Sie sind nicht angemeldet.

1

10.04.2003, 12:20

Wie Programme generell auf deutsch emergen ??

Moin,
ich habe schon mehrmals nach einer Möglichkeit gesucht, wie man generell (falls vorhanden) die Programme auf deutsch emergen kann. Leider haben die Einstellungen nie zum Erfolg geführt. Ich habe das z.B. mit OpenOffice getestet. Gibt es so eine Einstellmöglichkeit überhaupt ?
System: AMD 2600XP, Asus A7N8X,512MB PC333,GForce4TI4200,Creative5.1,WinTV PCI-VM

2

10.04.2003, 14:16

man merged keine (oder nur ganz wenige) programme auf deutsch. und bei mehrsprachigen programmen muss man lediglich die systemsprache auf deutsch umstellen. ich hab bei mir einfach ein

EXPORT LC_ALL=de_DE@euro

in /etc/profile eingetragen. funktioniert für mich ganz gut. so hat man auch in der konsole etliche sachen übersetzt.

sploenni

3

10.04.2003, 14:38

man vielleicht nicht, aber ich würde das gerne. Also OpenOffice würde ich auf deutsch schon ganz schick finden.
System: AMD 2600XP, Asus A7N8X,512MB PC333,GForce4TI4200,Creative5.1,WinTV PCI-VM

4

10.04.2003, 14:49

Also das OpenOffice 1.0.2 unterstützt meines wissens keine i18n. entweder ziehst du es dir von www.openoffice.org (ist ein windows-like installer bei) oder du legst dir nach dem vorbild des original ebuild-scriptes ein neues script für die deutsche version an. ich weiss ja nicht wie viel ahnung du von den ebuild-scripten hast, aber wenns schnell gehn soll geht der erste weg bestimmt schneller.

Sploenni

5

10.04.2003, 14:59

Hier gibts ein ebuild für die deutsche Version. Leider nur die 1.0er Version

http://www.gentoo.de/inhalte/download/ebuilds_de/

Dim

6

10.04.2003, 16:03

Die Openoffice-1.0.2 gibbet hier, hab sie allerdings selbst noch nicht getestet.

Alex
http://spitfire.homelinux.net/
http://spitfire.spittix.de/

GNU/LinuX mobile Dokumentation

7

10.04.2003, 19:21

ebuild

Hier findest du ein Ebuild für 1.0.2 auf Deutsch inkl Wörterbuch.

Habe es bei mir Installiert läuft ohne Probleme. Mußt dir halt ein lokales ebuild Verzeichnis laut der Beschreibung auf gentoo.de erstellen, und das tar file dann dorthin entpacken.

greez
Hopfe

8

11.04.2003, 08:44

vielen Dank, das wird heute Nacht glecich getestet.

EDIT:
leider funzt das ebuild von hopfe nicht. Ich habe /usr/local/portage angelegt und das in der make.conf freigeschaltet. Das ebuild entpackt und ein emerge openoffice-bin-de gemacht. Er saugt auch brav openoffice und den Thesaurus aber dann bringt der die folgende Fehlermeldung:
[code:1]
Resolving thesaurus.kdenews.org... done.
Connecting to thesaurus.kdenews.org[62.39.112.246]:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 416 Requested Range Not Satisfiable

The file is already fully retrieved; nothing to do.

!!! Couldn't download OOo-Thesaurus-snapshot.zip. Aborting.
[/code:1]
habt ihr ne Idee ?
System: AMD 2600XP, Asus A7N8X,512MB PC333,GForce4TI4200,Creative5.1,WinTV PCI-VM

9

23.06.2003, 16:48

hmmm ... also ich hab OO1.0.3 mit vorangestelltem LANGUAGE=49 (wie im OO-FAQ beschrieben) gemerged und hab's komplett auf Deutsch.
Muß allerdings dazusagen, daß es beim ersten Versuch nicht geklappt hat - in /opt/OpenOffice.org fehlte das "program"-Verzeichnis, obwohl mein Rechner gut sechs Stunden kompiliert hat ...
Der zweite Versuch lief allerdings reibungslos durch - keine Ahnung, wieso.

Greetz,
Rabe.

/edit:

Ach ja ... falls irgendwas beim kompilieren nicht klappt, is es sinnvoll die Konfiguration des installieren Java-Interpreters zu überprüfen (steht auch irgendwo im OO-FAQ) und ein Abschalten der USE-FLAG ist auch generell anzuraten, weil OO da etwas pingelig ist.