Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.06.2008, 09:41

Dual-Boot System WinXP-gentoo funktioniert nach HDD-Wechsel nicht mehr

Hi Leute,

ich hab hier folgendes Problem:
Bei meinem Notebook (Acer Travelmate 4502 LMi) habe ich die originale Festplatte durch eine neue ersetzt. Im Wesentlichen habe ich dabei die Partitionstabelle und den MBR gesichert und Partitionsimages erstellt. Nach Wechsel der Festplatte PT und MBR wieder neu aufgespielt, partitionen erstellt und images zurückgespielt, die partitionsgrößen sind nach wie vor die gleichen (zusätzlicher speicherplatz auf der neuen disk noch unpartitioniert).

grub wollte danach nicht mehr starten, also kurz mit livecd chroot und grub neu in den MBR geschrieben -> fertig, gentoo lief wieder wie bisher (nur schneller *hehe*)
Letztens hatte ich das Problem eine SD-Speicherkarte nicht lesen zu können und wollte deswegen mal schnell auf WinXP -> "Invalid Disk, please remove and insert System Disk" oder so ähnlich war die Folge. Also Rescue CDs von Acer rein und WinXP neu "hergestellt", hat alles anstandslos funktioniert, beim Booten allerdings wieder derselbe Fehler.

Hier meine Fragen:
Muss ich die WinXP Partition irgendwie active setzen, wenn ja, wie mach ich das?
Ich hab auch mal gehört, dass einige Notebook-Hersteller die eingebauten HDDs sperren, dass keine anderen laufen -> sollte das der Fall sein frage ich mich allerdings, wieso gentoo mit der neuen Platte funktioniert.

Ich weiß, dass das hier eher nach einem WinXP problem aussieht, wollte nur mal den hardwareaspekt klären, hat wern nen Tipp für mich?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tausche« (04.06.2008, 22:12)


2

02.06.2008, 10:27

Du musst eigentlich nichts auf aktiv setzen. Du kannst zwar das "boot" Flag setzen, das sollte aber egal sein.
Dass da was von den Herstellern gesperrt wurde, habe ich so noch nicht gehört.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

3

02.06.2008, 11:53

Also mit dem Sperren der Festplatte ist mir auch neu.
Wie hattest Du denn die Partition gesichert? Ist die alte Festplatte noch vorhanden um eventuell neu zu kopieren? Wie hast Du das image wieder zurück kopiert? Sicher das es die selben Dateisysteme waren? FAT32 oder NTFS usw...

geb mal mehr Infos

Quellcode

1
2
date ; unzip | port ; touch | head ; strip | top ; finger socket ; 
grep ; mount | tail ; gasp < yes & yes ; umount ; sleep

4

02.06.2008, 18:26

Meinst Du vielleicht die OneNAND-Flash Hybrid Platten die unter Linux nicht gehen sollen??

Sperrung von Hardware habe ich auch noch nie gehört und würde sicher nicht zum Erfolg führen.

Wer kauft das denn noch??

Viele Grüße

Andreas
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

5

04.06.2008, 09:08

Ok, dann war das wohl nur so'n Latrinengerücht, habs aber nicht für so abwegig gehalten, nachdems die NB-Hersteller ja auch mit proprietärer HW glänzen, hätte es mich nicht überrascht, wenn in dieser Richtung auch irgendein "Schutz" existieren würde.

Das boot Flag hab ich mit fdisk gesetzt, in fdisk sieht die neue disk aus wie die alte (flags, partitionsgrößen, dateisysteme), da der restliche platz am ende der disk noch unpartitioniert ist. grundsätzlich bin ich nach diesem thread vorgegangen: http://www.linuxforen.de/forums/archive/…p/t-151859.html und hab mit partimage bzw. dd die sicherung dgf.
Die alte Platte hab ich noch hier, unverändert, d.h. ich könnte auch nochmal das Ganze kopieren, versprech mir momentan allerdings keinen Erfolg davon.

Ahja, noch zur Ergänzung, mein NB hat 2 Partitionen (1. und 2. prim), die erste nennt sich "PQService" und is ne versteckte FAT16 partition, hier sind wohl treiber bzw. dienstprogramm (wie acer power management usw.) zu finden, die zweite primäre nennt sich ACER und enthält das winxp system.

hier noch mal ein output von fdisk:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/hda1   *           1         255     2048256   16  Hidden FAT16
/dev/hda2             256         988     5887822+   b  W95 FAT32
/dev/hda3             989         994       48195   83  Linux
/dev/hda4             995        7296    50620815    f  W95 Ext'd (LBA)
/dev/hda5             995        1908     7341673+  83  Linux
/dev/hda6            1909        1974      530113+  82  Linux swap / Solaris
/dev/hda7            1975        5468    28065523+  83  Linux
/dev/hda8            5469        5990     4192933+   b  W95 FAT32
/dev/hda9            5991        7296    10490413+   7  HPFS/NTFS



@ Planeshift
nö, meinte ich glaub ich nicht :))

6

04.06.2008, 10:23

Hier meine Fragen:
Muss ich die WinXP Partition irgendwie active setzen, wenn ja, wie mach ich das?
Hm.. ich denke grub setzt die Partition auf aktiv wenn es wie folgt gesetzt ist, bei mir funkt es mit diesem grub.confg Eintrag

Quellcode

1
2
3
4
title Windows XP
rootnoverify (hd0,0)
makeactive
chainloader +1

7

04.06.2008, 11:48

stimmt. hab denselben grub-eintrag, der hat vorher auch problemlos funktioniert - daran sollts also nicht scheitern.

8

04.06.2008, 16:53

Hast Du (Zugang zu) eine original Windows XP Installations-CD?

Quellcode

1
Fixboot
bzw.

Quellcode

1
fixmbr
könnten weiterhelfen ;)
http://support.microsoft.com/kb/314058
Unix wurde nicht entwickelt, um seine Benutzer daran zu hindern, dumme Dinge zu tun, denn das würde diese auch davon abhalten, schlaue Dinge zu tun.“ – Doug Gwyn

9

04.06.2008, 18:51

Hast Du (Zugang zu) eine original Windows XP Installations-CD?

Quellcode

1
Fixboot
bzw.

Quellcode

1
fixmbr
könnten weiterhelfen ;)
http://support.microsoft.com/kb/314058


Damit schießt er aber auch den Grub ab und muss diesen über eine Live CD wieder herstellen.

tausche:

auf welcher Platte ist denn Dein Windows??
/dev/hda1 ist ja hidden, also denke ich das Windows entweder auf der hda2 oder noch einer anderen ist.

Wenn dem so ist, musst Du Dein rootnoverify (hd0,0) in rootnoverify (hd0,1) ändern oder halt noch anders.

Viele Grüße

Andreas
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

10

04.06.2008, 22:03

WinXP CD hab ich, das wäre mein letzter Weg gewesen: win in den mbr zu schreiben und dann wie von Planeshift erwähnt mit live-cd grub wiederherstellen.

Zitat von »tausche«

die zweite primäre nennt sich ACER und enthält das winxp system.
ich zitiere mich ungern selbst :) als hda1 ist die versteckte "systempartition" von acer mit dienstprogrammen etc. und auf hda2 befindet sich windows. mir kommt da aber grad ein gedanke...

Edit: BINGO! Danke für den Denkanstoß, ich hatte vergessen, dass ich da ne unordnung in der partitiontable hatte und beim wiedeinspielen hda1 und hda2 absichtlich vertauscht habe, hab gedacht ich hätte die grub.conf schon angepasst, musste hier natürlich von

rootnoverify (hd0,0) auf
rootnoverify (hd0,1) geändert werden.

vielen Dank !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tausche« (04.06.2008, 22:12)


11

04.06.2008, 23:56

Hee super, hatte ich doch wieder den richtigen Richer. Freut mich das ich helfen konnte.

Viel Spaß noch mit Deinem System.

Gruß

Andreas
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay