Sie sind nicht angemeldet.

1

03.11.2008, 18:05

Suche extrem kleine Desktop-Umgebung...

Hallo,
ich habe hier eine 100Mhz Karre und würde gerne eine kleine (extrem kleine) Desktop-Umgebung zum laufen bekommen. Im Prinzip muss ich nur ein VNC-Client anwerfen und nutzen können.
Könnt ihr mir was anderes als normales Xorg mit Fluxbox empfehlen? Wie gesagt, ich muss NUR ein VNC-Client anwerden können, sonst absolut nichts.
Und wie sieht damit aus, dass die Karre nur 256 Farben hat? Macht das ein Problem? Vorallem beim VNC-Client? (absehen davon, dass es scheiße aussieht ;))
MfG

Jacky2k

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jacky2k« (14.04.2009, 11:59)


2

03.11.2008, 18:08

http://www.suckless.org/dwm/ z.b.


Soweit ich mich erinnern kann, kann man diesem das Layout nur direkt einkompilieren.
Intel core 2 duo E6600
XFX Geforce 7950 gt
4096 MB DDR2
Intel DP35DP

3

03.11.2008, 20:30

Mit "diesem" meinst du DWM?
Und mit Layout meinst du genau was?
MfG

Jacky2k

4

03.11.2008, 20:56

Ja ich meinte dwm mit "diesem"


Zitat

dwm is customized through editing its source code, which makes it extremely fast and secure - it does not process any input data which isn't been known at compile time, except window titles and status text read from the standard input. You don't have to learn Lua/sh/ruby or some weird configuration file format (like X resource files), beside C, to customize it for your needs: you only have to learn C (at least editing header files).

Quelle: http://www.suckless.org/dwm/
Intel core 2 duo E6600
XFX Geforce 7950 gt
4096 MB DDR2
Intel DP35DP

5

03.11.2008, 21:10

Wenn wirklich nur ein VNC-Client laufen soll, warum nicht auf Desktop komplett verzichten und den VNC-Client sofort im Vollbild starten?

trage einfach deinen vnc-Befehl in die "~/.xinitrc" ein.

WG. 256 Farben, da gibt es beim VNC-Client eine Kommandozeilen-Option, dass er auf 256 Farben reduzieren soll (eigentlich für langsame I-Net Verbindungen gedacht). Sollte also kein Problem sein.
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.