinen mit Gentoo bzw. WinXP/Win7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joerg99« (15.06.2007, 09:27)


2

14.06.2007, 09:06

RE: Samba in Win als Localhost angezeigt - kein Zugriff

Wie ist der "netbios name" in der global section der smb.conf?
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

3

14.06.2007, 10:04

RE: Samba in Win als Localhost angezeigt - kein Zugriff

bzw. gib mal die komplette smb.conf
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

4

14.06.2007, 14:47

Ja - hier die komplette smb.conf:

Zitat

[global]
workgroup = UNSERE
server string = Gentoo
wins support = yes
local master = yes
preferred master = yes
os level = 65

#An ein Interface binden
interfaces = eth0 192.168.1.19/32

#Sicherstellen, dass verschlüsselte Passwörter verwendet werden
encrypt passwords = yes
directory security mask = 0700

#Traffic von 10.0.0.* erlauben
hosts allow = 192.168.

#Aktiviert Benutzerauthentifizierung
#(verwenden Sie nicht den share Modus)
security = user

#Verweigern von privilegierten Accounts
#invalid users = root @wheel

#Maximalgröße die smb für ein Share anzeigt (ist kein Limit)
max disk size = 102400

;[public]
; path = /usr/somewhere/else/public
; public = yes
; only guest = yes
; writable = yes
; printable = no

# The following two entries demonstrate how to share a directory so that two
# users can place files there that will be owned by the specific users. In this
# setup, the directory should be writable by both users and should have the
# sticky bit set on it to prevent abuse. Obviously this could be extended to
# as many users as required.

[home]
comment = Home Joerg
path = /home/joerg
valid users = joerg
public = no
writable = yes
printable = no
create mask = 0765

[mtpcenter]
coment = MTP-Center
path = /var/www/beta7
valid users = joerg
public = no
writable = yes
printable = no
create mask = 0765

[medien]
coment = Medie
path = /ext
valid users = joerg
public = no
writable = yes
printable = no
create mask = 0765

#[extra]
# coment = Extra
# path = /usb
# valid users = joerg
# public = no
# writable = yes
# printable = no
# create mask = 0765


Jörg
VDR-Server:
AMD Sempron 2200 - 512 MB - DVB-C 2 x Mystique CaBiX-C2
3.5.?-gentoo - MythTV 0.27 (UPnP-Clients BD-Player Sony und Philips TV)

VirtualBox-Host headless:
AMD Athlon 2-Kern - 4GB Ram VMware-Server 2 - mehrere virt. Maschinen mit Gentoo bzw. WinXP/Win7

5

14.06.2007, 14:50

Quellcode

1
2
#An ein Interface binden
interfaces = eth0 192.168.1.19/32


Das hier macht mich etwas stuzig, ich weiss zwar wofür das /32steht, aber ich kann mir schon vorstellen das es dann beim binden an eine Adresse harte Probleme gibt.

Lass mal das /32 weg und nimm nur eine feste IP Adresse (am besten die IP Adresse die der Rechner ohnehin im Netzwerk hat)
Es gibt bloss eins, was wichtig ist: dass man sterben muss.

Suicide is man's way of telling God, "You can't fire me - I quit."

no one gets out here alive....

6

14.06.2007, 15:43

Außerdem kann damit der locale-Rechner nicht auf sich selber zugreifen (nix lauschen auf localhost). Nur mal als Info....

Kommentiere mal testweise aus:
hosts allow = 192.168.
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

7

14.06.2007, 18:49

Das bringt alles nichts.
Ich vermute, es hängt mit dem Servernamen zusammen, denn mein Prompt am Server sieht so aus:

Zitat

localhost ~ #


Und genau dieses Localhost wird angezeigt in der Windows-Umgebung.
JÖrg
VDR-Server:
AMD Sempron 2200 - 512 MB - DVB-C 2 x Mystique CaBiX-C2
3.5.?-gentoo - MythTV 0.27 (UPnP-Clients BD-Player Sony und Philips TV)

VirtualBox-Host headless:
AMD Athlon 2-Kern - 4GB Ram VMware-Server 2 - mehrere virt. Maschinen mit Gentoo bzw. WinXP/Win7

8

15.06.2007, 00:34

Lies dir mal die Gentoo Installationsanleitung in Puncto Netzwerkeinrichtung durch, da wird das alles durchgekaut.
Es gibt bloss eins, was wichtig ist: dass man sterben muss.

Suicide is man's way of telling God, "You can't fire me - I quit."

no one gets out here alive....

9

15.06.2007, 08:47

Jepp, nach einigen Suchen habe ich es gefunden:

/etc/conf.d/hostname

da steht es drin.
Jetzt funktioniert es auch, wie ich es erwarte.
Danke für den Tip.
Jörg
VDR-Server:
AMD Sempron 2200 - 512 MB - DVB-C 2 x Mystique CaBiX-C2
3.5.?-gentoo - MythTV 0.27 (UPnP-Clients BD-Player Sony und Philips TV)

VirtualBox-Host headless:
AMD Athlon 2-Kern - 4GB Ram VMware-Server 2 - mehrere virt. Maschinen mit Gentoo bzw. WinXP/Win7

10

15.06.2007, 09:09

Heißt das, dein Problem ist nun "[gelöst]" oder bockt der Samba-Connect noch immer?
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

11

15.06.2007, 09:29

Zitat

Heißt das, dein Problem ist nun "[gelöst]"

Danke für den Hinweis. Ich habe die Überschrift entspr. geändert.
Und danke für die Hilfe!
Jörg
VDR-Server:
AMD Sempron 2200 - 512 MB - DVB-C 2 x Mystique CaBiX-C2
3.5.?-gentoo - MythTV 0.27 (UPnP-Clients BD-Player Sony und Philips TV)

VirtualBox-Host headless:
AMD Athlon 2-Kern - 4GB Ram VMware-Server 2 - mehrere virt. Maschinen mit Gentoo bzw. WinXP/Win7