Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

25.02.2003, 10:40

[OT]: Lohnt ein Dual Prozessor?

Wieviel Unterschied ist zum Beispiel zwischen einen Dual Athlon 1700 + und einem Athlon 3000+.

Thx
Hopfe

2

25.02.2003, 11:09

Hi,
hast wohl PL gelesen?
Also ich weis nicht was ein Dualprozessor bringen soll. Im normalen "Hausgebrauch" nutzen die Programme ja eh nur einen Prozessor. Meiner Meinung nach solltest Du lieber einen schnellen Prozessor als 2 langsamere haben. Wenn Du dann Geld übrig hast, investiere es in schnellen Ram und eine schnelle Festplatte. Besonders die ist eigentlich immer der Flaschenhals.

Dim

3

25.02.2003, 11:41

PL ?

Mein Gedanke geht einfach in Richtung der zukünftigen Erweiterung. Auch sind zur Zeit 2x 2 Ghz + Dual Motherboard billiger als ein 2,7 Ghz Athlon mit entsprechenden Motherboard.

4

25.02.2003, 12:41

Also mal davon ausgegangen, dass Du keinen Oracle, DB2 oder ähnlichen Server aufsetzen möchtest, nutzen eben die wenigsten Programme zwei Prozessoren. KDE startet nicht doppelt so schnell nur weil eine zweiter Prozessor drinnen ist.
Wenn Du Wert auf zukünftige Erweiterbarkeit legst, investier lieber in ein entsprechendes Motherboard so dass Du später ohne Probleme aufrüsten kannst.
Wie gesagt ohne die entsprechende Anwendungssoftware hilft Dir ein zweiter Prozessor nichts.

Dim

5

25.02.2003, 13:39

Stand vorher etwas auf der Leitung, hab jetzt erst verstanden was du mit PL gemeint hast. Nein, der Artikel war nicht der Grund mich.
Wollte mit Hilfe des Dualsystem einfach erreichen, das mein Server (der teilweise auch Workstation ist) verschiedene Aufgaben gleichzeitig besser erledigen kann.

6

25.02.2003, 14:21

Nun, dann müsstest Du die Aufgaben manuell auf einen Prozessor zuteilen. Das würd dann schon gehen besonders bei daemon Prozessen. Beim emerge -e world wärs auch gut *g*

Also ich für meinen Teil würd mir zumindest kein solches System zulegen. Wenn ich sehe was der bei PL für Probleme hatte...
Aber wenn's läuft ist's natürlich schon ne interessante Sache.

Dim

7

25.02.2003, 14:38

emerge -e world

Hatte eigentlich die Hoffnung das Linux mit Hilfe von SMP die Zuteilung der Aufgaben übernimmt.

Kleiner Tipp für emerge und andere Aufwendige Befehle: nice emerge -u world, damit läßt man das emerge mit niedrigster Priorität laufen und kann "fast normal" weiterarbeiten.

8

25.02.2003, 14:52

Ein zweiter Prozessor hilft auf jeden fall, da Linux die Aufgaben auch automatisch verteilt. Du hast dann nicht immer das Problem, dass ein Task Deinen ganzen Prozessor lahm legt, und Du in dieser Zeit praktisch nichts machen kannst, denn der 2. Prozessor ist davon ja noch nicht betroffen. Soviel ich weis, nützen nur nicht alle Programme beide Prozessoren parallel, würde in Deinem Fall aber nichts machen, da sich ja zum Beispiel 2 setiathome Task gleichzeitig laufen können. Du hast also den Vorteil, das Du mit einem Rechner in der gleichen Zeit ca. doppelt soviele Setipackete berechnen lassen kannst wie mit einem Singelprozessor System.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen. Ich habe mehrere Dualprozessorsysteme am laufen.

Bei XeonProzessoren und Hyperthreating verhält es sich übrigens ähnlich.

Gruß

Altanos
Linux User #155501
[img]http://seti.familie-friedrich.de/userstats.php?bcolor=128,128,128&tcolor=128,128,128&l=1&email=60[/img]

9

25.02.2003, 16:08

Danke

Danke für den Tip werde mir den Kauf nochmal überlegen. Erstmal bis nächste die Woche abwarten, und verfolgen ob sich bei den Prozessorpreisen noch was tut .

10

09.04.2003, 20:14

Ist es nicht eigentlich so, das alle programme mit threading-support multiprozessorsysteme unterstützen?

11

09.04.2003, 23:07

Multiprozessorsysteme machen vor allem dann Sinn, wenn du viele planbare (zuweisbare) Prozesse auf dem System laufen lassen willst. Fuer eine Workstation ist es sicher eher umstaendlich, aber auf einem Server macht es mit Sicherheit Sinn.

Alex
http://spitfire.homelinux.net/
http://spitfire.spittix.de/

GNU/LinuX mobile Dokumentation