Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.04.2008, 19:54

System "aufräumen" bzw. überholen

Hi,

ich habe seit kurzem ziemlich Probleme mit meinem System.
Z.B. stürzt eclipse dauernt ab oder wird gernicht beendet (der java Prozess wird nicht beendet), rhythmbox hängt sich auf und ähnliche Probleme. Daher will ich mal eure Fachmännische Meinung zu meiner Systemkonfiguration einholen :)

Erstmal zu meinem System:
Lenovo ThinkPad Z61p
- Intel Core2Duo T7400 2x2.16GHz
- Intel HD Audio
- Intel ICH7 Chip
- ATI FireGL V5200
- Broadcom Corporation NetXtreme Ethernet
- Intel Pro/Wireless 3945ABG Ethernet


hier auch nochmal ein lspci zum besten:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
# lspci
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Mobile 945GM/PM/GMS, 943/940GML and 945GT Express Memory Controller Hub (rev 03)
00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation Mobile 945GM/PM/GMS, 943/940GML and 945GT Express PCI Express Root Port (rev 03)
00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) High Definition Audio Controller (rev 02)
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 1 (rev 02)
00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 2 (rev 02)
00:1c.2 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 3 (rev 02)
00:1c.3 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 4 (rev 02)
00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB2 EHCI Controller (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev e2)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801GBM (ICH7-M) LPC Interface Bridge (rev 02)
00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) IDE Controller (rev 02)
00:1f.2 SATA controller: Intel Corporation 82801GBM/GHM (ICH7 Family) SATA AHCI Controller (rev 02)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) SMBus Controller (rev 02)
01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc M56GL [Mobility FireGL V5200]
02:00.0 Ethernet controller: Broadcom Corporation NetXtreme BCM5752M Gigabit Ethernet PCI Express (rev 02)
03:00.0 Network controller: Intel Corporation PRO/Wireless 3945ABG Network Connection (rev 02)
15:00.0 CardBus bridge: Texas Instruments PCIxx12 Cardbus Controller
15:00.1 FireWire (IEEE 1394): Texas Instruments PCIxx12 OHCI Compliant IEEE 1394 Host Controller
15:00.2 Mass storage controller: Texas Instruments 5-in-1 Multimedia Card Reader (SD/MMC/MS/MS PRO/xD)
15:00.3 SD Host controller: Texas Instruments PCIxx12 SDA Standard Compliant SD Host Controller



Hardwaretechnisch habe ich eigentlich alles am laufen, aber ich habe so das Gefühl, dass es nicht so 100% richtig konfiguriert ist. Daher hier mein Systemsetup:
/etc/make.profile -> /usr/portage/profiles/default-linux/x86/2007.0/desktop
/etc/make.conf
/etc/rc.conf
/etc/conf.d/* als TAR Archiv

mein grub Eintrag:

Quellcode

1
2
3
4
title=Gentoo Linux 2.6.24-tuxonice-r4
root (hd0,1)
kernel /boot/linux-2.6.24-tuxonice-r4 root=/dev/sda2 video=uvesafb:1600x1200-32,mtrr:3,ywrap splash=verbose,theme:livecd-2007.0 fbcon=scrollback:2048K console=tty1 acpi_sleep=s3_bios,s3_mode
initrd /boot/fbsplash-livecd-2007.0


Installierter Kernel: tuxonice-source-2.6.24-r4 (.config)
als Grafiktreiber nutze ich (leider) den offiziellen ATI Treiber, Version 8.443.1-r1
Dazu habe ich gleich eine spezifische Frage, wenn ich den OpenSource Treiber verwende, dann ist die Konsole nachdem X gestartet war und ich mit "Strg+Alt+F1" dahin wechsle, nur noch ein grafisch verzehrtes Bild. Kann mir vielleicht jemand sagen, warum das so ist?
Als WM kommt Gnome 2.20 zum Einsatz.

Ich hoffe, die Bitte da mal drüber zu schauen, ist nicht zu hoch gestellt :) wenn ich etwas vergessen habe, einfach bescheid geben.

Ich danke schonmal allen für ihre Hilfe und Mühen =) mfg pyjo

2

11.04.2008, 09:11

Hallo,

ich habe noch ein Paar weitere Fragen.
1. Gibt es irgendwelche Fehlermeldungen, wenn Du die Problemfälle von der Console startest?
2. Für den Java Fehler, da gab es doch ein eselect Modul für ("java-vm"? Sitze gerade nicht vor Gentoo). Welche Java Version ist systemweit und für User aktiv?
3. Wie und wie oft aktualisierst Du dein System?
4. Ist dein System aufgeräumt? (was sagt "emerge -vp --depclean")
5. revdep-rebuild bereits ausgeführt?
6. Seit wann ist das System installiert?

Ich vermute, dass der Fehler nicht in den rc oder Portage Konfiguration sitzt, da sonst eher Fehler beim Booten oder Emergen passieren würden.
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

3

11.04.2008, 10:03

Hallo,

hier auch noch ein Link für Dich.

http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=140969

Ist zwar schon etwas älter aber es lohnt sich immer noch sich das alles mal durchzulesen.

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

4

11.04.2008, 17:04

Hallo,

ich habe noch ein Paar weitere Fragen.
1. Gibt es irgendwelche Fehlermeldungen, wenn Du die Problemfälle von der Console startest?
In der Konsole leider nicht, auch im .log File des Workspaces von eclipse gibt es keine Meldung, eclipse stürzt einfach ab und ich erhalte einen Dialog, wo der Startbefehl aufgeführt ist, der mich darauf aufmerksam macht, dass das Programm abgestürzt ist. Wer eclipse schonmal benutzt hat, kennt den sicher und weis, das da nix informatives drin steht.

Zitat

2. Für den Java Fehler, da gab es doch ein eselect Modul für ("java-vm"? Sitze gerade nicht vor Gentoo). Welche Java Version ist systemweit und für User aktiv?
Du meinst vermutlich java-config(-1|-2). Für System und User ist Java 6 eingerichtet. Habe aber auch mal Java 5 versucht, ohne verbesserung.

Zitat

3. Wie und wie oft aktualisierst Du dein System?
I.d.R. mind. 1 mal im Monat, ich habe es erst vor 3 Tagen wieder aktualisiert.

Zitat

4. Ist dein System aufgeräumt? (was sagt "emerge -vp --depclean")
Das habe ich sogar im Rahmen meiner "aufräumarbeiten" jetzt ausgeführt und habe die Programme die imo löschbar waren wieder runter geschmissen. War am Ende ne ziemlich lange Liste :D
Danach habe ich auch nochmal ein "emerge -uDN world" und revdep-rebuild ausgeführt.

Zitat

5. revdep-rebuild bereits ausgeführt?
Jap :)

Zitat

6. Seit wann ist das System installiert?
Öhm, gute Frage, halbes Jahr müsste es mind. sein.

Zitat

Ich vermute, dass der Fehler nicht in den rc oder Portage Konfiguration sitzt, da sonst eher Fehler beim Booten oder Emergen passieren würden.
Jo, das ist war, aber ich dachte, dass ich vielleicht irgentwas eingestellt habe, was zwar funktioniert, aber vielleicht nicht unbedingt optimal ist oder gar zu Fehler führen könnte (auf Dauer).


Hallo,

hier auch noch ein Link für Dich.

http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=140969

Ist zwar schon etwas älter aber es lohnt sich immer noch sich das alles mal durchzulesen.

Viele Grüße
Mh, das ist so ziemlich genau das, was ich gesucht habe :) werde ich mich heute Abend mal durchlesen, thx :D
EDIT: Mh, war auf jeden Fall mal interessant zu lesen, jetzt weis ich zumindest grob, was ich so alles die letzten Tage gemacht habe *g*, also mit anderen Worten, ich habe das, was dort beschrieben ist eigentlich bereits alles gemacht.


Was ich vielleicht noch sagen kann, ich hatte bis vor kurzem KDE 3.5 und 4.1 installiert, ich bin Ursprünglich KDE Nutzer gewesen, dann aber zu Gnome rüber geschwenkt und dachte mir, schaust dir mal KDE 4 an.
Die Probleme sind eigentlich erst wirklich aufgetreten, als ich KDE (3 & 4) wieder entfernt habe. (ca. 2~3 Wochen her).
Ich dachte schon, dass ich mir vielleicht irgentwelche Abhängigkeiten zerschossen hätte, aber auch ein "emerge -uDN world" und "revdep-rebuild", als auch vor 1 Woche ein "emerge -e world" haben zu keiner Verbesserung geführt.

mfg pyjo

EDIT: depclean meint momentan, dass ich überhaupt keine Abhängigken zum löschen habe:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
>>> No packages selected for removal by depclean
Packages installed:   1018
Packages in world:	207
Packages in system:   52
Unique package names: 1018
Required packages:	1018
Number removed:   	0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pyjo« (11.04.2008, 19:59)