Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.04.2011, 19:18

Frage zur Aktualisierungsstrategie

Hi,
folgendes Szenario:
ich habe ein gentoo-system mit einer funktionierenden fxce-fenstermanager Installation. Momentan benutze ich das System aber nur auf der Kommandozeile bzw. nur ferngesteuert (ist mein Musik-PC, auf dem im Normalfall nur mpd oder sox läuft, bestenfalls brauche mal eine ssh-shell vom notebook aus). Dieses Grundsystem würde ich gerne aktuell halten.
Den Fenstermanager brauche ich erst mal nicht, möchte den jedoch ungern deinstallieren aber auch nicht immer mitaktualisieren, weil das System auf einem alten Rechner läuft, auf dem das kompilieren ewig dauert, und es einige Kniffe gab, die ich anwenden mußte, damit alles lief.
Gibt es einen sinnvollen (also einigermaßen leicht handhabbaren) Weg, alles, was mit X-server und Fenstermanager zu tun hat, vom 'emerge -uavND world auszunehmen? Wenn ich das Flag 'X' in der make.conf rausnehme, richtet ein --newuse ja auch eher Schaden an, wenn ich den Fenstermanager dann noch mal brauche oder wieder in Betrieb nehmen will.

Aktuell halten will ich das Grundsystem und alles, was die Musikprogramme brauchen, also alsa, konverter-libs etc. Ich benutze dort einen Realtime-Kernel, den ich nur dann mal aktualisiere, wenn es eine neuere wirklich stabile Version gibt.

Grüßle,
Rüdiger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Regidür« (07.04.2011, 21:16)


2

02.04.2011, 22:55

Hallo Rüdiger

Ich denke Du könntest das / die Pakete welche Du emerged (oder so ähnlich 8| ) hast um fxce zu installieren der /etc/portage/package.mask bzw. diesem Ordner hinzufügen.
Dies würde dann wohl so einen Eintrag geben: ">xfce-base/xfce4-meta-4.8" um alle Pakete nach der Version 4.8 zu verbieten.

Ich hab das noch nie gebraucht...kann mich jemand bestätigen?

3

03.04.2011, 00:41

Hmm..., ich würde davon abraten über längere Zeit nur Teil-Aktualisierungen vorzunehmen, denn das wird eher früher als später Abhängigkeits-Konflikte geben..
Ich würde die (nicht) benötigten Pakete eher deinstallieren, oder aber mit aktuell halten, und auch warten.

Eventuell kannst du den Leistungsschwachen Rechner auch ein wenig unter die Arme greifen?
Zb mit Distcc
oder Omas Rechner mit nutzen
;)

4

03.04.2011, 13:19

Der größte Brocken wäre das Update con Chromium, den habe ich jetzt maskiert, damit wird's überschaubar.

Rüdiger

5

03.04.2011, 21:26

oder Omas Rechner mit nutzen


Ich habe da mal drüber geschaut: ich werde nicht schlau daraus. Ich werde mich mal mit distcc und cross compiling auseinandersetzen (da ich einen schnellen amd-rechner habe und lahme alte intels)
Rüdiger

6

07.04.2011, 08:35

Hallo Regidür,

Sind Deine Fragen jetzt alle beantwortet? Wenn ja, sei doch so nett und setze das Thema auf gelöst/erledigt.

Gruß
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay

7

07.04.2011, 10:13

Hallo Planeshift,
nein, meine Fragen haben sich noch nicht erledigt. Allerdings habe ich momentan keine Zeit, mich um die Thematik zu kümmern. Wenn's also nicht zu sehr stört, würde ich das gerne offen lassen und bei Gelegenheit darauf zurück kommen.
Viele Grüße,
Rüdiger

8

07.04.2011, 10:37

Du kannst Es je sonnst auch erst mal auf erledigt setzen und wenn Du wieder dazu kommst den Thread wieder vorholen.

Dann weiß auch jeder was damit ist.

Gruß
Alienware 17 R3 16 GB RAM
NVIDIA GTX970 Optimus
Intel Corporation Wireless 8260 AC
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Ubuntu Gnome Desktop
+
Samsung Aktivbook 8, 16 GB DDR3-1666, 2000 GIG SATA
ATI Radeon HD 8870M
Intel Corporation Centrino Advanced-N 6235
Blu-ray Disc ROM & DVD+/-RW
Xbuntu mit debootstrap
+
Intel Core 2 Duo
2 GB MB RAM
ca. 3,5 TB SATA
TBS6980 Dual DVB S2
YaVDR amd64 + VDR1.7.x + XBMC + VDPAU


Mein Overlay:

Quellcode

1
layman -a amielke-overlay