Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

21.07.2014, 17:24

System unterbricht das Laden von Gnome - Verbindungsabbrüche laut LOGS

Hallo, ich bin dabei Gnome zu konfigurieren. Bisheriger Fehler #no screens found ist weg. Jetzt bootet das System bei Eingabe über die Konsole von #startx wird ein schwarzer Bildschirm relativ lange geladen, dann ein Screen mit Fehler. in der ~/.xinitrc habe ich #exec gnome-session drin.
In der X-log sind sehr viele Modulfehler. Ich hänge diese mit an.


Auszug aus der xorg.log (letzte Zeilen):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
[    67.280] (II) RADEON(0): Printing DDC gathered Modelines:[    67.280] (II) RADEON(0): Modeline "1920x1080"x0.0  148.50  1920 2008 2052 2200  1080 1084 1089 1125 +hsync +vsync (67.5 kHz eP)
[    67.280] (II) RADEON(0): Modeline "800x600"x0.0   40.00  800 840 968 1056  600 601 605 628 +hsync +vsync (37.9 kHz e)
[    67.280] (II) RADEON(0): Modeline "640x480"x0.0   31.50  640 656 720 840  480 481 484 500 -hsync -vsync (37.5 kHz e)
[    67.280] (II) RADEON(0): Modeline "640x480"x0.0   25.18  640 656 752 800  480 490 492 525 -hsync -vsync (31.5 kHz e)
[    67.280] (II) RADEON(0): Modeline "720x400"x0.0   28.32  720 738 846 900  400 412 414 449 -hsync +vsync (31.5 kHz e)
[    67.280] (II) RADEON(0): Modeline "1280x1024"x0.0  135.00  1280 1296 1440 1688  1024 1025 1028 1066 +hsync +vsync (80.0 kHz e)
[    67.280] (II) RADEON(0): Modeline "1024x768"x0.0   78.75  1024 1040 1136 1312  768 769 772 800 +hsync +vsync (60.0 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1024x768"x0.0   65.00  1024 1048 1184 1344  768 771 777 806 -hsync -vsync (48.4 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "800x600"x0.0   49.50  800 816 896 1056  600 601 604 625 +hsync +vsync (46.9 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1152x864"x0.0  108.00  1152 1216 1344 1600  864 865 868 900 +hsync +vsync (67.5 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1280x1024"x0.0  108.00  1280 1328 1440 1688  1024 1025 1028 1066 +hsync +vsync (64.0 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1440x900"x0.0  106.50  1440 1520 1672 1904  900 903 909 934 -hsync +vsync (55.9 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1600x900"x60.0  119.00  1600 1696 1864 2128  900 901 904 932 -hsync +vsync (55.9 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1280x800"x0.0   83.50  1280 1352 1480 1680  800 803 809 831 -hsync +vsync (49.7 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1280x720"x60.0   74.48  1280 1336 1472 1664  720 721 724 746 -hsync +vsync (44.8 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1400x1050"x0.0  121.75  1400 1488 1632 1864  1050 1053 1057 1089 -hsync +vsync (65.3 kHz e)
[    67.281] (II) RADEON(0): Modeline "1680x1050"x0.0  146.25  1680 1784 1960 2240  1050 1053 1059 1089 -hsync +vsync (65.3 kHz e)
[    75.370] (II) evdev: Microsoft Microsoft® 2.4GHz Transceiver v7.0: Close
[    75.370] (II) UnloadModule: "evdev"
[    75.370] (II) evdev: Microsoft Microsoft® 2.4GHz Transceiver v7.0: Close
[    75.370] (II) UnloadModule: "evdev"
[    75.370] (II) evdev: Microsoft Microsoft® 2.4GHz Transceiver v7.0: Close
[    75.370] (II) UnloadModule: "evdev"
[    75.370] (II) evdev: Power Button: Close
[    75.370] (II) UnloadModule: "evdev"
[    75.370] (II) evdev: Power Button: Close
[    75.370] (II) UnloadModule: "evdev" [    75.387] (EE) Server terminated successfully (0). Closing log file.



Auszug #dmesg


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
8.249935] [drm] Connector 2:
[    8.249936] [drm]   VGA-1
[    8.249937] [drm]   DDC: 0x6430 0x6430 0x6434 0x6434 0x6438 0x6438 0x643c 0x643c
[    8.249938] [drm]   Encoders:
[    8.249938] [drm]     CRT2: INTERNAL_KLDSCP_DAC2
[    8.249974] [drm] Internal thermal controller with fan control
[    8.250000] [drm] radeon: power management initialized
[    8.306108] [drm] fb mappable at 0xD045E000
[    8.306110] [drm] vram apper at 0xD0000000
[    8.306111] [drm] size 8294400
[    8.306112] [drm] fb depth is 24
[    8.306112] [drm]    pitch is 7680
[    8.306198] fbcon: radeondrmfb (fb0) is primary device
[    8.530130] Console: switching to colour frame buffer device 240x67
[    8.538113] radeon 0000:01:00.0: fb0: radeondrmfb frame buffer device
[    8.538114] radeon 0000:01:00.0: registered panic notifier
[    8.538119] [drm] Initialized radeon 2.34.0 20080528 for 0000:01:00.0 on minor 0
[    9.358884] snd_hda_intel 0000:01:00.1: irq 43 for MSI/MSI-X
[   13.511412] EXT3-fs (sda3): using internal journal
[   13.642266] Adding 101027836k swap on /dev/sda5.  Priority:-1 extents:1 across:101027836k  [   14.941595] NET: Registered protocol family 10

»michi-monster« hat folgende Dateien angehängt:
  • Xorg.txt (50,82 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.07.2014, 20:03)
  • dmesg.txt (25,66 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.07.2014, 19:53)

2

21.07.2014, 17:51

In den beiden Logs ist nichts ungewöhnliches drin. In Deinem Home-Verzeichnis müsste eine Datei namens ~/.xsession-errors liegen. Die wäre noch interessant.
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

3

22.07.2014, 20:01

Probier mal:

Quellcode

1
 startx -- vt0

Quelle: http://unix.stackexchange.com/questions/…e-only-with-gdm

Ich würde aber einen Display-Manager benutzen.

4

24.07.2014, 08:15

Ich komme leider nicht weiter. Ich habe beides installiert: gdm und xdm.
Der Aufruf des Befehls

Quellcode

1
startx -- vt0
bringt den gleichen Fehler wie ein einfaches #startx Es wird zwar ein LoginManager angezeigt aber nur mit Fehler. Welcher das ist, kann ich nicht identifizieren. Grafik anbie.


Jetzt habe ich am Ende der #dmesg noch eine neue evtl. interessante Meldugn:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
[
9.527257] [drm] fb depth is 24
[    9.527257] [drm]    pitch is 7680
[    9.527342] fbcon: radeondrmfb (fb0) is primary device
[    9.751057] Console: switching to colour frame buffer device 240x67
[    9.759039] radeon 0000:01:00.0: fb0: radeondrmfb frame buffer device
[    9.759041] radeon 0000:01:00.0: registered panic notifier
[    9.759049] [drm] Initialized radeon 2.34.0 20080528 for 0000:01:00.0 on minor 0
[    9.759193] snd_hda_intel 0000:01:00.1: irq 43 for MSI/MSI-X
[   14.404032] EXT3-fs (sda3): using internal journal
[   14.543147] Adding 101027836k swap on /dev/sda5.  Priority:-1 extents:1 across:101027836k 
[   15.867474] NET: Registered protocol family 10
[  116.453005] gnome-shell[4028]: segfault at fffffffffffffff8 ip 00007f3334b14c15 sp 00007fff35dd2028 error 7 in libdbus-1.so.3.8.6[7f3334aed000+3c000] 
[
119.133462] gnome-shell[4054]: segfault at fffffffffffffff8 ip
00007f1963d60c15 sp 00007fff7d7d17e8 error 7 in
libdbus-1.so.3.8.6[7f1963d39000+3c000]



Ich sollte die .xsession aus meinem Homeverzeichnis mal zeigen. Finde ich nicht - auch nach XStart nicht....

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
# ls -all 

insgesamt92
drwx------ 16 root root 4096 23. Jul 17:31 .
drwxr-xr-x 22 root root 4096 21. Jul 16:35 ..
-rw-------  1 root root 7787 23. Jul 17:21 .bash_history
drwx------  8 root root 4096 23. Jul 17:32 .cache
drwx------ 13 root root 4096 20. Jul 18:19 .config
drwx------  3 root root 4096  5. Jul 16:31 .dbus
drwxr-xr-x  5 root root 4096 10. Jul 16:16 .fluxbox
-rw-------  1 root root 8414  5. Jul 16:50 .fluxbox-errors
drwxr-xr-x  2 root root 4096  5. Jul 19:35 .gconfd
drwx------  3 root root 4096 16. Jul 18:45 .gnome2
drwx------  2 root root 4096 16. Jul 18:45 .gnome2_private
drwxr-xr-x  2 root root 4096 10. Jul 16:50 .gstreamer-0.10
-rw-------  1 root root 2314 23. Jul 17:30 .ICEauthority
drwxr-xr-x  2 root root 4096 16. Jul 18:44 .icewm
-rw-r--r--  1 root root    0 19. Jun 01:34 .keep
drwx------  2 root root 4096 13. Jul 10:43 .links
drwxr-xr-x  3 root root 4096 15. Jul 19:47 .local
drwx------  4 root root 4096  6. Jul 10:25 .mozilla
drwx------ 14 root root 4096 18. Jul 16:55 .opera
drwx------  3 root root 4096 13. Jul 18:53 .thunderbird
-rw-------  1 root root    0 23. Jul 17:31 .Xauthority 
-rw-r--r--
1 root root 19 20. Jul 10:18 .xinitrc


»michi-monster« hat folgende Dateien angehängt:
  • P7230448.JPG (150,45 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 26.07.2014, 15:23)
  • dmesg.txt (25,72 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 26.07.2014, 15:24)
  • startx.txt (641 Byte - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.07.2014, 19:57)

5

25.07.2014, 23:57

Hm, also ein X bekommst du ja. Was für ein Profil benutzt du?

Quellcode

1
eselect profile show

Installier doch bitte nur mal zum Test mal eine schlanke Fluxbox und melde dich dort an. Wenn da alles soweit ohne Absturz geht, haste X usw. mal richtig konfiguriert. Event. 3D deiner Grafikarte mit glxgears testen.
Nachdem du ja gdm installiert hast, start diesen doch und wähle dort beim Login die Fluxbox aus.

Quellcode

1
emerge x11-wm/fluxbox
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

6

26.07.2014, 11:22

Hm, nur ein blinder Schuss ins Blaue,
wurde das System schon (so wie von Gnome3 benötigt) auf systemd migriert?
Läuft systemd wirklich?
Schau mal bitte was

Quellcode

1
2
3
cat /proc/1/comm
und
systemctl status gdm
ausgibt.

7

26.07.2014, 15:50

Hi michi_monster. Kannst du mal wieder ein emerge --info posten. Da du ständig auch deine make.conf änderst hilft das ungemein. In deinem letzten Post mit webkit-gtk hat du in VIDEO_CARDS nur VESA stehen. Damit bekommst du vielleicht X hoch, aber kein Gnome3. Da wir jetzt wissen das du eine ATI hast solltest du VIDEO_CARDS="radeon" setzten und ein emerge -uDNva @world ausführen. Evtl. wenn benötigt auch diese Pakete installieren x11-drivers/radeon-ucode app-laptop/radeontool
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

8

28.07.2014, 18:29

Fluxbox hatte ich bereits probiert. Habe ich jetzt aber nochmal drauf gemacht. Funktioniert.

Quellcode

1
#eselect profile showCurrent /etc/portage/make.profile symlink:  default/linux/amd64/13.0/desktop/gnome/systemd                        


In der make.conf hatte ich bereits radeon drin. Beim #emerge -uDNva @world wurde fast das ganze System neu kompiliert. Auch die Glib... So an die 180 Pakete. Gnome funktioniert dennoch nicht. - Fluxbox ja...


#emerge --info im Anhang
»michi-monster« hat folgende Datei angehängt:
  • emerge-info.txt (4,74 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.07.2014, 19:59)

9

28.07.2014, 20:33

In der make.conf hatte ich bereits radeon drin. Beim #emerge -uDNva @world wurde fast das ganze System neu kompiliert. Auch die Glib... So an die 180 Pakete. Gnome funktioniert dennoch nicht. - Fluxbox ja...

OK, jetzt hast du aber schon mal ein System was die Radeon unterstützen könnte. Wenn du jetzt nochmal die folgende Dinge posten könntest, nur um sicher zu gehen.

Quellcode

1
2
3
4
5
cat /proc/1/comm
systemctl status gdm
groups
ls /lib/firmware/radeon/CE*
eix video-ati


und als Anhang

Quellcode

1
2
cat /var/log/Xorg.0.log
dmesg
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

10

29.07.2014, 15:36

Quellcode

1
2
localhost ~ # cat /proc/1/comm
init

Quellcode

1
2
localhost ~ # systemctl status gdm
Failed to get D-Bus connection: Unbekannter Fehler -1 

l

Quellcode

1
2
ocalhost ~ # groups
root bin daemon sys adm disk wheel floppy tape video

Quellcode

1
2
3
4
5
localhost ~ # ls /lib
lib/ lib32/ lib64/
]localhost ~ # ls /lib/firmware/radeon/CE*
/lib/firmware/radeon/CEDAR_me.bin /lib/firmware/radeon/CEDAR_rlc.bin
/lib/firmware/radeon/CEDAR_pfp.bin /lib/firmware/radeon/CEDAR_smc.bin

Quellcode

1
2
localhost ~ # eix video-ati
bash: eix: Kommando nicht gefunden.
»michi-monster« hat folgende Dateien angehängt:

11

29.07.2014, 21:59

Du hast ja gar kein systemd gebootet. Dann kann Gnome3 nicht gehen. Fluxbox geht mit beiden, init und systemd. Du musst jetzt zwei Dinge tun. Einmal den Kernel so konfigurieren das er systemd tauglich ist und dann auch systemd bootem. Wie das genau geht steht hier http://wiki.gentoo.org/wiki/Systemd beschrieben. Denke aber dass du nur noch Kernel und bootloader anpassen musst.

Im Kernel ist das wichtig...

Quellcode

1
2
3
Gentoo Linux --->
        Support for init systems, system and service managers --->
                [*] systemd

und bei grub sollte so etwas vorkommen. Mit Genkernel dann real_root und real_init

Quellcode

1
kernel  root=/dev/sdaX init=/usr/lib/systemd/systemd
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

12

01.08.2014, 06:49

Ist im Genkernel die Option systemd mit enthalten? Habe Nichts gefunden.
Der Standardkernel funktioniernet (noch) nicht...

13

01.08.2014, 09:01

Nimm bei deinem genkernel Aufruf die Option --menuconfig mit hinzu, und wähle dann die gewünschte Option selbst wie benötigt :)

14

03.08.2014, 15:19

Hallo, da ich in in Sachen Gnome momentan nicht weiterkomme, habe ich Fluxbox etwas erweitert konfiguriert. Ein "Standardproblem" habe ich leider noch nicht gelöst: Keymap de in Konsole ist ok - in Fluxbox wird die trotz Einstellung nicht geladen bzw. ist noch falsch. Einige Infos / Recherchen laut wiki:

Du wirst mit Gnome auch nicht weiter kommen wenn du dein System nicht mit systemd bootest. Du musst auch nicht versuchen dein System mit Befehlen von system, wie localectl list keymaps, zu konfigurieren. Das geht nicht, wie du an den Fehlermeldungen siehst. Nicht böse gemeint, aber richte deinen Kernel bitte erst so ein das systemd geht und dann boote es auch. Vorher wird das nichts.
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

15

04.08.2014, 17:40

Ja, da musst du dich wohl erstmal wirklich entscheiden. Möchtest du Gnome haben, kommst du bei Systemd nicht herum. Möchest du was anderes ausser Gnome haben, kannste auch OpenRc nutzen.

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

16

04.08.2014, 19:16

Zitat

Du wirst mit Gnome auch nicht weiter kommen wenn du dein System nicht mit systemd bootest.
Ich hatte genkernel mit systemd neu kompiliert. Anscheinend zuerst nicht erfolgreich... Habe es noch einmal gemacht. Ohne Fehler. Das System sagt, Kernel erfolgreich erstellt. Wenn ich jetzt in der .xinitrc gnome-session habe und #startx mache, bleibt der Bildschirm eine Weile schwarz bis wieder das Männchen mit Fehler kommt.
Auszug aus xorg.log:

Quellcode

1
[   152.382] (II) RADEON(0): Modeline "1680x1050"x0.0  146.25  1680 1784 1960 2240  1050 1053 1059 1089 -hsync +vsync (65.3 kHz e)[   152.383] setversion 1.4 failed: Permission denied
-as ist das einzige, was ich gefunden habe, was interessant sein kann (?)...


xorg.log und dmesg hänge ich an.
»michi-monster« hat folgende Dateien angehängt:
  • dmesg.txt (25,61 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 04.08.2014, 20:10)
  • Xorg.0.txt (44,33 kB - 1 mal heruntergeladen - zuletzt: 04.08.2014, 20:09)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michi-monster« (04.08.2014, 19:23)


17

04.08.2014, 20:23

Überprüfe noch mal diese Einstellungen. Notfalls lese dir nochmal das Wiki zu systemd durch. Du bootest nämlich immer noch nicht mit systemd.

Quellcode

1
2
cat /usr/src/linux/.config | grep -i systemd
CONFIG_GENTOO_LINUX_INIT_SYSTEMD=y



Und in Grub solle in etwa das stehen. Wichtig ist der init-Eintrag mit systemd. Ohne wird openRC gestartet.

Quellcode

1
2
kernel /boot/kernel-genkernel-x86_64-3.12.13-gentoo real_root=/dev/sda2 real_init=/usr/lib/systemd/systemd vga=791 
initrd /boot/initramfs-genkernel-x86_64-3.12.13-gentoo
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

18

05.08.2014, 19:01

Ja. Habe ich getan . Kompilierung war erfolgreich.

Quellcode

1
2
cat /usr/src/linux/.config | grep -i systemd
CONFIG_GENTOO_LINUX_INIT_SYSTEMD=y


Ich denke, mein jetziges Probleme ist GRUB. Manuellen Start habe ich probiert - aber irgendwo einen Fehler drin. Ueber die grub.conf klappt es auch nicht. Ich habe die Stelle nicht gefunden, wo es hin muss. inits gibts glaube mehrere.
Ich haenge die grub.conf an und bitte ganz lieb um Hilfe.
»michi-monster« hat folgende Datei angehängt:
  • grub.txt (7,33 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 05.08.2014, 19:31)

19

05.08.2014, 19:21

Hehe, das ist keine grub.conf (Grub Legacy)
sonder eine grub.cfg (von Grub 2)

Wie du die init=xxx Option der Kernelzeile hinzufügst ist im http://wiki.gentoo.org/wiki/Systemd#Booting_with_systemd mit beschrieben.

20

09.08.2014, 18:19

So, neue Infos, habe ich das jetzt endlich geschafft? - Der Eintrag mit systemd musste nicht in die grub.cfg sondern in /etc/boot/

Quellcode

1
2
3
#dmesg | grep systemd
[	5.824948] systemd-udevd[2081]: starting version 215
[	5.940709] random: systemd-udevd urandom read with 72 bits of entropy available
»michi-monster« hat folgende Datei angehängt:
  • emerge-info.txt (4,69 kB - 1 mal heruntergeladen - zuletzt: 09.08.2014, 18:22)