Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

21.12.2010, 19:56

teilweise falsche Zeichenkodierung in KDE

Hallo,

Umlaute werden bei mir unter KDE 4.4.5 teilweise nicht korrekt wiedergegeben. So wählt beispielsweise kwrite als Standardkodierung immer utf7 für Dateien, die utf-8 kodiert sind (manuelles umstellen erforderlich) und möchte Dateien standardmäßig ISO 8859-1 kodiert speichern. Die gleichen Probleme habe ich z.B. auch mit Kile und Dolphin. Die Kodierung muss ich immer manuell einstellen.

Lasse ich die gleichen Dateien in der Konsole mit cat ausgeben (oder nano) werden alle Zeichen korrekt dargestellt.

Ich weiß nicht wie ich erreichen kann, das automatisch die richtige Kodierung verwendet wird und bitte dafür um Hilfe.

Hier die Ausgabe von locale:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
$ locale
LANG=en_US.UTF-8
LC_CTYPE="en_US.UTF-8"
LC_NUMERIC="en_US.UTF-8"
LC_TIME="en_US.UTF-8"
LC_COLLATE="en_US.UTF-8"
LC_MONETARY="en_US.UTF-8"
LC_MESSAGES="en_US.UTF-8"
LC_PAPER="en_US.UTF-8"
LC_NAME="en_US.UTF-8"
LC_ADDRESS="en_US.UTF-8"
LC_TELEPHONE="en_US.UTF-8"
LC_MEASUREMENT="en_US.UTF-8"
LC_IDENTIFICATION="en_US.UTF-8"
LC_ALL=


Hier /etc/locale.gen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
$ cat /etc/locale.gen
en_US ISO-8859-1
en_US.UTF-8 UTF-8
de_DE.UTF-8 UTF-8
#ja_JP.EUC-JP EUC-JP
#ja_JP.UTF-8 UTF-8
#ja_JP EUC-JP
#en_HK ISO-8859-1
#en_PH ISO-8859-1
de_DE ISO-8859-1
de_DE@euro ISO-8859-15
#es_MX ISO-8859-1
#fa_IR UTF-8
#fr_FR ISO-8859-1
#fr_FR@euro ISO-8859-15
#it_IT ISO-8859-1

2

21.12.2010, 20:24

Hi

Wie dein Editor die Dateien lesen und auch abspeichern soll kannst und solltest du im Editor selbst einstellen.
Bei kwrite schaue zb unter
Einstellungen --> Editor einrichten --> unter Öffnen/Speichern
Soweit ich weiß sollte das für Dolphin dann auch gleich passen da Dolphin kwrite als Editor nutzt.

Ansonsten wäre die Ausgabe von

Quellcode

1
$ locale -a
noch hilfreich.

3

21.12.2010, 23:47

Sorry, locale -a hatte ich vergessen, hier noch die Ausgabe:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
$ locale -a
C
de_DE
de_DE@eurok
de_DE.iso88591
de_DE.iso885915@euro
de_DE.utf8
deutsch
en_US
en_US.iso88591
en_US.utf8
german
POSIX


Wie ich die Kodierung per Hand einstellen kann weiß ich schon. Ich möchte aber das die Kodierung von Dateien automatisch erkannt wird.
Zur Zeit ist es so, das jedesmal wenn ich in kwrite eine Datei öffne, ich die Kodierung per Hand ändern muss, sofern sie nicht in der eingestellten Kodierung kodiert ist. Stelle ich beispielsweise utf-8 als Standard ein und öffne eine ISO 8859-1 kodierte Datei, muss ich die Kodierung wieder per Hand ändern. Das gleiche trifft auch z.B. auf Kile zu.

In der konsole werden Umlaute in Dateinamen generell nicht richtig erkannt, allerdings in Dateiinhalten solange diese utf-8 kodiert sind (anders als vorher von mir behauptet, sorry).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ehrenfest« (22.12.2010, 00:38)


4

22.12.2010, 13:35

Ich möchte aber das die Kodierung von Dateien automatisch erkannt wird.
Zur Zeit ist es so, das jedesmal wenn ich in kwrite eine Datei öffne, ich die Kodierung per Hand ändern muss, sofern sie nicht in der eingestellten Kodierung kodiert ist. Stelle ich beispielsweise utf-8 als Standard ein und öffne eine ISO 8859-1 kodierte Datei, muss ich die Kodierung wieder per Hand ändern. Das gleiche trifft auch z.B. auf Kile zu.
Ah Ok verstehe, doch das automatisch erkennen und umschalten ist meines Wissens nach nicht möglich.
Da du eh schon teilweise UTF-8 nutzt würde ich empfehlen komplett auf UTF-8 umzustellen, mitsamt Konvertierung aller deiner Dateien in UTF-8, ansonsten bekommst du da nie ruhe rein.
Gehe zb noch mal den UTF-8 unter Gentoo Guide durch, dort sind auch geeignete Werkzeuge zur Konvertierung von Dateinamen und Dateiinhalten erwähnt.

5

22.12.2010, 17:53

Ja ich dachte mir das schon so, ansonsten wäre das im Localization Guide oder im utf-8 Guide sicherlich erwähnt worden.
An sich ist das kein Problem, es ist nur unpraktisch wenn verschiedene Leute an den gleichen Dokumenten herumbasteln und man dann selbst auf die Kodierung achten muss bzw. teilweise länger probieren muss bis man die richtige Kodierung gefunden hat.
Ich wüsste eigentlich auch nicht wie eine automatische Erkennung funktionieren sollte, da die Art der Kodierung ja in Textdateien nicht gespeichert wird. Dennoch gibt es z.B. in kwrite die Option autodetect (funktioniert nicht), außerdem meine ich das es unter SUSE Linux geklappt hat, jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern mir damals irgendwelche Gedanken über die Kodierung gemacht zu haben...

Dann werde ich jetzt zumindest mein System komplett auf utf-8 trimmen...
Vielen Dank für die Hilfe!