Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

08.11.2009, 07:05

Ratlosigkeit ist vorüber: vboxvideo - Problem

Hallo zusammen,

nachdem VirtualBox-3.0.10 in portage erschienen ist,
habe ich sie installiert einschliesslich der Module.

In dieser Version versuche ich nun schon seit mehreren Tagen,
Gentoo ~x86 KDE 4.3.3 zu installieren.

Die Basis-Installation war kein Problem, kernel 2.6.31-gentoo-r4 war die letzte Version,
inzwischen gibt es schon kernel-2.6.31-gentoo-r5.

Ich arbeite mit genkernel.

Ich hatte mich schon gefreut, dass nun die für die Virtuelle Maschine vorgesehenen
Module:
xf86-video-virtualbox und virtualbox-guest-additions zur Verfügung stehen.

Diese habe ich installiert, dazu wurden - wegen der Abhängigkeiten - 118 weitere Pakete
installiert, u.a. einige KDE-Pakete.

Doch immer wieder heisst es nach Eintrag des Moduls "vboxvideo" in /etc/conf.d/modules
Fehler: vboxvideo konnte nicht geladen werden.

dmesg deutet an:
virtualbox: Unknown symbol drm_open usw.

Ich habe nach der Installation von libdrm alle Grafiktreiber erneut installiert,
um den Punkt mit der geänderten ABI zu erledigen.

Dennoch: es funktioniert nicht.

Nun frage ich mich: liegt das an Gentoo und seinen Paketen?
Oder liegt es an VirtualBox?

Oder liegt es an mir und meiner Konfiguration von Gentoo?

Offensichtlich hat dieses Problem bisher niemand hier gepostet,
so muss ich annehmen, dass das nur bei mir so ist.

Also bleibt die Frage, was ich falsch mache.....

Gruss
Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Windhund« (08.11.2009, 18:16)


2

08.11.2009, 15:18

ich verwende virtualbox-bin-3.0.10

und bei mir sind folgende 3 module geladen:

Quellcode

1
2
3
4
5
$ lsmod
Module                  Size  Used by
vboxnetadp             77948  0
vboxnetflt             83676  0
vboxdrv              1687036  1 vboxnetflt
Intel core 2 duo E6600
XFX Geforce 7950 gt
4096 MB DDR2
Intel DP35DP

3

08.11.2009, 15:35

RE: Ratlosigkeit ist eingekehrt: vboxvideo - Problem

Unknown symbol drm_open usw.

Wenn ich es richtig verstanden habe, passiert das im Gastsystem?

Dieses Symbol sollte im Kernel vorhanden sein. Ist im Kernel DRM Unterstützung aktiviert?

MfG (Mit flauschigen Grüßen)
Furry
May the fur be with you.

4

08.11.2009, 16:27

Gute Frage wegen drm im Kernel.

Nun muss ich doch einmal schauen, wo ich drm finde.....

Dann muss ich den kernel wohl neu compilieren.

Übrigens: Natürlich ist das Problem innerhalb von VirtualBox-3.0.10.


Gruss
Manfred

P.S. Danke noch wegen des Hinweises auf den Kernel und drm.

5

08.11.2009, 18:18

Genau das war also die Lösung, meine Sorgen waren überflüssig, hätte ich eher daran gedacht.

Vielen herzlichen Dank für diesen Hinweis.

Doch eines muss ich dennoch anmerken:

Wenn ich Xorg -configure durchführe, friert VirtualBox ein,
statt unter root eine xorg.conf.new zu erstellen.

Nun muss ich sehen, wie ich auch das noch in den Griff bekomme.

Gruss
Manfred

P.S. Nachtrag: ich benötige in VirtualBox keine xorg.conf - so habe ich es in der Anleitung von VirtualBox
gelesen. Die neueren DIstributionen mit Xorg lassen sich innerhalb der VirtualBox auf Fullscreen umstellen.
Natürlich erst nach Installation der Additions inkl. X11

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Windhund« (08.11.2009, 19:49)