Sie sind nicht angemeldet.

1

06.08.2016, 05:05

Ein Verzeichnis dauerhaft auf anderen Rechnern mounten

Mahlzeit!

Bei uns im Haus sind mittlerweile alle Rechner mit Linux ausgestattet. Mittlerweile ist gut gesagt, eigentlich seit Jahren. Es sind durchgehend Gentoo und Linux Mint Systeme vertreten.

Bislang benutze ich immer sshfs um Laufwerke anderer Rechner bei mir zu mounten. Für mich ist das auch eine praktikable Lösung, ich weiss aber auch wie das funktioniert. Meine Frau hingegen ist ein einfacher User der mit einem Terminal eher wenig bis gar nichts zu tun hat. Diese greift aber auch immer wieder auf Platten von meinem Rechner zu, da dort Material gespeichert ist was sie ebenfalls benutzt. Damit das funktioniert gehe ich immer mit ssh auf ihren Rechner und mounte dann mit sshfs die entsprechende Platte oder das entspreche Verzeichnis bei ihr rein.

Bin ich mal nicht da kann sie nicht richtig arbeiten. Ich habe auch schon versucht die Platten in der fstab beim Booten mounten zu lassen, wenn aber mein Rechner nicht an ist, oder nach ihrem gestartet wurde sind die Verzeichnisse bei ihr nicht verfügbar.

Nun meine Frage. Wie realisiere ich es, dass die Laufwerke bei Verfügbarkeit gemountet werden, sie kann schliesslich meinen Rechner einschalten auch wenn ich nicht da bin ;). Oder als alternative, kann ich ein Verzeichnis auf ihrem Rechner mit einem Skript, oder ähnlichem Verknüpfen, dass wenn es angewählt und nicht gemounten ist automatisch gemountet wird?

Ich bin nicht auf sshfs beschränkt, also wenn es mit anderen Tools funktioniert ist mir das auch egal. Es muss nur funktionieren. Das ist die Hauptsache.

2

08.08.2016, 22:06

Bislang benutze ich immer sshfs um Laufwerke anderer Rechner bei mir zu mounten. Für mich ist das auch eine praktikable Lösung, ich weiss aber auch wie das funktioniert. Meine Frau hingegen ist ein einfacher User der mit einem Terminal eher wenig bis gar nichts zu tun hat. Diese greift aber auch immer wieder auf Platten von meinem Rechner zu, da dort Material gespeichert ist was sie ebenfalls benutzt. Damit das funktioniert gehe ich immer mit ssh auf ihren Rechner und mounte dann mit sshfs die entsprechende Platte oder das entspreche Verzeichnis bei ihr rein.

Ihr nutzt aber schon so was wie Gnome, KDE oder was ähnliches?
Für zuhause kannst du doch auf diverse grafische Tools zurückgreifen. Als Beispiel wäre gigolo oder remmina zu nennen. Aber Gnomes nautilus kann das ebenfalls. Unter KDE geht das bestimmt auch, habe ich aber nicht und kann das daher nicht mit Sicherheit sagen.
In Gnome oder GTK Basiertem Systemen gibt es eine Datei .config/gtk-3.0/bookmarks oder .gtk-bookmarks. Dort steht u.a. bei mir dieses.

Quellcode

1
sftp://BENUTZER@IP/VERZEICHNISS BOOKMARK_NAME


Dann kann man nach belieben die Verzeichnisse einhängen oder aushängen. Wenn es nicht existiert kommt eine Fehlermeldung und fällt das Netzwerk mal aus ist auch der Rechner nicht gleich unbedienbar. Für den Zugang nutze ich ssh-keys ohne Passwort...
Intel Core2 Quad CPU @ 2.40GHz mit Gentoo/Gnome3

Eigenes Gentoo System auf CD oder USB

3

09.08.2016, 17:09

Looool. Ich bin mittlerweile zu Terminalfixiert glaube ich ^^.

Danke werde das mal ausprobieren.