Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

05.09.2013, 20:33

Networkmanager mit Bridge oder manuelles Netzwerk mit Bridige; manuell seit Systemd nicht mehr möglich.

Hallo Leute,

benutze jetzt seit einigen Tagen eine Netzwerkbrücke mit Networkmanager. Seit der letzten Version 0.9.8.2 wir das Feature voll unterstützt. Es funktioniert auch, aber leider nicht immer. Auch ist die Anzeige von Networkmanager komplett falsch. Es wird immer Offline angezeigt obwohl man verbunden ist.
Jemand Erfahrung damit?

Ich persönlich würde die Bridge ja manuell einrichten, aber seit Systemd hat man ohne Networkmanager ja Netzwerk mehr. Sehr dumm.
Tja als Ausweg kann ne zweite Netzwerkkarte für ne VM einbauen, aber das ist doch nicht Sinn der Sache...

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boospy« (17.08.2014, 00:09)


2

06.09.2013, 06:39

... aber seit Systemd hat man ohne Networkmanager ja Netzwerk mehr. Sehr dumm.
Tja als Ausweg kann ne zweite Netzwerkkarte für ne VM einbauen, aber das ist doch nicht Sinn der Sache...

lg
boospy


Ich starte mein Netzwerk immer manuell derzeit... Also ohne network-manager:

Quellcode

1
systemctl Start network-enp12s0.service
nur ist es trotzdem nervig. Was und wo ist dieser network-manager überhaupt. Ich habe mich mit ihm nicht befasst, weil, sowie ich hörte/las, läuft er NUR als dhcp-client??!! Hab hier aber fest zugeteilte IP im LAN und dhcp im Router disabled. Der Router vergab sonst ansonsten den Geräten immer mal neue ips, was absolut scheisse war. Bei über 10 Geräten hier, davon 6 WLAN basierte, wenn plötzlich die portforwardings nicht mehr laufen... (IP -> neues Gerät). :(

Beim Server werde ich systemd noch solange nicht installieren, wie das nicht nötig wird. Und da openrc und sysvinit weiter existieren, der server eh dauernd läuft, von keinem turbostart was hat, keine DE... Werd ich ihn (und mich selbst) mit systemd noch nicht "quälen". Das hier noch nicht alles korrekt geht damit, reicht schon ;) auch wenn's der Turbo hoch 10 ist, mit systemd.
Gruß
mnt_gentoo
_________________________________________________________________________________________

Die Launen und das Schicksal eines Gentoo-Users: ?( :| :cursing: :wacko: 8| ^^ 8o ;( :P ?( ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mnt_gentoo« (06.09.2013, 06:46)


3

06.09.2013, 16:12

Hi,

also der Networkmanager konnte bis jetzt eigentlich sehr viel, bis eben auf Bridge und Bond. Das kann er jetzt auch, aber eben mit dem Ergebnis von oben. Ich glaub aber das die Entwickler hier auf dem richtigen Weg sind.
Sag wo hast du denn dein "network-enp12s0.service" her? Hätt ich auch gern :)

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

4

06.09.2013, 22:19


...Sag wo hast du denn dein "network-enp12s0.service" her? Hätt ich auch gern :)

lg
boospy


Hallo boospy :)

Der von mir sog. 'network-enp12s0.service" kommt nicht automatisch, also z.B. Installation einer Anwendung wie apache2/mysql in

Quellcode

1
/usr/lib/systemd/system

sondern muss manuell erstellt werden...

Dies hier habe ich in dieser in

Quellcode

1
/etc/systemd/system
erstellten Datei 'network-enp12s0.service':

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
[Unit]
Description=network-enp12s0

[Service]
Type=oneshot
RemainAfterExit=yes
ExecStart=/bin/ifconfig enp12s0 192.168.x.x netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.2.255 up
ExecStart=/bin/route add default gw 192.168.2.1
ExecStop=/bin/ifconfig enp12s0 down

[Install]
WantedBy=network.target

Musst Du halt dann nur auf Dein Netzwerk ggf. anpassen. Hoffe, es hilft! Ich versteh allerdings nicht, man kann den Service auch "enablen", das er autostartet. Doch das macht er dann nicht. Man muss ihn wie in meinem Vorpost angegebenen

Quellcode

1
systemctl start network-enp12s0.service
manuell starten.
Gruß
mnt_gentoo
_________________________________________________________________________________________

Die Launen und das Schicksal eines Gentoo-Users: ?( :| :cursing: :wacko: 8| ^^ 8o ;( :P ?( ...

5

06.09.2013, 22:40

Aha, danke. Aber wenn das Netzwerk nicht automatisch startet ist es ja wieder für die Fische. Dann kann man alle anderen Dienste auch manuell nachstarten. Was sagt den ein

Quellcode

1
journalctl -xn

nach dem Boot? Da muss ja ne Fehlermeldung stehen warum es nicht startet. Womöglich passen irgendwelche Abhängigkeiten nicht...

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

6

17.08.2014, 00:08

Hier hoffentlich die Lösung: https://wiki.archlinux.org/index.php/Sys…ridge_interface
Ich habs aber nicht getestet, weil es mittlerweile mit dem Networkmanager super funktioniert.

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at