Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

26.06.2008, 20:08

Welche Gentoo Version?

Hallo,

ich würde gerne auf meinem Notebook (intel Core 2 Duo T8100 (2x2.1Ghz) und 4Gb Arbeitsspeicher) Gentoo installieren. Ich weiß nur nicht welche Version (z.B. amd64;ia64 ...). 64Bit oder 32Bit System?

Vielleicht könnt ihr mir da helfen?

2

26.06.2008, 20:32

Also ich würde diese Seiten beim Installieren von Linux auf Laptops
empfehelen:
http://www.linux-laptop.net/

http://tuxmobil.de/mylaptops_de.html


Der Vorteil ist bei den Howtos, dass du meistens nicht so viel Probleme
mit Treibern hast, als wenn du es selber Stück für Stück ausprobierst.

Viel Erfolg beim Installieren ;)

3

26.06.2008, 20:33

Hallo u. Willkommen im Forum!

Mit deinem CPU kannst du entweder "amd64" =64bit , oder die "x86 , i686" =32bit Systeme verwenden.
"ia64" ist nicht passend für dein CPU! , diese Architektur ist nur für die "Reinrassigen" 64bit Intel zb "Itanium" Prozessoren.

Was für ein System (64 oder 32bit) du nun Installierst musst du selber entscheiden, sie laufen beide gut mit deinem CPU.
Über das, für und gegen der 32 und 64bit Meinungen, findest du auch einige Beiträge hier im Forum, zb unter Neulinge, oder schau mal mit der Forumsuche nach "64bit"

MfG
josef.95

4

26.06.2008, 20:33

Nimm 32Bit - damit läuft alles und Du musst keine 32Bit-Emulationen verwenden, um z.B. den Flashplayer im Firefox zum Laufen zu bekommen. Vorteile durch 64Bit hast Du jetzt aktuell noch keine - und wenn es soweit ist, kannst Du immer noch umsteigen.

EDIT: oha, da waren gleich 2 Leute schneller... Naja, in meinem Alter kann so was schon mal passieren...

Dell XPS M2010
Kernel-2.6.34 | gcc-4.3.4 | glibc-2.9_p20081201-r2 | Portage-2.2_rc33 | KDE 4.4.5


5

26.06.2008, 21:02

Naja, in meinem Alter kann so was schon mal passieren..






Wie in Deinem Alter ??? Du willst mir doch wohl nicht sagen das Du alt bist. Habe ich gar nicht gesehen das Du schon nen Krückstock hast :D

Off Topic End

Ansonsten würde ich auch 32 Bit verwenden bzw mache es ja auch. Das muss aber wie josef schon sagte jeder für sich entscheiden.

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

6

26.06.2008, 22:48

Aber hast schon gemerkt, dass ich hier nur Deine Antwort weiter gegeben habe ;-)

Den Krückstock hab ich zu Hause - sonst klappts mit den Treppen nicht mehr :-D

Dell XPS M2010
Kernel-2.6.34 | gcc-4.3.4 | glibc-2.9_p20081201-r2 | Portage-2.2_rc33 | KDE 4.4.5


7

27.06.2008, 13:45

ich hab unter den Links zur Linuxinstallation zu Notebooks mein Toshiba Satellite A300 irgendwie nicht gefunden. ?(

Kann ich eigentlich nicht einfach die Gentoo CD in den Recher schieben und dann klappt das?

8

27.06.2008, 13:52

Wie gut kennst Du Dich mit Linux/Gentoo aus?
Was willst Du, das es auf dem Laptop läuft?

Je nach Antwort auf obige Fragen lautet die Antwort ja oder nein ....
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

9

27.06.2008, 13:57

Kann ich eigentlich nicht einfach die Gentoo CD in den Recher schieben und dann klappt das?


Nein, da Du bei Gentoo bist, funktioniert das eben nicht. Hast Du Dir schon mal das Handbuch durchgelesen bei www.gentoo.org??

Gruß

Andreas
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

10

27.06.2008, 13:59

Ich kenn mich ein bisschen mit Linux aus (hatte schon mal Ubuntu).

Aber mit Gentoo gar nicht (Bin ja erst bei der Installation).

Ich will Gentoo so auf dem Laptop haben, dass ich daran rumexperimentieren und so mehr über Linux lerne.

11

27.06.2008, 14:29

Ich will Gentoo so auf dem Laptop haben, dass ich daran rumexperimentieren und so mehr über Linux lerne.


Zum lernen bist Du natürlich bei Gentoo genau richtig. Hier kannst Du noch richtig schön basteln und Dein System dabei zerstören *grins* .

Wie weit bist Du denn schon mit Deiner Installation?? Für was hast Du Dich jetzt entschieden ??

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

12

27.06.2008, 14:32

Ich hab jetzt Getoo von einer Live-cd gebootet, aber da wird ein Problem mit dem "X-Server" angezeigt.

Kann man das über die Bootoptionen lösen? Was soll ich tun?

13

27.06.2008, 14:33

Hab mich für 32Bit entschieden!

14

27.06.2008, 15:09

Ich hab jetzt Getoo von einer Live-cd gebootet, aber da wird ein Problem mit dem "X-Server" angezeigt.

Kann man das über die Bootoptionen lösen? Was soll ich tun?


Was für ein Fehler mit dem X-Server??

Du kannst auch ganz einfach eine Knoppix oder Ubuntu Live CD verwenden. Hauptsache das Internet geht und Du hast die wichtigsten Compiler auf dem System.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

15

27.06.2008, 15:28

alternativ auf der Kommandozeile installieren (mach ich immer), dann sollte man aber entweder:

a) Einen 2. Rechner mit Internetzugang zur Doku
b) Die ausgedruckte Doku
c) Sich auswendig auskennen

Ich habe mich mitlerweile für a) entschieden, als ich noch nicht genug Rechner (bzw. Bildschirme) hatte für b). Was Planeshift meint ist die Möglichkeit d)

d) Beliebiges Live-Unix mit Internetzugang und root-Konsole

Kleine Warnung am Rande:
NICHT den automatischen installer verwenden. man lernt mehr per Hand (und macht weniger Fehler als der Installer)
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!

16

27.06.2008, 20:03

Ich habe einen zweiten Rechner mit Internet! Ich wähle Möglichkeit a)

Können sie mir das genauer erleutern? z. B. das mit der Kommandozentrale und mit der Doku. Darunter kann ich mir noch nichts vorstellen.

17

27.06.2008, 21:17

Hallo,

das heiß nicht Kommandozentrale sondern Kommandozeile, damit ist die shell (Vergleich Windows Eingabeaufforderung) gemeint.

Es gibt noch einen richtigen Installer, der einem die ganze Arbeit abnimmt. aber a:) funktioniert der nicht 100%ig und b:) lernst Du mehr wenn Du es über die Shell machst.

Wie das geht, steht im Gentoo Handbuch. www.gentoo,org

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

18

28.06.2008, 12:38

Ich würde Gentoo gerne über die Kommandozeile installieren!

Ist das hier dann das richtige Kapitel im Handbuch? http://www.gentoo.org/doc/de/handbook/handbook-x86.xml

Wenn "ja" soll ich dann gleich mit der Live CD anfangen?

19

28.06.2008, 20:59

Ja das ist genau das richtige.

Wenn Du Fragen hast oder was nicht geht, meldest Dich bei uns.

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

20

29.06.2008, 19:02

Ich wollte nun, wie im Handbuch beschrieben die Gentoo ISO mit dem md5sum für Windows überprüfen. Deshalb habe ich wie auf folgendem Link (der auch im Handbuch vorhanden ist) beschrieben wird, das md5sum.exe gespeichert. http://www.etree.org/md5com.html

Aber ich komme mit der Eingabe dieses Befehls in das MS-DOS Window nicht so richtig zurecht. Könnt ihr mir das genauer beschreiben?

PS: Ich will die ISO deshalb überprüfen, da ich vermute das es einen Fehler hat, weil es anscheinend die Bootoption acpi=off nicht kennt.

Gruß euch allen!