Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

22.12.2007, 03:55

openoffice öffnet nfs-dateisysteme schreibgeschützt

hallo,

ich habe das oben genannte Problem.

die schreibrechte gehören dem user und nur das openoffice (selbstkompiliert) versionen 2.3.0, 2.3.1 (also alle, die ich in dem system bisher verwendet habe) haben dieses problem.

ich kann auch neu erstellte dokumente nicht in eine nfs-gemountete partition schreiben.

beim googeln bin ich auch nur auf die fragen gestossen, habe aber keine loesung gefunden...

kennt jemand das problem? woran liegt das?

waere fuer hilfe dankbar.

gruss,toni.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuner« (10.01.2008, 14:13)


2

03.01.2008, 19:09

NFS-Share evtl readonly?

Hallo,

es könnte sein, dass das NFS-Share vom Server nur zum Lesen freigegeben ist, oder vom Client nur lesbar eingehängt wurde. Überprüfen lässt sich dies mit dem mount-Befehl (ohne Argumente). Sollte (ro) in Klammern hinter dem betreffenden Eintrag angegeben sein, ist es nur lesbar eingehängt.

MfG
Nils
cool_smile

https://team-emphasis.org/ Gentoo Linux Blog

3

03.01.2008, 23:21

weil standardmäßig linux nichts auf ntfs schreiben kann.

du brauchst ntfs3g

4

04.01.2008, 01:24

Was hat NFS mit NTFS zu tun?
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

5

10.01.2008, 14:08

Hallo,

Zitat


es könnte sein, dass das NFS-Share vom Server nur zum Lesen freigegeben ist, oder vom Client nur lesbar eingehängt wurde.
Aehm, nein, wie gesagt, ich kann remote von Konsole (und auch konqueror, mozilla, ...) als normaler User schreiben und lesen. Das Problem besteht nur bei OpenOffice.

Quellcode

1
2
3
# mount
[snip]
srv:/system/data on /data type nfs (rw,noexec,nodev,noatime,addr=10.XX.XX.XX)



Hab grad die Lösung gefunden:

Quellcode

1
2
3
4
5
# vi /usr/lib64/openoffice/program/soffice
- SAL_ENABLE_FILE_LOCKING=1
- export SAL_ENABLE_FILE_LOCKING
+ #SAL_ENABLE_FILE_LOCKING=1
+ #export SAL_ENABLE_FILE_LOCKING


Quelle:
http://www.ubuntu-forum.de/artikel/18753…reibgeschu.html