Sie sind nicht angemeldet.

1

21.09.2014, 07:04

Vmware, alles sehr verwirrend - welcher Client funktioniert wo?

Hallo Leute,

da wir uns in der firme "LEIDER" auch VMware einverleiben müssen (zwecks Support) hab ich hier mal eine Frage zwecks Clientverbindung. Wir benutzen jetzt diesen Vsphere Zeugs. Wie kann ich mich dort hin verbinden? Wenn man die Kaufversion hat, scheint das ja egal zu sein, dann gibt es ja ein Webinterface, aber so benötigt man ne GUI. Mit dem VMwareviewopenclient, komm ich nicht weiter, der verbindet sich nicht zu vsphere, so wie ich das sehe: http://en.wikipedia.org/wiki/VMware_Horizon_View ist der wohl auch nicht dafür geeignet. Ich check trotzdem nicht warum es jetzt so viele verschiedene Produkte bei vmware gibt... vermutlich um die Admins komplett zu verwirren.
Also braucht man da so ne Art Managementserver damit man sich von Linux aus drauf hinverbinden kann? Ich mein wie krass ist denn das, jetzt hab ich ein UNIX (vmware) und brauch nen Windowsclient, damit ich das Zeugs administrieren kann? Bitte klärt mich auf, hab auch lange gesucht, aber direkt für vsphere oder ESXi habe ich keinen Linuxclient gefunden.

... nur so am Rande, da ist ja KVM echt supi dagegen. Ein Produkt und das ist klar wie das funkt. Als freies Produkt nutzen wir hier: http://www.proxmox.com/de/

lg
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »boospy« (02.10.2014, 23:33)


2

21.09.2014, 18:32

Da finde ich die deutsche Seite besser... http://de.wikipedia.org/wiki/VMware_vSphere Da steht nämlich das die Windowsleute sich an einen neuen Client gewöhnen müssen. :D Das soll alles nur noch über http gehen. Finde ich gut, wenn der Server dazu auch auf Linux läuft.
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

3

02.10.2014, 23:33

Ok, danke für die Info, irgendwie bin ich da nie auf ner Deutschen Seite gelandet... warum auch immer.

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at