Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

24.02.2004, 19:42

MPEG unter Linux schneiden

Hallo Forum,
kennt jemand von Euch ein freies Programm
natürlich unter Linux mit dem man vernünftig
MPEG2 schneiden kann. (abgesehen davon, dass
MPEG2 kein vernünftiges Format zum Schneiden ist)

Grüße muvimax

2

25.02.2004, 07:10

Kannst dir ja mal "avidemux" oder "cinerella" anschauen :) Früher hatte ich mal avidemux benutzt und avi`s und mpeg1 geschnitten das klappte...
Gentoo Linux / gentoo-sources 2.6.24-r4 / Gnome + Compiz Fusion + Emerald ;-)
Nexoc Osiris S602 / Pentium M 1,4GHZ / 1024 MB RAM / Intel 855GME 64 MB

3

07.04.2008, 16:42

avidemu ist eigentlich recht cool, nur dass ich nie rausgefunden habe, wie ich es als gleiches Format ausgeben kann, wie auch die Quelle ist.
Immer fehlt der Ton, gewisse Programme können es nicht abspielen.
Möchte eigentlich nur ein mpg oder zur Not avi abspeichern, was funktioniert, und das auf möglichst vielen Systemen.
System:
i7 P2600 @ 3,4GHz
jabber: poedel@jabber.ccc.de

4

07.04.2008, 17:19

Wenn bei Audio und Video auf "copy" stellst, dann sollte er nichts umkodieren.
"Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun."
"It's only after we've lost everything, that we're free to do anything!"

Jabber: Die ID kann via PN erfragt werden.

5

08.04.2008, 07:39

Zitat

"cinerella"

Inwiefern taugt das denn inzwischen?
Ich hab da einige böse Gerüchte gehört, daß das Teil zwar umfangreich und von den Funktionen her überzeugend sein soll, aber doch sehr verbuggt ...

Ich habe noch keine Videos unter Linux geschnitten - aber zum Thema Video-Schnitt gibts ein paar Tools, die Du Dir anschauen solltest:
· KDEnlive
· Kino
· Avidemux (wurde ja schon genannt)
· Lives
Unix wurde nicht entwickelt, um seine Benutzer daran zu hindern, dumme Dinge zu tun, denn das würde diese auch davon abhalten, schlaue Dinge zu tun.“ – Doug Gwyn

6

09.04.2008, 08:35

Moin, Moin


wenn ich die Werbung meiner DVB-T Streams schneide, benutze ich ProjectX.



Grüße
VDR:

Hardware:
| ESPRIMO E5625 | GT520 -> VGA2Scart | 4GB DDR RAM | 1 TB SATA
Software: | Kernel 3.2.xx , VDR 1.7.38

Hardware: | Lenovo G530 | 160 GB sATA | Grafik Intel | 2GB DDR2 SDRAM
Software: | Kernel 2.6.36.2 ( Vanilla ), Desktop Icewm 1.2.37

7

11.02.2011, 18:00

So, und hier mal der aktuelle Stand.

Probiert "pitivi". Das kann zwar nicht viel, aber es ist sehr einfach. Wer mehr möchte kann ja "cinelerra" oder "kdenlive" nehmen.

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at