Sie sind nicht angemeldet.

1

12.12.2007, 17:03

USB WLAN Stick beim booten einbinden

Hoi,

Fragestellung ist vll. ein bissle blöd.

Problem: Mein Belkin USB Wlan Stick wird zwar erkannt und funktioniert auch hervorragend, aber erst, wenn ich diesen nach dem booten einmal kurz vom USB-Port abziehe und danach wieder anstecke. Dann wird er schoen erkannt, und verschafft sich seine Verbindung mit meinem Router, holt sich eine IP,...
Funktioniert so, ist aber meiner Meinung nach etwas "unkomfortabel"

Frage: Besteht die Möglichkeit, entweder den gesammten USB-Port oder nur mit dieser bestimmtem Serial beim booten kurz aus und danach wieder einzuschalten, damit ich den USB-Stick nicht jedesmal wieder erst ab und danach wieder anstecken muss?

laut dmesg wird dieser sofort erkannt.

PS: Bei Windows Vista hab ich lustigerweise das gleiche Problem... X(

lspci:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
00:00.0 RAM memory: nVidia Corporation MCP65 Memory Controller (rev a3)
00:01.0 ISA bridge: nVidia Corporation MCP65 LPC Bridge (rev a3)
00:01.1 SMBus: nVidia Corporation MCP65 SMBus (rev a1)
00:01.2 RAM memory: nVidia Corporation MCP65 Memory Controller (rev a1)
00:02.0 USB Controller: nVidia Corporation MCP65 USB Controller (rev a3)
00:02.1 USB Controller: nVidia Corporation MCP65 USB Controller (rev a3)
00:07.0 Audio device: nVidia Corporation MCP65 High Definition Audio (rev a1)
00:08.0 PCI bridge: nVidia Corporation MCP65 PCI bridge (rev a1)
00:09.0 IDE interface: nVidia Corporation MCP65 IDE (rev a1)
00:0a.0 IDE interface: nVidia Corporation MCP65 SATA Controller (rev a3)
00:0b.0 PCI bridge: nVidia Corporation Unknown device 045b (rev a1)
00:0c.0 PCI bridge: nVidia Corporation MCP65 PCI Express bridge (rev a1)
00:0d.0 PCI bridge: nVidia Corporation MCP65 PCI Express bridge (rev a1)
00:0e.0 PCI bridge: nVidia Corporation MCP65 PCI Express bridge (rev a1)
00:18.0 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] HyperTransport Technology Configuration
00:18.1 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Address Map
00:18.2 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] DRAM Controller
00:18.3 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Miscellaneous Control
03:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller (rev 01)
04:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation Unknown device 0402 (rev a1)
Gruessle,

Michael

My City

2

03.01.2008, 19:26

Hallo!

Da der Fehler unter Vista und Linux auftritt, könnte ich mir gut vorstellen, dass dies ein Problem des Sticks ist.

Aufgrund welcher Einstellungen sollte sich der Stick denn automatisch verbinden?

MfG Nils
cool_smile

https://team-emphasis.org/ Gentoo Linux Blog

3

30.01.2008, 11:32

Hi Nils,

das Problem ist net, dass sich der Stick nicht beim booten mit dem Access Point verbindet, sondern dass er erstmal garnicht angesprochen wird :( . Ich muss den Stick nach dem booten erst kurz vom USB abziehen. Wenn ich Ihn dann wieder anstecke, wird er erkannt und ich kann mich ganz normal verbinden.
Wär halt schön, wenn ich den Stick nicht jedesmal erst abziehen muss, wenn ich den Rechner starte. Hab mir gedacht, dass es doch bestimmt ne Möglichkeit gibt, den Stick/USB Port durch die Software kurz abzuschalten und wieder anzuschalten, so dass quasi das abziehen durch die Software simuliert wird...
Gruessle,

Michael

My City

4

30.01.2008, 12:58

Würde sagen das ist ein Hardware Problem.

Aus irgendeinen Grund wird der Stck erst beim einstecken erkannst und da es auch unter windws so ist, wird es nichts bringen den USB neu zu starten.

Einfachste Möglichkeit ist ein neuer Stick für 18 € :P :P oder halt eine verlängerungskabel, das der Stick auf dem Tisch ligt und Du diesen dann schnell verbinden kannst.

Hatte Das Problem auch mal bei einem Stick aber halt nur unter Linux. Da musste ich auch immer erst den Stcik neu verbinden. Irgendwann ist dann ein neues Modul rausgekommen und seit dem geht mein Wlan.


Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

5

30.01.2008, 13:23

naja, dann wird mir wohl nix anderes übrig bleiben... Auf dem Tisch hab ich das Ding schon stehen. Naja, wurscht, war ja nur so'n Gedanke das man das irgendwie fixen könnte. Mir ist aber, als ob das Ding irgendwann ma richtig funktioniert hätte. Egal.
Ich lass den Thread ma noch offen, vll. hat ja doch noch jemand die zündende Idee :)
Gruessle,

Michael

My City