Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

20.04.2009, 10:24

Sprache nur bei KDE deutsch

Hallo zusammen,

obwohl ich die Systemsettings auf deutsch eingerichtet habe,
sind Programme wie krusader gkrellm amarok u.a. nicht in deutsch.

In der make.conf steht ausdrücklich LINGUAS="de"

Und das sehe ich auch bei emerge, dass dort immer de steht.

locale-gen ist auch entsprechend eingerichtet.

Und in die ~/.bashrc habe ich eingetragen:
export LANG=de_DE

Kann mir jemand sagen, warum sonst alle nicht-KDE-Programme in Englisch sind?

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass ich das in der VirtualBox-Installation festgestellt habe.

In der HD-Installation sind die genannten Programme in deutsch.

Woran kann das denn nun liegen?

Danke im voraus für Hinweise, Tipps oder Hilfe.

Gruss
Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Windhund« (20.04.2009, 15:40)


2

20.04.2009, 10:41

gkrellm ist ein GTK Programm, da muss die Variable LC_MESSAGES richtig gesetzt sein.

am besten in der Datei /etc/env.d/02locale folgendes eintragen:

Zitat


LANG=de_DE.UTF-8
LC_CTYPE="de_DE.UTF-8"
LC_NUMERIC="de_DE.UTF-8"
LC_TIME="de_DE.UTF-8"
LC_COLLATE="de_DE.UTF-8"
LC_MONETARY="de_DE.UTF-8"
LC_MESSAGES="de_DE.UTF-8"
LC_PAPER="de_DE.UTF-8"
LC_NAME="de_DE.UTF-8"
LC_ADDRESS="de_DE.UTF-8"
LC_TELEPHONE="de_DE.UTF-8"
LC_MEASUREMENT="de_DE.UTF-8"
LC_IDENTIFICATION="de_DE.UTF-8"
LC_ALL=de_DE.UTF-8



Bei Amarok sollte mit LINGUAS="de" die Deutsche Sprache beherrschen. Im Hilfe-Menü kann man die Sprache auch umstellen.

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

3

20.04.2009, 10:48

Vielen Dank für diese Hilfe,

das werde ich nun gleich testen.

Gruss
Manfred

P.S. eine 02locale existiert unter /etc/env.d überhaupt nicht. Seltsam.

4

20.04.2009, 11:35

Vielen Dank für diese Hilfe,

das werde ich nun gleich testen.

Gruss
Manfred

P.S. eine 02locale existiert unter /etc/env.d überhaupt nicht. Seltsam.


Dann solltest Du sie halt einfach anlegen. Die ist Standardmäßig auch nicht da.
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

5

20.04.2009, 11:50

So, nun habe ich sie per nano angelegt.

Wenn ich jetzt als User oder root locale angebe, steht überall nur posix.

Schreibe ich in die bashrc bei User und root hinein:

export LANG=de_DE.UTF8
export LC_ALL=de_DE

dann zeigt locale in beiden Fällen die richtigen Angaben.

Dennoch: krusader bleibt auch nach Reinstallation in Englisch.

Alle anderen Nicht-KDE-Programme auch.

Nun ist mir bei der Installation aufgefallen, daß nach Abschluss jedes Programms
von kdebase-meta
hinten in Klammern 2 rote Ausrufezeichen standen.

Als ich später noch kde-meta nachinstalliert habe, stand da immer in grün ok.

Kann es sein, dass da am Anfang etwas schiefgelaufen ist?

Gruss
Manfred

6

20.04.2009, 12:04

Folgendes erscheint nun, wenn ich als User "locale" eingebe in Konsole:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
locale
locale: Cannot set LC_CTYPE to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_MESSAGES to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_ALL to default locale: No such file or directory
LANG=de_DE.UTF-8
LC_CTYPE="de_DE.UTF-8"
LC_NUMERIC="de_DE.UTF-8"
LC_TIME="de_DE.UTF-8"
LC_COLLATE="de_DE.UTF-8"
LC_MONETARY="de_DE.UTF-8"
LC_MESSAGES="de_DE.UTF-8"
LC_PAPER="de_DE.UTF-8"
LC_NAME="de_DE.UTF-8"
LC_ADDRESS="de_DE.UTF-8"
LC_TELEPHONE="de_DE.UTF-8"
LC_MEASUREMENT="de_DE.UTF-8"
LC_IDENTIFICATION="de_DE.UTF-8"
LC_ALL=de_DE.UTF-8


Muss es nicht bei LC_ALL nur de_DE heissen? Oder liege ich da vollkommen falsch.

In der locale-gen kommt utf8 nicht vor, sondern quittiert dort einen Fehler.

Gruss
Manfred

7

20.04.2009, 12:27

was sagt denn "locale -a"

Was steht in deiner /etc/locale.gen??
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

8

20.04.2009, 12:48

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
locale -a
locale: Cannot set LC_CTYPE to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_MESSAGES to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_COLLATE to default locale: No such file or directory
C
POSIX
de_DE
de_DE.iso88591
de_DE.iso885915@euro
de_DE@euro
deutsch
german

9

20.04.2009, 13:17

Dann ist dir Fehlermeldung auch klar. Du hast keine Unterstützung für UTF-8 und dadurch kann die default Sprache nicht gesetzt werden.

locale.gen anpassen !! Dann noch "locale-gen" und es sollte wieder gehen.

Viele Grüße
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

10

20.04.2009, 13:24

Seltsamerweise sieht es bei meiner HD-Installation auch so aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
locale -a
C
de_DE
de_DE@euro
de_DE.iso88591
de_DE.iso885915@euro
deutsch
german
POSIX


Und hier sind alle Pakete in deutsch.

Gruss
Manfred

11

20.04.2009, 15:12

Wenn du UTF-8 nicht nutzen möchtest dann solltest du die Einträge in der /etc/env.d/02locale auf dein vermutlich gewünschtes "de_DE@euro" anpassen.

Doch man sollte mal drüber nachdenken komplett auf UTF-8 zu wechseln, ist inzwischen eigentlich Standard
Howtos hierzu gibt es viele, zb in der offiziellen Gentoo-Dokumentation und auch in den Wikis

MfG

12

20.04.2009, 15:40

Hallo zusammen,

nun habe ich es geschafft durch mehrere Schritte:

1. die 02locale in /env.d so angepasst, wie sie in der HD-Installation aussieht:

Quellcode

1
2
3
LANG="de_DE.utf8"
LC_COLLATE="C"
LC_ALL="de_DE"


2. In der locale.gen nur die beiden gelassen, die bei der Installation eingerichtet wurden.

3. glbc noch einmal emerged (ich war kurz weg, da konnte das durchlaufen)

4. kurz ausloggen und wieder einloggen

5. locale-gen ausführen

Und siehe da, schon an gkrellm habe ich das deutsche Wort "Festplatte" als erstes gesehen,
dann krusader geöffnet: jetzt in deutsch, amarok ebenso.

Ich danke euch für die Mithilfe, das Problem zu lösen.

Gruss
Manfred