Sie sind nicht angemeldet.

[erledigt] Ersatz für SLIM

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

27.07.2015, 11:59

Ersatz für SLIM

Hallo allerseits,

seit Jahren nutze ich SLIM, habe aber mitbekommen, daß es offenbar nicht weiter entwickelt wird. Weiß jemand was darüber? Ist das wirklich tot?

Zudem: Was wäre eine gute Alternative? Bei Lightdm bekomme ich irgendwie die Krise, weil man die GUI schlecht anpassen kann. Eigentlich will ich ja nur ein minimalistisches Anmeldefenster wo ich nacheinander Usernamen und Passwort eingeben kann, nach Möglichkeit transparent und wo ich meinen eigenen Hintergrund hinzufügen kann. Die ganzen Leisten oben und unten, Benutzerbilder, Listen der Loginkonten sowie Knöpfe für "Anmelden" und "Abbrechen", die Uhrzeit eine Sprachumstellung oder Sessionauswahl benötige ich nicht und will ich eigentlich auch nicht haben. Weiß jemand was gutes?

Vor allem wichtig bei einer Alternative: Der neue Gaul sollte nicht auch eigentlich schon tot sein ;-)

Danke schon mal
GOS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GOS« (27.07.2015, 13:52)


2

27.07.2015, 13:33

Ich nutze auch Slim und sehe bisher kein Grund es zu ändern. Es funktioniert doch. Solange es in Portage nicht masked-for-removal markiert wurde gibt es kein Grund zu wechseln.

Wayland steht vor der Türe. Auch wenn der Desktop noch eine Weile brauchen wird, denke ich dass die Wayland-Logon-Manager schneller kommen. GDM kann das schon.

Der Vorteil eines Wayland-Logon-Managers ist, man meldet sich damit an bevor der X gestartet wurde. Dh. der X muss dann nicht mehr als root gestartet werden sondern direkt als angemeldeter User.
Wenn dies in einer leichteren Form kommt, wechsle ich (gdm ist mir auch zu fett), davor bleibe ich wenn es geht bei Slim.
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

3

27.07.2015, 13:52

Danke für die Antwort; klingt schlüssig. Das mit Wayland war mir nicht klar.

Denke mal, dass ich das dann auch so mache.

Gruß
GOS

4

27.07.2015, 14:05

Wenn Du Zeit zum Ausprobieren hast: Interessanter Ansatz hat auch x11-misc/cdm. Scheint aber auch ein totes Pferd zu sein. lxde-base/lxdm könntest Du Dir anschauen. Dieser ist aber an das lxde optimiert.
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

5

27.07.2015, 19:36

Geht so mit der Zeit. "Rumprökeln" ist gerade nicht unbedingt drin. Trotzdem hatte ich auch schon mal zu lxdm geschielt. Eventuell wäre das was. Die Optimierung auf lxde ist ja eigentlich wurscht, wenn man nur die Standartsachen nutzt. Mir kommt es in der Hauptsache darauf an, dass man das ganze "Gerümpel" wegbekommt.

Aber die Wayland-Geschichte macht eventuell dann so als so einen Umstieg nötig. Von der daher ist abwarten eventuell die richtige Taktik.

Gruß
GOS