Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

11.01.2010, 22:01

[Howto] Startsound wie bei der Sabayon Live-DVD


Vielen Dank an Red-Black-Scorpion, der mich auf einen Fehler hingewiesen hat :thumbup:

2

12.01.2010, 15:26

Hallo Felix,

eigentlich ist das Kopieren der Datei nach /var/tmp nicht notwendig. Dies ist bei der Sabayon Live-CD nötig, da CD langsam ist und /var/tmp ein tmpfs ist, also schnell. Auf einem normalen System sind /usr/share/sounds/ und /var/tmp meistens gleich schnell.
Daher könnte man das Skript vereinfachen:

alt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
# get memory
memory_avail=$(echo $(free -m | grep "Mem") | cut -d" " -f 2)
if [ "$memory_avail" -gt "384" ]; then
# copy the image in ram
cp /usr/share/sounds/boot.mp3 /var/tmp/music.mp3 &> /dev/null
nice -n -15 mpg123 -p 30 -q /var/tmp/music.mp3 &> /dev/null && killall pulseaudio &
else
nice -n -15 mpg123 -p 30 -q /usr/share/sounds/boot.mp3 &> /dev/null && killall pulseaudio &
fi

neu

Quellcode

1
nice -n -15 mpg123 -p 30 -q /usr/share/sounds/boot.mp3 &> /dev/null && killall pulseaudio &
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

3

15.01.2010, 18:44

:thumbsup: THX für den Tip, hast natürlich recht

4

14.03.2010, 20:07

Hallo,
coole Nummer, das macht das warten angenehm.

Gibt es eine Möglichkeit, die Musik zu beenden, wenn der Xserver fertig geladen ist? Müsste ja eigentlich gehen. Ich weiß leider nicht, ob da eine Datei oder ein Ereignis eintritt, an dem man das festmachen könnte. Weiß jemand von euch Rat? Zur Not kann man es ja auf die ungefähre Länge schneiden, es wäre so ja aber schöner.

MfG Michi

EDIT:
Ich habs jetzt mal vorerst so gelöst:

für meinen User mit visudo den killall Befehl freigeschalten:

visudo:

Quellcode

1
michi  ALL=NOPASSWD: /usr/bin/killall -9 mpg123


und diesen befehl dann las skript in den kde-autostart-Ordner verschoben.

Quellcode

1
2
3
4
nano -w .kde4/Autostart/mpg123kill

#!/bin/sh
sudo killall -9 mpg123


Leider ist es nicht perfekt, da ich während dem KDE-Startbildschirm die Mugge gerne noch hören würde, sie endet aber sobald der ksplash kommt. Zweitens benutze ich KDE und Enlightenment, das heißt, ich muss den Befehl doppelt ablegen. Irgendwie geht's bestimmt noch einfacher, oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michi« (14.03.2010, 20:45)


5

14.03.2010, 20:53

Hab mir was einfallen lassen: index.php?page=Attachment&attachmentID=2860
Rufe diesen Skript vom Autostart auf 8)
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

6

14.03.2010, 20:55

Hallo Bell,

der link scheint nicht zu funktionieren. ein fade-out wäre natürlich erste Sahne. :thumbsup:

Zitat

Sie haben einen ungültigen oder nicht mehr gültigen Verweis aufgerufen.
Zurück zur vorherigen Seite


EDIT: Wr wohl zu schnell, jetzt gehts ;)

Danke, muss ich gleich mal versuchen.

EDIT2:
Der killall-Befehl funktioniert. Allerdings funktioniert das fade-out bei mir nicht :(

So kann ich aber den mixer schon bedienen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
amixer sset 'Master' 20
Simple mixer control 'Master',0
  Capabilities: pvolume pswitch pswitch-joined
  Playback channels: Front Left - Front Right
  Limits: Playback 0 - 63
  Mono:
  Front Left: Playback 20 [32%] [-64.50dB] [on]
  Front Right: Playback 20 [32%] [-64.50dB] [on]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michi« (14.03.2010, 21:22)


7

14.03.2010, 21:31

Hab es nachgebessert:index.php?page=Attachment&attachmentID=2861
Bei mir ist Master nur 1 Regler (also kein Stereo)
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

8

14.03.2010, 22:02

Cool,
jetzt gehts! Das ist jetzt eine saubere Sache. Felix sollte dein Skript vielleicht oben dazu stellen, damit man es gleich auf anhieb hat.

Vielen Dank. Jetzt macht PC einschalten richtig Spaß.

:)

MfG Michi

9

24.03.2010, 03:57

Cool,
jetzt gehts! Das ist jetzt eine saubere Sache. Felix sollte dein Skript vielleicht oben dazu stellen, damit man es gleich auf anhieb hat.

Vielen Dank. Jetzt macht PC einschalten richtig Spaß.

:)

MfG Michi
Jup, hab den Anker kopiert, so dass man direkt zu bells Post kommt.

10

12.04.2010, 12:48

Voll cool Leute... macht Spass :)
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

11

12.04.2010, 15:54

Ja, seit dem fade out finde ich das auch richtig cool, man sollte vielleicht noch drüber nachdenken, ob man bells Kram nicht an die Sabayon Entwickler zurückfließen lässt.

12

12.04.2010, 23:38

Etwas modifiziert kann man aus fadeout auch ein fadein machen! Und in das Skript einbauen: :P

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
start() {
# variables. TODO: move to /etc/conf.d/music
   fadein="true"
   slow=0.1
   control="Master"

   # Checking if there is a Sound Device
   sound_device_available=$(lspci | grep -i "audio")

   if [ -n "$sound_device_available" ]; then
      if [ "$fadein" == "true" ]; then
          # save the original mixer state
          origstate=$(amixer sget "$control" | grep '\[on\]' | head -n 1| sed 's/\(.*Playback \)\([0-9]*\)\(.*\)/\2/g')
          # and mute
          amixer sset 'Master' 0
          state=0
      fi

      # Starting sound
      ebegin "Starting music"
      nice -n -15 mpg123 -p 30 -q /usr/share/sounds/boot.mp3 &> /dev/null && killall pulseaudio &
      
      # Do fadein
      if [ "$fadein" == "true" ]; then
          while [ "$state" -lt $origstate ]; do   
             state=$(($state+1))
             amixer sset 'Master' $state
             sleep $slow
          done
          amixer sset 'Master' $origstate
       fi   & # background
      eend 0
   else
      ebegin "Ok... music disabled"
   eend 0
fi
}
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

13

14.04.2010, 22:56

Zitat

mpg321 is a Free replacement for mpg123
http://mpg321.sourceforge.net/

Zitat

WHY MPG321?

mpg123 is very popular because of its relative simplicity and its general facility. It is very good at what it does. It is, however, under a non-free license: you can't incorporate its code into your own without getting special permission, and commercial entities also need special permission just to use it.

Being a Free Software advocate, I saw a deficiency in the dependency many people had on mpg123. Therefore, I created mpg321, and as more features of mpg123 are implemented, it becomes less and less likely that anyone will need mpg123 for anything any more.
http://mpg321.sourceforge.net/about.html


Auf der Projektseite von mpg123 steht jedoch:

Zitat

It is free software licensed under LGPL 2.1 (the officially released sources, some files in subversion repository may differ).
http://www.mpg123.de/

"LGPL 2.1" scheint mir ganz okay zu sein und was nun bei den offiziell veröffentlichten Quellen im fehlt...
Naja, vielleicht war das früher mal anders.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

14

14.04.2010, 23:10

Ich habe jetzt den aufgeräumten Thread überflogen und mir ist noch ein Bug in beiden Skripten aufgefallen.
Es gibt an mehreren Stellen

Quellcode

1
amixer sset 'Master'  ...

Sollte eigentlich so sein:

Quellcode

1
amixer sset "$control" ...
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

16

15.04.2010, 00:50

So, ich hatte heute etwas Zeit und Lust zum Scripten gehabt. Also habe ich etwas Feinschliff gemacht und das ganze in Ebuild-Form gebracht.
index.php?page=Attachment&attachmentID=2897

Einfach in ein lokales Overlay unter media-sound auspacken und mit emerge installieren.

Das ist alles drin:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
 # equery f startsound
[ Searching for packages matching startsound... ]
* Contents of media-sound/startsound-0.1:
/etc
/etc/conf.d
/etc/conf.d/startsound
/etc/init.d
/etc/init.d/startsound
/etc/xdg
/etc/xdg/autostart
/etc/xdg/autostart/fadeout.desktop
/usr
/usr/bin
/usr/bin/fadeout.sh

Den Autostart habe ich nur mit Gnome getestet, sollte mit den meisten anderen GUIs auch automatisch starten, die sich an XDG halten.
Bitte den alten Autostarter VOR dem emerge entfernen.

Eventuell kann maggu ja das in sein Overlay aufnehmen.

Viel Spaß!
EDIT: Tippfehler
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bell« (15.04.2010, 07:25)


17

15.04.2010, 22:40

Ich bins wieder.

Ich konnte es nicht lassen.

Hier ist das Paket mit der Version 0.2.

Die Änderungen kann man am besten an der neuen Config sehen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
# This file from your hard disk should be played at startup
mediafile=""

# Enable audio fadein on start 
fadein="true"
slow_fadein=0.1   # seconds per fadein step

# Enable stoping sound if graphical interface is started
stopsound="true"

# enable audio fadeout at stop
fadeout="true"
slow_fadeout=0.1 # seconds per fadeout step
delay_fadeout=5  # seconds to wait before starting fadeout

# Alsa control mixer for fadein/fadeout effects
control="Master"

# The startsound runs as this user.
# Default is root. In this case the user need sudo permission entry
# %users ALL=(ALL) NOPASSWD: /usr/bin/killall "YOUR-PLAYERPROG"
playuser=""

# Player prog that should be used
# supported are: mpg321, mpg123, mplayer, alsaplayer
# But you can use any other command-line audio player ;)
playerprog="mpg321"

# For supported programs default options are defined
playeropts=""

Was man hier nicht sieht ist die /etc/init.d/startsoundout
Damit kann man stoppen und fadeouten auch ohne Grafische Oberfläche. Auch nützlich, wenn man am Login-Screen bereits die Musik beendet haben will. Der Dienst gehört natürlich in "default" und nicht in "boot".
Per Delay kann man ziemlich genau (durch probieren) festlegen, wann die Musik fertig sein soll.
»bell« hat folgende Datei angehängt:
  • startsound.tar (20,48 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.03.2011, 15:18)
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

18

15.04.2010, 23:23

Hab dir nochmals eine Anmerkung zukommen lassen.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

19

16.04.2010, 14:35

Der Dienst gehört natürlich in "default" und nicht in "boot".
Per Delay kann man ziemlich genau (durch probieren) festlegen, wann die Musik fertig sein soll.
Naja, ich denke, der sollte in boot, damit der Sound früh kommt, direkt nach alsa. War auch schon bei Sabayon so.

Willst du nicht nen eigenen Eintrag verwenden, oder fertige Teile wenigstens in den anderen Thread schreiben? Ist besser zu finden, wenn man unter den Howto's auch gleich deine Version findet.

20

16.04.2010, 15:19

Zitat

Der Dienst gehört natürlich in "default" und nicht in "boot".
Damit meinte ich den startsoundout und nicht den startsound
Dieser sollte so spät wie möglich starten ;)
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.