Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.01.2008, 14:46

Nameserver haengt bei shutdown

Hy,

ich habe das Problem, das mein Nameserver beim shutdown immer ca. 30 sek. - 1 min. lang haengt.

Wenn ich den Dienst waehrend des Laufs stoppe/starte geht das ohne Probleme innerhalb 1 sekunde.

Die messages, haben in dem Punkt keine Ausgabe, so dass ich dort auch keine Anhaltspunkte finde.


Weiss jemand, woran das liegt?
Ist das vielleicht ein konfigurationsproblem?

Gruss, toni.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuner« (17.12.2009, 08:35)


2

11.01.2008, 09:09

Welcher Nameserver?
Welche Konfiguration (Konfigfile) hat der Nameserver?

*Fragen über Fragen*
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

3

11.01.2008, 11:47

hy,

sorry, ich hab das so geschrieben, weil ich irgendwie in erinnerung hatte, dass es ein allgemein bekanntes problem ist, auf dass ich gerade nicht komme.

Es ist eigentlich eine ganz einfache konfiguration.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
options {
    	directory "/data/system/bind";

    	forwarders {
            	127.0.0.1;
	                217.237.151.161;
    	};

    	listen-on-v6 { none; };
    	listen-on port 53 { 192.168.X.X; 10.X.X.X; 127.0.0.1; };

    	allow-query {
            	127.0.0.1; 10.X.X.0/24; 192.168.X.X;
    	};

    	// if you have problems and are behind a firewall:
    	//query-source address * port 53;
    	pid-file "/var/run/named/named.pid";
};

logging {
   # Log general name server errors to syslog.
   channel syslog_errors {
  	syslog user;
  	severity error;
   };
   category default { syslog_errors;  };
};

zone "." IN {
    	type hint;
    	file "named.ca";
};

zone "localhost" IN {
    	type master;
    	file "pri/localhost.zone";
    	allow-update { none; };
    	notify no;
};

zone "127.in-addr.arpa" IN {
    	type master;
    	file "pri/127.zone";
    	allow-update { none; };
    	notify no;
};


zone "srv" IN {
   type master;
   file "srv/srv.zone";
   notify no;
};

zone "X.X.10.in-addr.arpa" IN {
   type master;
   file "srv/10.X.X.zone";
   notify no;
};

zone .....


Wie gesagt, es geht nur um die Wartezeit beim shutdown/reboot...


Gruss, toni.

4

11.01.2008, 14:07

Könntest Du eventuell noch deine make.conf nachschieben?

Allerdings kenne ich mich mit bind nicht gut aus ....
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

5

12.01.2008, 07:45

hy,

hier meine make.conf:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
CHOST="i686-pc-linux-gnu"
CXXFLAGS="${CFLAGS}"
MAKEOPTS="-j2"

GENTOO_MIRRORS="http://files.gentoo.org ftp://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/pub/Linux/gentoo"

SYNC="rsync://rsync.europe.gentoo.org/gentoo-portage"

## USE-Flags
USE="-berkdb -kde -mysql -perl -python -gnome -ipv6 latin1 logrotate resolvconf threads unicode" 

## XOrg
INPUT_DEVICES="keyboard mouse"
VIDEO_CARDS="radeon vesa vga fbdev"


ich schicke auch mal die init-konfiguration (da hab ich eigentlich nichts veraendert):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
res ~ # cat /etc/conf.d/named 
# Set various named options here.
#
OPTIONS=""

# Set this to the number of processors you have.
#
CPU="1"

# If you wish to run bind in a chroot, run:
# emerge --config =<bind-version>
# and un-comment the following line.
# You can specify a different chroot directory but MAKE SURE it's empty.
# CHROOT="/chroot/dns"

# Default pid file location
PIDFILE="${CHROOT}/var/run/named/named.pid"

# Scheduling priority: 19 is the lowest and -20 is the highest.
#
NAMED_NICELEVEL="0"

6

12.01.2008, 12:37

Hast du schon in /var/log/messages nach verdächtigen Meldungen geschaut? Wie sieht es mit den Log-Dateien vom bind selbst aus? Kann man den bind nicht im verbose mode starten?
Frequent lock ups are a symptom of not enough memory but only in the way that nosebleeds are a symptom of gunshot wounds to the head.

7

21.01.2008, 12:44

Hallo,

ich hab jetzt bind im debugging-modus gestartet, das Problem ist, dass er beim shutdown gar keine meldungen bringt. Wenn er hochfaehrt ist named 'sehr' verbose (wie zu erwarten).

Hab aber eine syslog-fehlermeldung:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
....
Jan 21 13:09:58 res shutdown[4495]: shutting down for system reboot
Jan 21 13:09:58 res init: Switching to runlevel: 6
Jan 21 13:10:00 res squid[4042]: Squid Parent: child process 4044 exited with status 0
Jan 21 13:10:00 res syslog-ng[4483]: I/O error occurred while writing; fd='5', error='Operation not permitted (1)'
Jan 21 13:10:00 res syslog-ng[4483]: Connection broken; time_reopen='60'
Jan 21 13:10:02 res ntpd[3981]: ntpd exiting on signal 15
Jan 21 13:11:00 res syslog-ng[4483]: I/O error occurred while writing; fd='5', error='Operation not permitted (1)'
Jan 21 13:11:00 res syslog-ng[4483]: Connection broken; time_reopen='60'
Jan 21 13:12:00 res syslog-ng[4483]: I/O error occurred while writing; fd='5', error='Operation not permitted (1)'
Jan 21 13:12:00 res syslog-ng[4483]: Connection broken; time_reopen='60'
Jan 21 13:13:00 res syslog-ng[4483]: I/O error occurred while writing; fd='5', error='Operation not permitted (1)'
Jan 21 13:13:00 res syslog-ng[4483]: Connection broken; time_reopen='60'
Jan 21 13:13:14 res syslog-ng[4483]: Termination requested via signal, terminating; 
Jan 21 13:13:14 res syslog-ng[4483]: syslog-ng shutting down; version='2.0.6'
Jan 21 13:16:29 res syslog-ng[3805]: syslog-ng starting up; version='2.0.6'

---- Booten


Ich muss mal schauen, woran das liegt.

gruss.