Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

01.06.2010, 16:00

Interner DVD-Brenner, LG, schließt selbsttätig

Hallo liebe Pinguine,

ich habe heute festgestellt, dass mein DVD-Brenner der Firma LG, nachdem ich den Knopf zum Öffnen gedrückt habe, selbsttätig nach einer Sekunde schließt. Das Laufwerk geht folglich nur ansatzweise auf, um sich dann wieder zu schließen.

Ist Gentoo, welches hier mein einziges Betriebssystem ist, gestartet, tritt das Problem im Gegensatz zur Phase davor auf. Sehe ich also noch Grub, dann bleibt auch das Laufwerk offen.

Ich habe baselayout-2 und gnome in der aktuellen Version. Das System ist im aktuellsten stabilen Zustand, ohne Keyword ~amd64.
In der /var/log/messages ist keine Veränderung zu sehen.

Gerne reiche ich Logfiles und/oder Ausgaben nach.

Danke für eure Hilfe, Andre


//edit: Ein Beenden von lvm hat keine Änderung herbeigeführt. Ein lsof /dev/cdrom ergibt eine leere Ausgabe. Bekomme ich es hin, eine CD einzuführen, wird diese nicht automatisch gemountet.
Sys:
AMD FX (tm)-6300 Six-Core Processor
GeForce GTX 650 1024MB
16384 MB DDR3 1600Mhz
ASUS M5A97 R2.0
Samsung SSD 830 (sys)

OS: Gentoo ~amd64
WM: i3
Kernel: vanilla-sources
VGA: nouveau
INIT: OpenRC :)

██ ██ █ ████ everything ███ █████ is █████ ████ ████ fine ████ ███ █ ██████ trust █████ ██████ ███ your █████ ████ government. Parts of this comment have been found in violation of H.R. 3261, S.O.P.A and Senate Bill 968, P.I.P.A. and have been censored for your benefit.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »walkman« (02.06.2010, 15:24)


2

01.06.2010, 16:09

Ein Schuß ins Blaue: hald-addon-storage

Bringt es eine Besserung:

Quellcode

1
killall hald-addon-storage
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

3

01.06.2010, 16:09

Quellcode

1
2
3
antarctica andre # killall hald-addon-storage
antarctica andre # killall hald-addon-storage
hald-addon-storage: no process found



Befehl ausgeführt. Eine Änderung ist nicht eingetreten.
Sys:
AMD FX (tm)-6300 Six-Core Processor
GeForce GTX 650 1024MB
16384 MB DDR3 1600Mhz
ASUS M5A97 R2.0
Samsung SSD 830 (sys)

OS: Gentoo ~amd64
WM: i3
Kernel: vanilla-sources
VGA: nouveau
INIT: OpenRC :)

██ ██ █ ████ everything ███ █████ is █████ ████ ████ fine ████ ███ █ ██████ trust █████ ██████ ███ your █████ ████ government. Parts of this comment have been found in violation of H.R. 3261, S.O.P.A and Senate Bill 968, P.I.P.A. and have been censored for your benefit.

4

01.06.2010, 17:52

Und wenn du den HAL Daemon testweise mal komplett Stoppst?
so könnte man HAL dann schon mal komplett ausschließen..

Quellcode

1
# /etc/init.d/hald stop

5

01.06.2010, 18:11

Ich habe hald mithilfe des genannten Befehls komplett gestoppt. Hierbei stürzte mir (erwartungsgemäß) die grafische Oberfläche ab und ich fand mich in der Login-Aufforderung der Konsole wieder.

Ein weiteres /etc/init.d/hald status ergab, dass der Dienst wie gewünscht nicht mehr lief.

Leider tritt das Problem noch immer auf.


//edit: Folgende Informationen möchte ich beifügen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
antarctica andre # rc-update show
             root |                                       boot
             fsck |                                       boot
        syslog-ng | default                                   
             hald | default                                   
   udev-postmount | default                                   
             udev |                               sysinit 
        killprocs |     shutdown                          
   avahi-dnsconfd | default                                   
       consolekit | default                                   
          modules |                                       boot
             swap |                                       boot
            clamd | default                                   
            dmesg |                               sysinit 
           sysctl |                                       boot
         netmount | default                                   
             mtab |                                       boot
      consolefont |                                       boot
           net.lo |                                       boot
          keymaps |                                       boot
       localmount |                                       boot
       fbcondecor |                                       boot
           procfs |                                       boot
              xdm | default                                   
       vixie-cron | default                                   
             dbus | default                                   
         mount-ro |     shutdown                          
        savecache |     shutdown                          
              lvm |                                       boot
         bootmisc |                                       boot
            devfs |                               sysinit 
            spamd | default                                   
          hwclock |                                       boot
          urandom |                                       boot
     termencoding |                                       boot
            local | default             nonetwork         
           tuncfg | default                                   
       ntp-client | default                                   
         net.eth0 | default                                   
         hostname |                                       boot


Quellcode

1
2
3
4
5
6
antarctica andre # emerge -pv gvfs

These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies... done!
[ebuild   R   ] gnome-base/gvfs-1.4.3-r1  USE="avahi cdda gdu gnome gnome-keyring hal http udev -archive -bash-completion -bluetooth -doc -fuse -gphoto2 -samba" 0 kB


Quellcode

1
2
3
4
5
6
antarctica andre # emerge -pv gnome

These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies... done!
[ebuild   R   ] gnome-base/gnome-2.28.2  USE="cdr cups dvdr ldap policykit -accessibility -mono" 0 kB


Quellcode

1
2
3
4
5
6
antarctica andre # emerge -pv baselayout

These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies... done!
[ebuild   R   ] sys-apps/baselayout-2.0.1  USE="-build" 0 kB


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
antarctica andre # eselect profile list
Available profile symlink targets:
  [1]   default/linux/amd64/10.0
  [2]   default/linux/amd64/10.0/desktop
  [3]   default/linux/amd64/10.0/desktop/gnome *
  [4]   default/linux/amd64/10.0/desktop/kde
  [5]   default/linux/amd64/10.0/developer
  [6]   default/linux/amd64/10.0/no-multilib
  [7]   default/linux/amd64/10.0/server
  [8]   hardened/linux/amd64/10.0
  [9]   hardened/linux/amd64/10.0/no-multilib
  [10]  selinux/2007.0/amd64
  [11]  selinux/2007.0/amd64/hardened
  [12]  selinux/v2refpolicy/amd64
  [13]  selinux/v2refpolicy/amd64/desktop
  [14]  selinux/v2refpolicy/amd64/developer
  [15]  selinux/v2refpolicy/amd64/hardened
  [16]  selinux/v2refpolicy/amd64/server
Sys:
AMD FX (tm)-6300 Six-Core Processor
GeForce GTX 650 1024MB
16384 MB DDR3 1600Mhz
ASUS M5A97 R2.0
Samsung SSD 830 (sys)

OS: Gentoo ~amd64
WM: i3
Kernel: vanilla-sources
VGA: nouveau
INIT: OpenRC :)

██ ██ █ ████ everything ███ █████ is █████ ████ ████ fine ████ ███ █ ██████ trust █████ ██████ ███ your █████ ████ government. Parts of this comment have been found in violation of H.R. 3261, S.O.P.A and Senate Bill 968, P.I.P.A. and have been censored for your benefit.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »walkman« (01.06.2010, 18:25)


6

01.06.2010, 18:33

Ich habe hald mithilfe des genannten Befehls komplett gestoppt. Hierbei stürzte mir (erwartungsgemäß) die grafische Oberfläche ab und ich fand mich in der Login-Aufforderung der Konsole wieder.
Oh, Misst...,
ich vergaß das du xorg-server ja vermutlich auch mit HAL nutzt , Sorry!

Leider tritt das Problem noch immer auf.
Das heißt, es tritt selbst ohne laufenden HAL Daemon und auch ohne laufendes X auf?
wenn ja, dann hört sich das fast ein wenig nach einem Hardware defekt des Laufwerks an...(hatte ich auch schon mal)
Könntest du das ganze mal mit einer LiveCD (oder einem USB-Stick) testen?
Zb mit der SystemRescueCd , diese dann mit der boot Option "docache" starten, sobald das System vollständig geladen ist kann die CD wieder raus genommen werden.
Würde das Problem da auch noch auftreten?, wenn ja dann wird es relativ sicher am Laufwerk selbst liegen.

7

01.06.2010, 19:32

Oh, Misst...,
ich vergaß das du xorg-server ja vermutlich auch mit HAL nutzt , Sorry!
Nichts passiert. Ich war darauf vorbereitet ;)


Ich schreibe gerade von der LiveCD aus, die vom USB-Stick gebootet wurde. Das Laufwerk zeigt hier keine Besonderheiten, schon gar nicht die von mir geschilderten.


mfG, Andre
Sys:
AMD FX (tm)-6300 Six-Core Processor
GeForce GTX 650 1024MB
16384 MB DDR3 1600Mhz
ASUS M5A97 R2.0
Samsung SSD 830 (sys)

OS: Gentoo ~amd64
WM: i3
Kernel: vanilla-sources
VGA: nouveau
INIT: OpenRC :)

██ ██ █ ████ everything ███ █████ is █████ ████ ████ fine ████ ███ █ ██████ trust █████ ██████ ███ your █████ ████ government. Parts of this comment have been found in violation of H.R. 3261, S.O.P.A and Senate Bill 968, P.I.P.A. and have been censored for your benefit.

8

01.06.2010, 22:16

Ich hatte genau dein Problem:
Meine Lösung war libata migration: CONFIG_IDE im kernel deaktivieren und CONFIG_ATA stattdessen zu benutzen. Ausserdem noch CONFIG_BLK_DEV_SR einkompilieren, falls noch nicht geschehen.

http://forums.gentoo.org/viewtopic-t-829835-highlight-.html

Viel Erfolg

9

01.06.2010, 22:24

Vielen Dank für deinen Hinweis. Ich werde diesem nachgehen.


//edit: Ich habe mal dbus gestoppt. Das Laufwerkproblem ist dann weg. Aber ich brauche dbus ^^
Sys:
AMD FX (tm)-6300 Six-Core Processor
GeForce GTX 650 1024MB
16384 MB DDR3 1600Mhz
ASUS M5A97 R2.0
Samsung SSD 830 (sys)

OS: Gentoo ~amd64
WM: i3
Kernel: vanilla-sources
VGA: nouveau
INIT: OpenRC :)

██ ██ █ ████ everything ███ █████ is █████ ████ ████ fine ████ ███ █ ██████ trust █████ ██████ ███ your █████ ████ government. Parts of this comment have been found in violation of H.R. 3261, S.O.P.A and Senate Bill 968, P.I.P.A. and have been censored for your benefit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »walkman« (01.06.2010, 22:47)


10

02.06.2010, 07:36

DBus? 8|

Kann es sein, dass du eine App laufen hast, die unbedingt wissen will, was auf der CD drauf ist? So wie bsp. ein Indexer?

Kannst du mal das mit einem anderen User und/oder anderen WM probieren?
http://www.dyle.org
IM-Account (Jabber!) sind auf meiner HP ...
There is no place like /home

http://www.gentooforum.de
http://www.gentoofreunde.org

<div>how to annoy a web developer?</span>

11

02.06.2010, 12:46

Könnte es auch dies hier sein?

Zitat

If after the udev update removable devices or CD/DVD drives
stop working, try re-emerging HAL before filling a bug report

Quellcode

1
2
emerge -1 sys-apps/hal
reboot
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

12

02.06.2010, 13:09

Oder evtl. auch das bei einigen wenigen Leuten problematische dbus Update (/Downgade)
siehe hierzu evtl. auch Hier

.............................................................................................
Und ja, den schon von Pluribootent genannten Rat auf die libata Treiber zu wechseln (sofern immer noch nicht geschehen) würde ich auch empfehlen!
Beachte das die aktuellen udev Versionen die alten Treiber kaum mehr bis gar nicht mehr unterstützen

Zitat von »"sys-fs/udev-151-r4 - 10.05.2010"«

This version of udev no longer has use flag old-hd-rules enabled
So all special rules for /dev/hd* devices are missing
Please migrate to the new libata if you need these rules.
They will be completely removed on the next udev update.

Zitat von »"sys-fs/udev-154 - 13.05.2010"«

Rules for /dev/hd* devices have been removed
Please migrate to libata.

13

02.06.2010, 14:34

Zitat von »"sys-fs/udev-154 - 13.05.2010"«
Rules for /dev/hd* devices have been removed
Please migrate to libata.
Mein Laufwerk heißt tatsächlich /dev/hda.

Den von Pluribootent verlinkten Beitrag habe ich gelesen. Entschuldigt bitte diese mir etwas unangenehme Frage, aber wie migriere ich zu libata? Habe mich zwar schon umgeguckt, auch in der Kernel menuconfig, aber zu viele Informationen gefunden, als dass ich etwas verstanden hätte ;)

Mit einem neu angelegten Benutzer tritt das Problem ebenso auf.
hal habe ich gerade neu emergiert und das System vollständig neu gestartet. Eine Änderung ist nicht eingetreten.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir mit libata auf einem guten Weg sind. Bitte um weitere Ratschläge :)

MfG, Andre
Sys:
AMD FX (tm)-6300 Six-Core Processor
GeForce GTX 650 1024MB
16384 MB DDR3 1600Mhz
ASUS M5A97 R2.0
Samsung SSD 830 (sys)

OS: Gentoo ~amd64
WM: i3
Kernel: vanilla-sources
VGA: nouveau
INIT: OpenRC :)

██ ██ █ ████ everything ███ █████ is █████ ████ ████ fine ████ ███ █ ██████ trust █████ ██████ ███ your █████ ████ government. Parts of this comment have been found in violation of H.R. 3261, S.O.P.A and Senate Bill 968, P.I.P.A. and have been censored for your benefit.

14

02.06.2010, 14:49

Libata Migration:

HDA Deaktivieren:

Quellcode

1
< > ATA/ATAPI/MFM/RLL support  --->

SDA: Aktivieren

Quellcode

1
2
3
<*> Serial ATA (prod) and Parallel ATA (experimental) drivers -->
      -> [*]   ATA SFF support
             ->   Dein Controller Treiber

Der neue libata Treiber läuft intern als SCSI. Das bedeutet, Du brauchst auch

Quellcode

1
2
3
 <*> SCSI disk support
<M> SCSI CDROM support 
<M> SCSI generic support 

Das sollte es gewesen sein...

EDIT: nicht vergessen die grub.conf und fstab anzupassen!
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bell« (02.06.2010, 15:16)


15

02.06.2010, 15:25

Problem behoben. Die Migration zu libata führte das gewünschte Ergebnis herbei.

Danke für eure großartige Hilfe :)
Sys:
AMD FX (tm)-6300 Six-Core Processor
GeForce GTX 650 1024MB
16384 MB DDR3 1600Mhz
ASUS M5A97 R2.0
Samsung SSD 830 (sys)

OS: Gentoo ~amd64
WM: i3
Kernel: vanilla-sources
VGA: nouveau
INIT: OpenRC :)

██ ██ █ ████ everything ███ █████ is █████ ████ ████ fine ████ ███ █ ██████ trust █████ ██████ ███ your █████ ████ government. Parts of this comment have been found in violation of H.R. 3261, S.O.P.A and Senate Bill 968, P.I.P.A. and have been censored for your benefit.

16

02.06.2010, 16:12

Na prima!

BTW
Ich würde bei diesem Treiber Wechsel (auf SCSI) auch die /etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules löschen, diese wird dann beim reboot oder udev restart passend neu angelegt.

17

17.01.2011, 19:59

Hallo,
ich bin auf kernel 2.6.37 umgestiegen. Habe sys-fs/udev-151-r4. Die Treiber entfernt und kein DVD Laufwerk mehr. Ich habe jetzt manuell

Quellcode

1
2
sg
sr_mod
geladen und hal sowie udev neu gestartet. Nichts.
Muss ich den in der grub.conf noch Optionen mitgeben? fstab ändern????
Mein DVD Laufwerk ist eigentlich ein IDE. Ich verstehe nicht, warum jetzt wieder die SCSI-Emulation angesagt ist. Hatten wir doch schon mal. Wurde verworfen und kommt jetzt wieder?

18

17.01.2011, 22:27

@flammenflitzer

Ich denke dein IDE Controller/Treiber Problem wurde hier schon gelöst?! ;)

Ein wenig weitere Info zu den libata Treibern findest du zb hier https://ata.wiki.kernel.org/index.php/Main_Page

MfG
Josef

19

18.01.2011, 16:58

Richtig, mein Problem wurde gelöst. Danke