Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

18.06.2007, 11:14

[gelöst] NDISwrapper - Kein Interface wlan0 vorhanden

Hallo,

ich versuche zur Zeit meine WLAN Karte mittels NDISwrapper und dem Windows-Treiber in Betrieb zu nehmen. Es handelt sich dabei um folgende Karte:

Quellcode

1
2
3
4
# lspic 
...
Ethernet controller: Linksys, A Division of Cisco Systems [AirConn] INPROCOMM IPN 2220 Wireless LAN Adapter (rev 01)
...

Ich verwende den 64Bit Windows-XP Treiber für diese Karte (wegen 64Bit Linux). Die Installation (neti2220.inf) funktioniert einwandfrei.
Der Treiber wird installiert und ein ndiswrapper -l liefert mir

Quellcode

1
2
3
4
# ndiswrapper -l

neti2220 : driver installed
        device (17FE:2220) present


In der /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 habe ich vorsorglich

Quellcode

1
ndiswrapper
eingetragen, damit beim booten der ndiswrapper automatisch geladen wird.

In der /etc/modules.d/ndiswrapper habe ich den Alias Eintrag gemacht:

Quellcode

1
alias wlan0 ndiswrapper

Danach update-modules ausgeführt.


ndiswrapper scheint beim Start den Treiber korrekt zu laden. Zumindest lässt das folgende Meldung vermuten:

Quellcode

1
2
3
Jun 18 10:34:52 schleppi ndiswrapper version 1.47 loaded (smp=yes)
Jun 18 10:34:52 schleppi ndiswrapper (link_pe_images:576): fixing KI_USER_SHARED_DATA address in the driver
Jun 18 10:34:52 schleppi ndiswrapper: driver neti2220 (INPROCOMM,02/24/2005,3.07.02.2005) loaded


Leider wird kein wlan0 Device angelegt.
Habe ich noch etwas wichtiges vergessen?
NDISwrapper war bei mir im Portage maskiert, sodass ich ihn zu den keywords aufnehmen musste um die Installation durchführen zu können. Vielleicht liegt es daran das es bei mir nicht funktioniert und ich muss gar nicht weiter rumprobieren?


Hat jemand unter 64Bit Gentoo die aktuelle Version

Quellcode

1
2
3
4
5
6
 ndiswrapper -v
utils version: '1.9', utils version needed by module: '1.9'
module details:
filename:       /lib/modules/2.6.20-gentoo-r8/misc/ndiswrapper.ko
version:        1.47
vermagic:       2.6.20-gentoo-r8 SMP mod_unload

erfolgreich laufen?
Linux localhost 2.6.25-gentoo-r7 #1 SMP Fri Jul 25 12:23:06 CEST 2008 x86_64 AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5600+ AuthenticAMD GNU/Linux

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marco« (18.06.2007, 20:54)


2

18.06.2007, 11:40

Was sagt dann "dmesg |grep ndiswrapper"

Dort sollte das Device mit angezeigt werden.

Du kannst auch mal versuchen "tail -f /var/log/messages" zu starten und Deinen USB abziehen unbd wieder ranstecken.


Gruß
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

3

18.06.2007, 14:04

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
dmesg |grep ndiswrapper
ndiswrapper version 1.47 loaded (smp=yes)
ndiswrapper (link_pe_images:576): fixing KI_USER_SHARED_DATA address in the driver
ndiswrapper: driver neti2220 (INPROCOMM,02/24/2005,3.07.02.2005) loaded
ndiswrapper: using IRQ 21
ndiswrapper: changing interface name from '' to 'wlan1'
ndiswrapper (wrap_procfs_add_ndis_device:368): wlan1 already registered?


Sehr interessant. Aber was will er mit wlan1? Wie kommt er darauf?
Leider existiert selbst wlan1 nicht.


USB hilft an der Stelle nicht viel, da es eine interne WLAN-Karte ist ;-)
Linux localhost 2.6.25-gentoo-r7 #1 SMP Fri Jul 25 12:23:06 CEST 2008 x86_64 AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5600+ AuthenticAMD GNU/Linux

4

18.06.2007, 15:57

also bei mir funktioniert unter 64bit, alles prima
hab zwar nen broadcom chipsatz
aber auch mit ndiswrapper
vielleicht ist einfach die version die du verwendest felerhaft
ich benutze 1.33, das solltest du auch mal ausprobieren

mfg nowhereman

5

18.06.2007, 16:24

Mach ein "ifconfig -a" und lösche die persistente Udev-Regel für Netzwerkgeräte.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

6

18.06.2007, 16:56

Ups ... vielen Dank maggu2810. Bei ifconfig -a bzw iwconfig wird nun die eth1 aufgelistet. Bringt das ändern der Udev Regel was? Beim nächsten Upgrade werden die Regeln ja eh wieder überschrieben oder?

Jetzt werde ich aber noch prüfen ob das WLAN wirklich funktioniert.
Linux localhost 2.6.25-gentoo-r7 #1 SMP Fri Jul 25 12:23:06 CEST 2008 x86_64 AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5600+ AuthenticAMD GNU/Linux

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marco« (18.06.2007, 16:57)


7

18.06.2007, 17:43

Wenn du die Module geladen hast und es bei "ifconfig -a" nicht angezeigt wird, dann ist was falsch gelaufen, weil nur die dort angezeigten zur Verfügung stehen.
Das mit den Regeln, war deswegen gedacht, weil oben was von wlan1 anstatt wlan0 steht und es sein könnte, dass wlan0 dort für eine andere Karte "reserviert" wurde.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

8

18.06.2007, 18:56

Das hatte ich auch so verstanden. Ich belasse es bei eth1.
Vielen Dank nochmal :)
Linux localhost 2.6.25-gentoo-r7 #1 SMP Fri Jul 25 12:23:06 CEST 2008 x86_64 AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5600+ AuthenticAMD GNU/Linux

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marco« (18.06.2007, 18:57)


9

18.06.2007, 20:41

Wenn du sicher bist, dass eth1 deine WLan-Schnittstelle ist.
Ist das Problem dann hiermit gelöst?
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

10

18.06.2007, 20:54

Ja, dass Problem ist somit [gelöst] :)
Linux localhost 2.6.25-gentoo-r7 #1 SMP Fri Jul 25 12:23:06 CEST 2008 x86_64 AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5600+ AuthenticAMD GNU/Linux