Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.10.2015, 19:23

Gentoo Boot hängt bei "Waiting for uevents to be processed"

Nabend :)

Ich habe vor ein paar Wochen mal wieder ein Gentoo Systemupdate gemacht. Nun habe ich dass Problem, dass zwar LILO lädt und nach einem Druck auf "ENTER" das System startet; es dann aber bei "Waiting for uevents to be processed" ganz einfach nicht weitergeht...

Brauche dringend Hilfe, habe keine Ahnung was nach / bei dem letzten Update falsch gelaufen ist. Hat von euch vielleicht jemand ein ähnliches Problem?

LG

solarseed

P.S.: Bin gerade im Kubuntu 14.04 von der LIVE CD am Gentoo-Rechner. Kann also auf die Platten zugreifen.

P.P.S.: Das erste mal als das war bei "Waiting for uevents to be processed" habe ich den Rechner ausgeschaltet, weil mir das Warten zu dumm wurde...
...neverending Black...

The "G" in Gentoo stands for: Good Choice, The "E" stands for: Enormously Powerfull, The "N" stands for: Nothing Else, The "T" stands for: TTY, Both "O's" stand for: Overwhelming Overlord!

...wir benutzen sie...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »solarseed« (30.10.2015, 10:16)


2

17.10.2015, 20:48

Kann es sein, dass Du versuchst mit Systemd zu booten, aber vergessen hast in der /etc/default/grub Datei die init-Zeile mit Systemd auszukommentieren?

Und ist das System sauber?
> emerge -uaDN --with-bdeps=y @world && revdep-rebuild -i && emerge -a --depclean?

3

17.10.2015, 21:32

Zitat

Kann es sein, dass Du versuchst mit Systemd zu booten, aber vergessen hast in der /etc/default/grub Datei die init-Zeile mit Systemd auszukommentieren?

Und ist das System sauber?


Du scheinst überlesen zu haben, dass ich LILO (LINUX Loader) verwende und nicht GRUB...

Ich kriege ja nichtmal die Kommandozeile, daher kann ich dein Kommando auch nicht anwenden...

Schönen Abend

solarseed

P.S.: Nutze OpenRC...
...neverending Black...

The "G" in Gentoo stands for: Good Choice, The "E" stands for: Enormously Powerfull, The "N" stands for: Nothing Else, The "T" stands for: TTY, Both "O's" stand for: Overwhelming Overlord!

...wir benutzen sie...

4

17.10.2015, 22:38

Hi,

auch bei lilo muss man für systemd einen entsprechenden Kernelparameter angeben:
https://wiki.gentoo.org/wiki/LILO#Adding_kernel_parameters

Frage ist, ob das überhaupt relevant ist. Hast Du denn systemd?

EDIT:
Das Update-Kommando kannst Du doch über chroot aus deinem kubuntu machen.

5

18.10.2015, 13:36

Nein kein systemd in meinem System...
...neverending Black...

The "G" in Gentoo stands for: Good Choice, The "E" stands for: Enormously Powerfull, The "N" stands for: Nothing Else, The "T" stands for: TTY, Both "O's" stand for: Overwhelming Overlord!

...wir benutzen sie...

6

18.10.2015, 22:40

Hi,

Gabs ein Kernelupdate? Wenn ja versuche mal den alten zu booten. Wie lange war denn das letzte komplette Systemupgrade her? Länger als ein Monat? System sauber? Kannst ja mal ne Chroot machen und Befehle wie "revdep-rebuild -i" ausführen. Event. hilft auch dieser alte Beitrag weiter: https://forums.gentoo.org/viewtopic-p-7279970.html

lg
boospy
Gentoo Can Do!
>>>> boospy@jabber.ccc.de <<<<
Wiki auf: http://deepdoc.at

7

22.10.2015, 13:25

Einige Kernel-Module können den sys-fs/udev zum hängen bringen. Das hatte ich auch schon mal. Versuche es mal mit dem Gentoo-Fork sys-fs/eudev ob dieser es besser tut.
Also:

Quellcode

1
2
emerge -C sys-fs/udev
emerge -1 sys-fs/eudev
Auch wenn Open-Source kostenlos ist, ist sie nicht umsonst. Dein Preis ist Dein Engagement und Mitarbeit an OS-Projekten.
Wenn Du keinen Preis bezahlen willst, bist Du die Ware. Und das ist nicht Open Source, geschweigedenn frei.

8

27.10.2015, 16:02

Konnte nicht Antworten in den letzten Tagen, weil ich einen Psychiatrieaufenthalt hatte.

Ich werde mal in das System chrooten und eure Vorschläge austesten. Jetzt muss ich aber erstmal zuhause ankommen.

LG

solarseed

P.S.: Wie mounte ich meine Laufwerke beim chrooten nochmal richtig? Ich muss doch auch /dev und /proc richtig mounten im Chroot. Dazu werde ich dann mal Tobias Scherbaums Buch "Gentoo die Metadistribution" zu Rate ziehen. Ansonsten habe ich doch nur /boot und /root von meiner 120GB SSD (Systempartitionen) zu Mounten um das Problem zu lösen?!!

P.P.S.: Ich weiß nur noch, dass ich bei der Systemadministration beim letzten Systemupgrade total übermüdet war... :cursing:
...neverending Black...

The "G" in Gentoo stands for: Good Choice, The "E" stands for: Enormously Powerfull, The "N" stands for: Nothing Else, The "T" stands for: TTY, Both "O's" stand for: Overwhelming Overlord!

...wir benutzen sie...

9

27.10.2015, 16:24

Also wenn du mit einer Live-Cd hochfährst einfach so ...

falls du eine swap partition hast

Quellcode

1
2
mkswap /dev/sd??
swapon /dev/sd??


Einhängen

Quellcode

1
2
mount /dev/sd?? /mnt/gentoo
mount /dev/sd?? /mnt/gentoot/boot

falls deine Partition auch eine eigene home hat wrüde ich die auch mit mounten gleich somit kann man paar dinge zwischen speichern oder so
und muss nicht alles auf die root packen ;-)

Quellcode

1
mount /dev/sd?? /mnt/gentoo/home


DNS Info zur sicherheit kopieren !? je nachdem ob es auch ohne diesen klappt

Quellcode

1
cp -L /etc/resolv.conf /mnt/gentoo/etc/


Chrooten

Quellcode

1
2
3
4
5
mount -t proc proc  /mnt/gentoo/proc
mount --rbind /sys  /mnt/gentoo/sys
mount --make-rslave /mnt/gentoo/sys
mount --rbind/dev   /mnt/gentoo/dev
mount --make-rslave /mnt/gentoo/dev


die Zeilen mit --make-rslave sind wegen systemd dabei da ich kein systemd habe keine ahnung wie wichtig so was ist wenn man nur was richten will falls man mit systemd fährt !?

Quellcode

1
2
3
chroot /mnt/gentoo /bin/bash
source /etc/profile
export PS1="(chroot) $PS1"


Natürlich anpassen an deine Partition bitte :)

LG
Schatti
''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''
Gentoo-Linux
der G-Punkt eines Pc´s

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

10

30.10.2015, 10:15

Problem gelöst!

Vielen Dank Schattenschlag, bell und boospy!

Ich habe soeben in mein System via Anleitung von Schattenschlag gechrootet, dann die beiden Kommandos von bell ausgeführt und außerdem ein:

Quellcode

1
2
emerge --sync
emerge --newuse --update --deep --with-bdeps=y @world


Und das Kernelupgrade von 4.0.5 auf 4.0.9 durchgeführt...

Dann via

Quellcode

1
exit

den Chroot verlassen, Laufwerke unmounted und dann im BIOS wieder die SSD als Bootdrive ausgewählt.

Tjo und jetzt bin ich wieder auf meinem System und es läuft!

Vielen lieben Dank euch dreien! :thumbsup: :thumbsup: :thumbup: :thumbsup: :thumbsup:

solarseed
...neverending Black...

The "G" in Gentoo stands for: Good Choice, The "E" stands for: Enormously Powerfull, The "N" stands for: Nothing Else, The "T" stands for: TTY, Both "O's" stand for: Overwhelming Overlord!

...wir benutzen sie...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »solarseed« (01.11.2015, 08:12)