Sie sind nicht angemeldet.

1

29.12.2008, 20:33

CD/DVD Probleme mit Toshiba Notebook

Kurz vor Ende diesen Jahres gibt es doch nun wieder ein kleines Problem das ich gern gelöst hätte.

Ich wollte mir eine DVD anschauen doch dies funktioniert nicht. Im Kernel habe ich alle nötigen Dinge aus dem HOWTO für cdroms installiert. Ich bin auch in der Gruppe "plugdev" und "cdrom". Doch auch die Symbole unter /dev fehlen gänzlich. Nur die Festplatte wird mir "sda" angezeigt.

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte das ich das Laufwerk einbinden kann. Dabei fällt mir ein, dass auch in /etc/fstab mit

Quellcode

1
/dev/hda		/mnt/cdrom	auto		udf,iso9660,user,noauto	0 0

ich versucht habe das Laufwerk einzubinden.

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Tommy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tommy« (14.02.2009, 12:18)


2

29.12.2008, 21:55

Hallo Tommy

In deiner fstab Zeile hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen, das Dateisystem sollte entweder mit "auto" oder mit "udf,iso9660 angegeben werden.
Auch, bist du dir wirklich sicher das "/dev/hda" korrekt ist? , je nach verwendeten Treiber könnte es evtl. auch "sr0" sein.
Ändere dein fstab Eintrag mal auf

Quellcode

1
/dev/cdrom  /mnt/cdrom   auto    noauto,user   0 0


Ansonsten poste bitte mal die Ausgaben von

Quellcode

1
2
# ls -la /dev/cd*
# ls -la /dev/dvd*


MfG

3

30.12.2008, 08:37

Hallo josef.95

ich habe die besagte Zeile in der fstab nun getauscht. Danach leider keine Besserung.

Auch unter "sr0" oder "sdb" wie letzteres so üblich war habe ich nichts gefunden. :( Das einzige wo man einen Hauch von DVD bekommt ist im Ordner "/dev/disk/...". Dort werden die einzelnen Teile der DVD gelistet aber abspielen kann ich diese nicht. In diesem Ordner bin ich mal auf "Eigenschaften" der Dateien gegangen und dort sind die Rechte für die Gruppe "disk" gesetzt. Habe dann meinen Benutzer zur Gruppe "disk" hinzugefügt aber auch keine Besserung, nur mal so einiges auszuschließen.

Die Ausgaben lauten

ls -la /dev/cd*

Quellcode

1
2
localhost tommy # ls -la /dev/cd*
ls: Zugriff auf /dev/cd* nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


ls -la /dev/dvd*

Quellcode

1
2
localhost tommy # ls -la /dev/dvd*
ls: Zugriff auf /dev/dvd* nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


Tommy

4

30.12.2008, 12:32

Hmm.. poste doch bitte noch die Ausgabe von

Quellcode

1
$ dmesg | grep -e hd -e sr

Ist das Verzeichnis "/mnt/cdrom" vorhanden?

Deinen User in die Gruppe "disk" aufzunehmen halte ich für keine gute Idee, ist aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen und ist für den Zugriff auf's CD-Rom Lw. auch nicht nötig.

MfG

5

30.12.2008, 12:58

Ok, hab mich wieder aus der Gruppe "disk" entfernt.

Wenn ich den Befehl eingebe kommt folgendes.

dmesg | grep -e hd -e sr

Quellcode

1
2
3
localhost tommy # dmesg | grep -e hd -e sr
[    0.680722] Driver 'sr' needs updating - please use bus_type methods
[   35.489758] hda-intel: Invalid position buffer, using LPIB read method instead.


Also das mit "sr" was los ist erkenne selbst ich. :) Nur hab ich keine Ahnung wie ich mittels einer bus_type Methode den Treiber aktiualisieren soll. Liegt vielleicht doch am zu etwas hochgegriffenen Kernel, benutze 2.6.28-gentoo

Tommy

6

30.12.2008, 13:13

Hey Tommy

Nein an der Kernel Version sollte es nicht liegen, wohl aber an der Konfiguration
hänge doch bitte mal deine aktuelle kernel config an.

7

30.12.2008, 13:21

Das kann auch gut möglich sein, ich "dalle" ab und zu mal etwas zu sehr herum im Kernel, aber bisher gab es keine Probleme, im Gegenteil die Webcam und die WLAN-Karte läuft nun ohne externe Treiber. :)

Tommy
»Tommy« hat folgende Datei angehängt:
  • config.txt (62,33 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.12.2008, 14:54)

8

30.12.2008, 15:34

Hallo nochmal

Aktiviere doch bitte

Quellcode

1
2
3
4
5
Device Drivers  --->
SCSI device support  --->
<M> SCSI CDROM support
[*]   Enable vendor-specific extensions (for SCSI CDROM)
<M> SCSI generic support


=========================================================================================
Noch zu dem: Zitat v. Tommy

Zitat

Nur hab ich keine Ahnung wie ich mittels einer bus_type Methode den Treiber aktiualisieren soll.
Nein das sollst du nicht, dies ist wohl nur ein Hinweis des kernels wie die Treiber zugeordnet werden, ich habe diese Meldung bei mir auf dem Notebook auch.

viel Erfolg!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »josef.95« (30.12.2008, 15:44)


9

02.01.2009, 12:28

/var/log/dmesg nach cd oder dvd oder rom zu durchsuchen ist wohl sinnvoller, als schon nach hd oder der dev Bezeichnung zu suchen, da man dann ja schon von einer bestimmten Zuordnung ausgeht.

Unter /dev/disk befinden sich "nur" symlinks. Du kannst also schauen, auf was diese verweisen.
Könnte gut möglich sein, dass es noch als sgX erkannt wird.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

10

19.01.2009, 19:18

Habe nun tagelang probiert und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Habe dmesg durchsucht und nichts gefunden, weder cd noch dvd oder rom. :( Wirklich schon sehr seltsam, denn die livecd funktioniert. Habe auch alle vorgeschlagenen Kerneleinstellungen vorgenommen aber auch da nichts.

Habe zwar eine sg0 in /dev aber diese will einfach auch nicht funktionieren.

Tommy

11

19.01.2009, 22:31

Also "sg0" sollte schon die richtige Richtung sein..
beachte auch das "DVD" oder "ROM" in "dmesg" groß geschrieben ist, aber poste doch mal deine "dmesg" Ausgabe (bitte als Anhang)

MfG

12

14.02.2009, 12:17

Ok, vielen Dank nochmal ich habe es nun hinbekommen. Nachdem die Chipsätze im Kernel alle aktiviert habe funktioniert nun auch der DVD-Player. Nur weiß ich nicht welcher Kerneltreiber explizit für mein Mainboard genommen wird. Dann könnte ich alle anderen wieder aus dem Kernel nehmen.

Vielen Dank nochmal! :thumbsup:

Tommy

13

19.02.2009, 12:43

Tip:

Da der rechner bootet die "zusätzlichen" als Modul nehmen und nach dem booten mit lsmod gucken ;o)
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind explizit unter die GPL gestellt .....

Außerdem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers!