Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GentooForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

19.02.2005, 16:45

Gentooinstallation: Problem mit Internet

Huhu,
bin grad dabei Gentoo(X86) von LiveCd zu installieren. Versuch mich mal mit na Stage 1. Hab dafür die universal cd gebrannt.
Leider verzweifel ich schon an der dafür notwendigen Internetverbindung.
Ich hab zwei Rechner die mittels Router verlant sind. Der Router ist mit dem ADSL-Modem verbunden.
Gemäß der Online-Docu habe ich adsl-setup verwendet. Alles richtig eingestellt und mich mit adsl-start verbunden. adsl connected!! scheint sich also zu verbinden. Wenn ich jetzt aber versuche außerhalb des LAN zu pingen:
"Destination Host unreachable".
Ping intern geht. Ping zur IP des ISP scheint auch zu gehen. Aber nicht weiter.

Bitte um unterstützung.

2

19.02.2005, 19:17

Hmm, du installierst auf einem der Rechner?

Dann musst du bloß mit ifconfig deine Netzwerkkarte einrichten und als Gateway den Router einstellen... adsl-setup brauchst du nur, wenn du direkt am Modem hängst!
Wunder gibt es immer wieder...

3

19.02.2005, 20:51

Erst mal danke für die Beachtung,

Bin leider neu im Umgang mit Routern. Mein Problem ist das der Router als NAT fungiert und nicht permanent im Internet ist. Ich muss mich mit dem Rechner einwählen und der Router bekommt dynamisch seine IP.
Wenn ich jetzt pinge ist Host unreachable(Netzwerkkarte ist korekt konfiguriert).

Ich hab grad mal den Router auf PPPoE gestellt. Jetzt müsste er permanent Verbunden sein. Nur enn ich jetzt ping hängt sich mein Rechner auf.

Brauche dringend Rat.

4

19.02.2005, 20:54

Hmm, also der Router geht jetzt automatisch beim Anschalten ans Netz?

Wie ist die IP vom Router? Wie sieht deine Netzwerkkarten-Konfiguration aus?
Wunder gibt es immer wieder...

5

19.02.2005, 20:58

IP-Router: 192.168.1.1 (intern) dynamisch(extern)
eth0: IP 192.168.1.2
DefaultGateway: 192.168.1.1
Broadcast: 192.168.1.255
S.Mask: 255.255.255.0

6

20.02.2005, 09:23

Weiß absolut nicht weiter,
kennt vielleicht jemand ne komplette Anleitung zum Einrichten des Internets.
Die auf gentoo.org hilft mir nicht weiter.

Danke im voraus

7

20.02.2005, 12:38

Wenn dein Router sich automatisch einwählen soll, dann muß er Passwort und username haben.
Hast du das eingestellt?
Et gibt nüx Gutes, außer man tut es

8

20.02.2005, 13:50

Das hab ich.
Allerdings ist mir die variante das sich der Rechner über den Router authentifiziert lieber. Hab den router deshalb wieder umgestellt.
Das grundlegende Problem nochmal:
Ich kann mit adsl-start eine Verbindung aufbauen. Nur Ping geht nicht ins Internet.
Die IP des ISP kann grad noch anpingen.

9

20.02.2005, 14:12

Hast du denn versucht eine URL aus dem Netz mit links2 zu erreichen?

Vielleicht hat dein ISP irgendeine schräge DoS Wall die ping falsch interpretiert?
Et gibt nüx Gutes, außer man tut es

10

20.02.2005, 14:23

Das kann nicht sein. Ich bin wie man merkt grad mit nem anderen Rechner(Suse9.2) des gleichen LAN's online. Hier funktioniert alles wie es soll.
Zur frage: Ich habs mit links2 und FQDN versucht und auch mit ping <IP>.
Wenn adsl-start -> ...connected dann erfolgt auf Ping Host unreachable.
In der anderen Variante das der Router mittels pppoe verbunden ist erfolgt auf ping gar nichts. Was soviel heist wie gar nichts.

Bin schon so frustriert das ich jetzt mal Stage 3 probiert habe. Da hier aber beim dritten Versuch in Folge beim Genkernel mein Rechner abschmiert hab ich darauf keine Lust mehr. Umso mehr bin ich auf Stage 1 angewiesen.

PS.: ifconfig spuck bei laufendem adsl sowohl eth0, lo als auch ppp0 aus.
Es müsste doch alles laufen?!

11

20.02.2005, 14:41

Habe etwas gegoogelt:
Hast du net-setup gemacht?

Sonst mach mal net-setup eth0
mach auch mal ifconfig -a und poste das Ergebnis.
Eine falsche gatewayaddresse würde dich nur innerhalb des subnetzes pingen lassen!
Et gibt nüx Gutes, außer man tut es

12

20.02.2005, 15:12

net-setup hatte ich schon probiert. Ich vergeb übrigens alles per DHCP über den Router.
ifconfig -a :

eth0 Link encap:Ethernet HWAddr:...
IP: 192.168.1.2 Bcast: 192.168.1.255 Mask: 255.255.255.0
ipv6:... Scope:link
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:550 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:512 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collision:0 txqueuelen:1000
RX bytes:37388 (36.5kb) TXbytes:32494 (31.7kb)
Interrupt:5 Base adress:0xa000

eth1: ist ne onboard (ungenutzt)

lo 127.0.0.1 usw.

ppp0 Link encap: Point to Point Protocol
IP: 80.171.141.105 P-t-P:213.191.84.193 Mask:255.255.255.255
UP POINTTOPOINT RUNNING NOARP MULTICAST MTU:1492 Metric:1
RX packets:192 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:3 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collision:0 texqueuelen:3
RX bytes: 9226 (9.0kb) TX bytes: 30(30.0b)

sit0 Link encap:IPv6-in-IPv4
NOARP MTU:1480 Metric:1
usw..


route spuckt aus:
IP: Gateway: Genmask: ... Iface:
213.191.84.193 * 255.255.255.255 ppp0
192.168.1.0 * 255.255.255.0 eth0
loopback localhost 255.0.0.0 lo
default 192.168.1.1 0.0.0.0 eth0
default 192.168.1.1 0.0.0.0 eth0

warum auch immer er dafault zwei mal hat.

13

21.02.2005, 11:48

Würde mal DHCP ausmachen und selbst vergeben.

14

22.02.2005, 00:30

Mich würden die Meldungen mit ipv6 stuzig machen. Hast Du vielleicht in der Richtung irgendwo etwas akiviert ?
__
Rud

15

22.02.2005, 20:11

Quellcode

1
route spuckt aus:

das ist etwas komisch....

zur Fehleridentifizierung gebe doch mal bei bestehender Verbindung folgende Befehle ein:

#ping -c4 192.168.1.1
#ping -c 4 194.25.2.129
#ping -c4 www.ard.de
#traceroute www.ard.de

Zur Sicherstellung: den PC den du derzeit konfigurierst ist nicht direkt mit dem Modem verbunden sondern per LAN?

Zitat

kennt vielleicht jemand ne komplette Anleitung zum Einrichten des Internets.


schau mal auf meiner Seite: linux.hobby-handarbeit.de

Aber die ist nur wenn der PC direkt mit dem Modem verbunden ist...

lg
monsterherz
Man kann nicht alles wissen, aber alles lernen!

16

24.02.2005, 08:48

Erst einmal danke für die reichhaltige Ünterstützung, und entschuldigung das ich darauf bis jetzt nicht reagiert habe.
Mein Rechner ist leider gerade zur reperatu und ich kann die Tipps nicht ausprobieren.
Zu Monsterherz: Mein Rechner ist eigentlich an einem Router im Lan. Der Router ist mit dem ganzen DSL-Kladderadatsch verbunden.

Ich hatte übrigens inzwischen mal den Router ausgestöpselt und den Rechner direkt mit dem Dsl-Anschluss verbunden. Weiterhin hole ich mir die Netzwerkartendaten per DHCP. Das hat funktioniert. Ist aber nicht Sinn der Sache.
Resume: So wie ich das sehe besteht der DSL-Anschluss aus einem Dsl-Modem. An diesem hängt ein Router(Der gehört wohl einfach dazu).Na ja, an diesem hängt dann aber mein Router. Und an diesem meine Pc's. Was also nicht klappt ist wohl die DHCP-Vergabe meines Routers.

Ich vermute das mein Router falsch konfiguriert(Da er ein Router in einem Netz mit mehreren Routern ist?!) ist.

Kann aber wie gesagt nichts ausprobieren.

Beste Grüße

17

02.03.2005, 16:11

So,
mein Rechner ist wieder da!
Zu Monsterherz:
ping -c4 192.168.1.1 : funktioniert
der Rest nicht.
Den traceroute Befehl habe ich nicht.
Übrigens funktioniert Ping auch nicht wenn ich die eth0 manuell konfiguriere.
Was ich nicht versteh:
Bin grad mit nem anderen Rechner im Internet. Dieser hat die IP 192.168.1.30
Sein default GW ist auch 192.168.1.1
Wenn dieser im Internet ist, ist sein ppp: 213.39.135.204.
Bei dem Rechner auf dem ich grad installiere steht bei ppp1:
inet-addr: 80.171.63.207
P-t-P: 213.191.84.193

18

02.03.2005, 16:41

ES FUNKTIONIERT!!!!!!!

Endlich hats geklappt. Hab dazu die beiden bereits erwähnten Rechner am router vertauscht.
Nun hab ich laut Installationsbeschreibung adsl-setup ausgeführt.
Die Netzwerkkarte weiterhin per DHCP.
Dann einmal ifconfig eth0 down und dann up eingeklopft und schon funktionierts.
Übrigens geht der ander Rechner immer noch ins internet.
So ganz schlau werd ich nicht draus aber, ...egal!!!

Dank nochmal
Moe