Sie sind nicht angemeldet.

[erledigt] Lexmark X3310

1

25.10.2010, 10:23

Lexmark X3310

Hallo zusammen,

ich habe meinen Lexmark X3310 über USB an einen Rechner angeschlossen, der als Server läuft. Mit meinem Client-Rechner konnte ich auf die Admin-Seite des cups-servers per Browser wunderbar zugreifen und den Drucker einrichten. Er wurde auch gleich gefunden. Nur die passende ppd-Datei konnte ich auf linuxprinting.org nicht auftreiben. Beim Versuch mit anderen ppd-Dateien kam die Fehlermeldung sinngemäß "no foomatic-rip found". Die Testseite konnte demnach auch nicht gedruckt werden.
Also kurzum, mir fehlt offensichtlich der passende Treiber.
Konnte jemand erfolgreich einen Lexmark diesen Typs einbinden?

Grüße.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hugo« (17.09.2013, 10:58)


2

14.01.2011, 00:46

Hallo Hugo

Tut mit leid, aber Lexmark is einfach gaga! Ich hatte schon mehrmals das Vergnügen. Für die meisten Lexmarkdrucker gibt es keine Linuxtreiber. Du kannst noch versuchen vom Windowstreiber die PPD zu exportieren. Mit manchen Treiber geht das, z.B. Xerox.

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at