Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

27.05.2009, 22:30

env-update && source übernehmen die 02locale nicht

boah ich hab schon einige im irc genervt, aber niemand wußte eine Lösung oder hatte gar Interesse zu helfen.
Die offiziellen IRZE haben scheinbar nicht ansatzweise das Potential unseres Forums ;)

also das Problem:

Ich habe aus meinem alten System die 02locale übernommen. Scheinbar wurde das System seither mal wieder geändert, da es im neuen nicht konkret funzt.
Daher habe ich den offiziellen Leitfaden gegriffen.
klick

Zitat


LC_COLLATE="C"
LANG="de_DE.UTF-8"


danach mach ich:

Quellcode

1
# env-update && source /etc/profile


nach einem Neustarte mache ich dann

Quellcode

1
locale

mit folgendem völlig beklopptem Output:

Zitat


locale: Cannot set LC_CTYPE to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_MESSAGES to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_ALL to default locale: No such file or directory
LANG=de_DE.UTF-8
LC_CTYPE="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_NUMERIC="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_TIME="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_COLLATE="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_MONETARY="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_MESSAGES="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_PAPER="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_NAME="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_ADDRESS="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_TELEPHONE="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_MEASUREMENT="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_IDENTIFICATION="de_DE.ISO-8859-1@euro"
LC_ALL=de_DE.ISO-8859-1@euro


was kann ich tun, dass mein System die korrekten Werte dennoch übernimmt?
Die meisten Programm, die ich emergiere sind nämlich auf englisch. Das ist etwas doof.
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Poedel« (29.05.2009, 20:53)


2

27.05.2009, 22:41

Wie schauen deine verfügbaren Locales aus, bzw was sagt

Quellcode

1
$ locale -a

3

27.05.2009, 22:44

Zitat

poedel@poedel2duo ~ $ locale -a
locale: Cannot set LC_CTYPE to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_MESSAGES to default locale: No such file or directory
locale: Cannot set LC_COLLATE to default locale: No such file or directory
C
POSIX
de_DE
de_DE.iso88591
de_DE.iso885915@euro
de_DE.utf8
de_DE@euro
deutsch
german
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de

4

27.05.2009, 22:51

Ich würde dir empfehlen dein System gleich komplett mit utf8 einzurichten, ich hatte hier grad einige Links gepostet, gehe diese doch mal durch...

5

27.05.2009, 22:59

na isset ja, aber das krasse ist doch, dass env-update die neue 02locale nicht übernimmt.
Das ist doch das Problem.
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de

6

27.05.2009, 23:12

Ich vermute du hast da irgendwo einen Tippfehler drin, versuch es mal hiermit
cat /etc/locale.gen

Quellcode

1
2
3
4
5
en_US ISO-8859-1
en_US.UTF-8 UTF-8
de_DE ISO-8859-1
de_DE@euro ISO-8859-15
de_DE.UTF-8 UTF-8
und generiere diese dann mit einem

Quellcode

1
# locale-gen
Geht es dann?
wie hast du dich nun entschieden, möchtest du utf8 ?

Edit:
Nochmals, die locale können so nicht übernommen werden weil es sie so vermutlich nicht gibt.
Mit diesem @euro Zeugs kenne ich mich nicht doll aus, hab ich noch nie genutzt..
Eine kurze Recherche im iNet ergab, zb für dieses @euro
in der locale.gen (wie oben bereits genannt)

Quellcode

1
de_DE@euro ISO-8859-15

dazu passend sollte dann in der 02locale

Quellcode

1
de_DE.ISO-8859-15@euro
verwendet werden.

MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »josef.95« (28.05.2009, 03:42)


7

28.05.2009, 05:49

hallo Josef,

2 Dinge:

1) Mir ist es eigentlich egal, ob das System Unicode ist, ob es ein Eurozeichen kann oder was auch immer.
Wichtig ist mir, dass es mit mir deutsch spricht, auf welchem Wege auch immer.
Ich habe die 02locale aus meinem alten Rechner übernommen, was scheinbar verkehrt war.
Die 02locale aus dem Leitfaden integriert er aber irgendwie nicht.

2) Kann es sein, dass du da 2 locale durcheinander wirfst?
/etc/env.d/02locale wird mit der Befehlkombi
env-update && source /etc/profile in das System geschrieben und ist nach einem X-Reset angeblich verügbar - so der Leitfaden.
die locales in /etc/locale.gen hingegen werden mit dem Befehl locale.gen ins System geschrieben.
Inwieweit das voneinander abhängt habe ich noch nicht verstanden.
Ferner weiß ich nicht, ob deine Unicodelösung dieses Problem löst (aber bei dem grub problem sah ich auch nicht die Lösung).

Wichtig ist mir nur, dass die locales aus 02locale mit env-update korrekt an das System übergeben werden. Eine Abfrage mit dem Befehl locale zeigt mir nämlich ständig, dass nichts geändert wurde.
Ich würde die Datei auch manuell bearbeiten, wenn ich wüßte welche.
(Was ich damit meine ist vergleichsweise macht man Userzustätze mit useradd etc. pp um sie in die Gruppe Audio zu stecken dann andere, aber man kann auch stumpf /etc/group bearbeiten)
Jetzt müßte man nur wissen, wo der Rummel abgelegt wird.
Irgendwas stand da von glibc neu emergieren. Vielleicht hilft das?


edit(h):

Mit dem Problem bin ich nicht alleine..

Besonders xfce und mein e19 scheinen da etwas sensible zu sein.

Ein vorschlag von hier (LINK) sagt folgendes:

Zitat

Prima! Das wars!!!

'export LC_ALL=de_DE@euro',
'export LANG=de_DE@euro' und
'export LANGUAGE=de_DE@euro' in die ~/.bashrc rein und alles passt.


ich werde das heute mittag ausprobieren.. meint Ihr, dass es was bringen könnte?
Bei dem Patient hat es jedenfalls in ubuntU geholfen.

edit(h)2:
HÜ!
Dat gayt! Is ja unglaubhaft!
Es meckert nicht mehr über fehlende Lokalitäten und mach meine Appz stumpf in deutsch.
Sobald ich bestätigen kann, dass es keine Ausnahme war tagge ich das Thema als gelöst.
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Poedel« (28.05.2009, 15:12)


8

28.05.2009, 16:25

Hi Poedel

prima das du es nun hinbekommen hast :thumbup:

Ich versuche die Vorgänge mal ein wenig zu Erklären.

1.
in der
/etc/locale.gen
wird definiert welche locale generiert und somit zur Verfügung stehen sollen.
Nach dem ändern, sprich hinzufügen oder entfernen von locales
sollte mit einem

Quellcode

1
# locale-gen
die in /etc/locale.gen definierten locale neu generiert werden.
(ein neumergen von glibc ist idR nicht notwendig, das neu generieren der locale reicht! )

2.
Nahezu alle Anwendungen und WM wie kde, gnome, xfce, e17 usw richten sich nach den "LC" Variablen, wie sie in " /etc/env.d02locale" gesetzt sind.

Bei dir war nun vermutlich das Problem, dass du in 02locale zb
LC_MESSAGES="de_DE.ISO-8859-1@euro"
gesetzt hattest, diese aber in /etc/locale.gen nicht gesetzt und/oder nicht mit locale-gen erzeugt wurde, und somit nicht zur Verfügung stand.
Sprich, die in 02locale angegebenen LC Variablen müssen natürlich auch verfügbar sein.

Ich hoffe hiermit nun nicht mehr Verwirrung statt Durchsicht im dieses Thema gebracht zu haben, bin hier auch nicht soo der Profi...

MfG

9

28.05.2009, 18:47

also es ist nur teilweise gelösen..

rufe ich die Apps aus dem Terminal auf funktioniert das einwandfrei.
Rufe ich sie aus der ibar (quicklauncher) auf, ist es englisch. Auch aus dem shelve ist es englisch und aus dem Startmenü auch.
Das Startmenü ist ein Diebstahl von gnome. Ebuild gnome-menus ist für die Menüs verantwortlich.
Es wäre schön, wenn wir im jabber die LCs nochmal durchgängen, weil sie systemweit irgendwie defekt sind.
Ich bin auch bereit meinen Jabber Account zu deiner Domain zu legen, damit unsere Kommunikation fortwährend funktionieren kann.
zZ scheinst du offlaine.
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de

10

29.05.2009, 20:54

erledigt, weil ich ein e17 auf deutsch umstellen konnte..
nicht gelöst, weil dennoch die locales nicht übernommen werden - spielt aber keine Rolle mehr .
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de

11

30.05.2009, 00:05

Noch kurz zu den ISO (@euro) locale
Zitat:

Quellcode

1
2
3
4
5
Mit
LANG="de_DE@euro" und LG_ALL="de_DE@euro" in /etc/env.d/02locale
und
de_DE@euro ISO-8859-15 in /etc/locale.gen
funktioniert das emergen bei mir.
siehe [gelöst] Installation von vpnc schlägt fehl

MfG