Sie sind nicht angemeldet.

1

19.10.2014, 23:28

Gnome: Schriften verschwinden (Titlear und Menüeinträge)

Habe einen sehr merkwürdigen Fehler auf einem älteren Sonylaptop: Ein paar Minuten nach dem Einloggen verschwinden die Schriften aus den Titelleisten, den Systemmenüs und den Schaltflächen. Stehe kopfkratzend davor und kann mir keinen Reim daraüf machen. Das Phänomen kenne ich nur auf diesem Rechner und hatte es schon mit 3.10 und jetzt mit 3.12

Jemand eine Idee?

Rüdiger

2

21.10.2014, 12:20

Zufällig Nvidia Grafikkarte mit wenig eigenem RAM? Und Binär-Blob Treiber? Falls ja, versuche es mit nouveau Treiber.
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

3

21.10.2014, 14:33

Nein, ich habe intel:

Quellcode

1
2
3
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Mobile 945GM/GMS, 943/940GML Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
	Subsystem: Sony Corporation Device 900e
	Kernel driver in use: i915


Grüßle,
Rüdiger

EDIT: Außerdem funktioniert die Funktionalität der virtuellen Arbeitsflächen nicht: Im Kioskmodus, oder wie das heißt, wird immer nur entweder nur die akteulle Arbeitsfläche oder die aktuelle Arbeitsfläche doppelt angzeigt, ohne dass sich eine neue hinzufügen läßt

EDIT2: xfce läuft dagegen, und ich konnte es sogar zu compiz überreden.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Regidür« (21.10.2014, 18:17)


4

21.10.2014, 18:08

Hallo Rüdiger

Ich habe ein Ähnliches Problem auf einem PC mit einer Intel GPU. Insgesamt habe ich 3 Rechner mit so einer sch-Wort GPU. Und keiner dieser Rechner läuft vernünftig mit Gnome3. Bei einem ist das sogar noch krasser. Es verschwinden nach einigen Minuten nicht nur Text sondern die ganzen Icons. Und dann ruckelt es wie blöd. Leider habe ich noch nicht herausgefunden woran es liegt. Die drei Rechner reagieren auch ganz unterschiedlich, obwohl zwei sogar baugleich sind.
Was ich bisher raus gefunden habe ist das diese GPU mit Gnome3 nicht zurecht kommen wird, da sie irgendwas mit nur 1024 Pixel kann. Auch die fehlende Hardwarebeschleunigung ist ein Manko. Daher habe ich mal mit verschiedenen Einstellung der Treiber experimentiert. Aber leider recht erfolglos da eh nur eine Einstellung funktionierte. Welche das ist kann ich nachsehen und dir sagen.
Mein momentaner Stand ist das ich versuche ein Update auf Mate zu machen. Gnome2 ist ja nicht mehr. XFCE läuft zwar, auch mit Compiz, aber das will ich nicht.

Kannst du mal deine USE-Flags bzgl. Xorg geben und was in deiner xorg.conf steht. Die Xorg.log wäre auch schon gut. Bei den Intel GPUs kann man in manchem Bios den RAM einstellen. Der sollte hoch sein. Ein paar MB gingen bei mir nicht mehr.
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

5

21.10.2014, 18:39

keine so schlechte Frage...

ich sehe nämlich, dass gnome gar nicht drin steht:

Quellcode

1
USE="acl bluetooth systemd bindist mmx sse sse2 -qt4 gtk3 networkmanager"


Allerdings steht in der update world Liste nichts wenn ich gnome hinzufüge nichts, was ich mit dem Probelm in Verbindung bringen würde

Quellcode

1
VIDEO_CARDS="intel"


Eine Xorg.conf habe ich nicht.

Grüßle,
Rüdiger

6

21.10.2014, 20:33

Eine Xorg.conf habe ich nicht.

OK, dann eben das Logfile und noch die USE-Flacs von x11-drivers/xf86-video-intel

edit: hier mal die Einstellungen von dem PC (x86) wo Gnome3 am besten läuft.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
[I] x11-drivers/xf86-video-intel
     Available versions:  ~*2.9.1 2.19.0 2.20.13 2.21.15 ~2.99.903 ~2.99.905-r1 ~2.99.906 ~2.99.907-r1 ~2.99.909 ~2.99.910 ~2.99.911-r1 ~2.99.912 ~2.99.912-r1 ~2.99.914 ~2.99.916 {debug dri glamor (+)sna +udev uxa xvmc}
     Installed versions:  2.21.15(17:44:10 14.06.2014)(dri glamor sna udev uxa xvmc)
     Homepage:            http://xorg.freedesktop.org/
     Description:         X.Org driver for Intel cards


[I] media-libs/mesa
     Installed versions:  10.0.4(07:18:45 29.07.2014)(classic egl gallium gbm llvm nptl -bindist -debug -gles1 -gles2 -llvm-shared-libs -opencl -openvg -osmesa -pax_kernel -pic -r600-llvm-compiler -selinux -vdpau -wayland -xa -xvmc ABI_MIPS="-n32 -n64 -o32" ABI_PPC="-32 -64" ABI_S390="-32 -64" ABI_X86="32 -64 -x32" KERNEL="-FreeBSD" VIDEO_CARDS="intel -freedreno -i915 -i965 -ilo -nouveau -r100 -r200 -r300 -r600 -radeon -radeonsi -vmware")
     Homepage:            http://mesa3d.sourceforge.net/
     Description:         OpenGL-like graphic library for Linux

$ eselect mesa list
i915 (Intel 915, 945)
  [1]   classic *
  [2]   gallium
i965 (Intel GMA 965, G/Q3x, G/Q4x, HD)
  [1]   classic *
r300 (Radeon R300-R500)
r600 (Radeon R600-R700, Evergreen, Northern Islands)
sw (Software renderer)
  [1]   classic
  [2]   gallium *


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
cat /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf 
Section "Device"
    Identifier  "Intel Graphics"
    Driver      "intel"
#    Option      "DRI"          "false"               # geht beides
#    Option      "AccelMethod"  "SNA"		# geht nicht
#    Option      "AccelMethod"  "EXA"		# wird nicht mehr unterstützt
    Option      "AccelMethod"  "UXA"		# geht
#    Option      "AccelMethod"  "glamor"	# geht nicht
EndSection


Quellcode

1
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 82852/855GM Integrated Graphics Device (rev 02)
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »_Dirk_« (21.10.2014, 22:44)


7

22.10.2014, 16:05

Bedankt, bin jetzt ein paar Tage nicht am fraglichen Rechner, melde mich dann wieder.

Ruediger

8

27.10.2014, 20:21

Hm, im http://wiki.gentoo.org/wiki/EFI_Gentoo_E…#Installing_X11
sind auch ein paar Tipps bezüglich Grome3 Xorg mesa Intel-Grafik (Kernel Einstellungen) genannt - schaut doch mal ob die weiterhelfen.
(ungetestet)

9

25.11.2014, 14:07

Hi,
in der Xorg.0.log habe ich als Fehlermeldung nur gefunden:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
(EE) [mi] EQ overflowing.  Additional events will be discarded until existing events are processed.
(EE) 
(EE) Backtrace:
(EE) 0: /usr/bin/X (xorg_backtrace+0x42) [0x592d42]
(EE) 1: /usr/bin/X (mieqEnqueue+0x26b) [0x5741fb]
(EE) 2: /usr/bin/X (0x400000+0x50fc2) [0x450fc2]
(EE) 3: /usr/lib64/xorg/modules/input/evdev_drv.so (0x7ff87f537000+0x6954) [0x7ff87f53d954]
(EE) 4: /usr/bin/X (0x400000+0x7a087) [0x47a087]
(EE) 5: /usr/bin/X (0x400000+0xa3518) [0x4a3518]
(EE) 6: /lib64/libpthread.so.0 (0x7ff88641c000+0x11250) [0x7ff88642d250]
(EE) 7: /lib64/libc.so.6 (ioctl+0x7) [0x7ff885164937]
(EE) 8: /usr/lib64/libdrm.so.2 (drmIoctl+0x28) [0x7ff886214258]
(EE) 9: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/intel_drv.so (0x7ff8823e9000+0x1d634) [0x7ff882406634]
(EE) 10: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/intel_drv.so (0x7ff8823e9000+0x1df5b) [0x7ff882406f5b]
(EE) 11: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/intel_drv.so (0x7ff8823e9000+0x1e139) [0x7ff882407139]
(EE) 12: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/intel_drv.so (0x7ff8823e9000+0x50925) [0x7ff882439925]
(EE) 13: /usr/bin/X (0x400000+0x110265) [0x510265]
(EE) 14: /usr/bin/X (0x400000+0x3bd2e) [0x43bd2e]
(EE) 15: /usr/bin/X (0x400000+0x3faea) [0x43faea]
(EE) 16: /lib64/libc.so.6 (__libc_start_main+0xf5) [0x7ff8850a3db5]
(EE) 17: /usr/bin/X (0x400000+0x2a541) [0x42a541]
(EE) 
(EE) [mi] These backtraces from mieqEnqueue may point to a culprit higher up the stack.
(EE) [mi] mieq is *NOT* the cause.  It is a victim.
[ 10419.507] [mi] Increasing EQ size to 1024 to prevent dropped events.
[ 10419.636] [mi] EQ processing has resumed after 63 dropped events.
[ 10419.636] [mi] This may be caused my a misbehaving driver monopolizing the server's resources.


Quellcode

1
[    41.023] (II) intel(0): switch to mode 1366x768@60.0 on pipe 1 using LVDS1, position (0, 0), rotation normal



Grüßle,
Rüdiger
Und: wie muss eine xorg.conf aussehen, wenn ich einen der Monitore abschalten will, in meinem Fall

10

05.12.2014, 00:03

Ich habe jetzt bei einem zweiten intel-grafik laptop das gleiche Problem. Das tritt nur unter gentoo auf, mit debian7 funktionierte gnome3.

Rüdiger

11

18.12.2014, 19:01

Bei diesem 2. Laptop (Asus eepc) funktioniert gnome jetzt mit

Quellcode

1
Option "DRI" "2"
in der xorg.conf.

Das habe ich im gentoo.org Forum gefunden, allerdings ohne Erklärung, was "2" macht. unter freedesktop.org habe ich auch keine Erklärung gefunden.

Beim ersten Laptop steht der Test noch aus.

Rüdiger

12

19.12.2014, 22:05

Laut "man intel" ist Option "DRI" "boolean". D.h. richtig wäre entweder "On" oder "Off". Da die Option per Default "On" ist vermute ich dass die "2" als "Off" interpretiert wird. Das kannst Du im Xorg.0.log prüfen was mit DRI nun passiert.
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

13

20.12.2014, 01:07

Irgendwie muss das noch was anderes sein,

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
journalctl | grep DRI | grep "Dez 20"
Dez 20 00:50:35 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: Initializing built-in extension DRI3
Dez 20 00:50:35 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: Initializing built-in extension XFree86-DRI
Dez 20 00:50:35 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: Initializing built-in extension DRI2
Dez 20 00:50:36 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: (**) intel(0): Option "DRI" "2"
Dez 20 00:50:36 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: (II) intel(0): [DRI2] Setup complete
Dez 20 00:50:36 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: (II) intel(0): [DRI2]   DRI driver: 2
Dez 20 00:50:36 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: (II) intel(0): direct rendering: DRI2 Enabled
Dez 20 00:50:38 kouhoutek gdm-Xorg-:0[161]: (II) GLX: Initialized DRISWRAST GL provider for screen 0


Sollte gnome3 ohne Hardwarebeschleunigung nicht auch im 'Classic Mode' starten?

Rüdiger
PS: aber da der Fehler gerade wieder aufgetreten ist, war das auch nicht die Lösung... :|

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Regidür« (20.12.2014, 01:12)