Sie sind nicht angemeldet.

1

17.05.2015, 23:42

v86d mit Kernel 4.0.3 mag nicht mehr /dev/mem ist weg

Hallo zusammen,

seitdem ich den Kernel 4.0.3 drauf habe, mag v86d mein Framebuffer uvesafb nicht mehr laden.

Die Meldung lautet:

Quellcode

1
2
3
dmesg | grep v86d
[    1.323795] v86d: Open '/dev/mem' failed with: No such device or address
[    1.323837] v86d: v86 memory initialization failed.


Das anlegen von /dev/mem per bash (mknode) bringt leider nichts.
Im Kernel ist soweit alles wie es war (habe es mit make oldconfig übernommen und ergänzt)
Hatte sonst noch jemand das Problem, oder ein Ratschlag für mich?

P.S:
Klibc und auch v86d habe ich mit dem Kernel neu übersetzt - v86d initramfs wird im Kernel .config übergeben.
<>
wer denkt zu wissen, weiss weniger als er denkt.

Ein Kumpel der zu allem eine Link hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gentoosapien« (18.05.2015, 11:38)


2

18.05.2015, 01:14

Hallo gentoosapien
Hm, hilft vermutlich nicht viel weiter, aber '/dev/mem'' sollte es mit linux-4.0.3 und udev-219 normal noch geben - hier ist es noch da.

Quellcode

1
2
3
4
5
uname -r
4.0.3-gentoo-64-nativ-s2

# ls -l /dev/mem
crw-r----- 1 root kmem 1, 1 May 17 20:35 /dev/mem

Von daher würde ich eher bei der Kernel-Konfiguruation und udev schauen.

Viel Erfolg :)

3

18.05.2015, 11:38

Uppps da ist wohl was bei make oldconfig schief gelaufen.
Zusätzlich hatte ich im Kernel nach /dev/mem gesucht, dabei heißt die option einfach "DEVMEM"

Ein:

Quellcode

1
CONFIG_DEVMEM=y
hat es gerichtet.
<>
wer denkt zu wissen, weiss weniger als er denkt.

Ein Kumpel der zu allem eine Link hat.

4

18.05.2015, 13:30

Oh gut zu wissen hatte so einen ähnlichen Fehler gerade .... DEVMEM .... so einfach kann es gehen :pinch:
''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''
Gentoo-Linux
der G-Punkt eines Pc´s

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''