Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 83.

02.04.2017, 13:47

Forenbeitrag von: »also«

update Applikation

Zitat von »nisto« Da die Version als unstable makiert ist muss du sie erst frei schalten und in die /etc/portage/package.accept_keywords eintragen. Quellcode 1 emerge -avt =app-crypt/gnupg-2.1.19-r2 das Ganze mit yes bestätigen und aufrufen Quellcode 1 dispatch-conf Danach sollte die Version mit Quellcode 1 emerge -avt app-crypt/gnupg installierbar sein. Vielen Dank für deine Mühe, leider habe ich damit keinen Erfolg. # emerge -avt =app-crypt/gnupg-2.1.19-r2 emerge: there are no ebuilds to sati...

29.03.2017, 17:51

Forenbeitrag von: »also«

update Applikation

Hallo! Ich möchte gerne eine Applikation (GnuPG) auf den neuesten Stand bringen. Derzeit: GnuPG 2.0.28 Benötigt: GnuPG 2.1.xx Ich habe die Version GnuPG 2.1.19 an Gentoo vorbei kompiliert, funktioniert einwandfrei. Wie mache ich das mit emerge? # emerge -pvu gnupg Total: 0 packages, Size of downloads: 0 KiB Auf Gentoo https://packages.gentoo.org/packages/app-crypt/gnupg findet man: app-crypt/gnupg 2.1.19-r2 Die benötige ich. Aber wie bekomme ich die auf mein System? Gruß

15.08.2016, 19:21

Forenbeitrag von: »also«

OpenRC - WARNING .. has started, but is inactive

Hallo ! OpenRC warnt: WARNING: openvpn started, but is inactive openvpn funktioniert, wieso also diese Warnung? Danke

02.03.2016, 16:12

Forenbeitrag von: »also«

/etc/local.d

Hallo Das scipt: /etc/local.d/01_xxx.start verweigert jede Ausgabe. Berechtigung ist ok, script auch, local startet das script echo "test" oder ähnlich ... nichts zu sehen. Was kann das sein? Danke

11.02.2016, 14:15

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

@bell Vielen Dank für die Hinweise Funktioniert ! Gruß

31.01.2016, 14:39

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

Ich gebe dir in allem Recht, nur in einem nicht. Ein Umstieg von Gentoo auf irgendwas anderes kommt nicht in Frage. Wenn jemand genau weiß was er will, der ist bei Gentoo bestens aufgehoben. Was anderes (Du kennst dich offensichtlich aus): Mein Gentoo ist guest unter einer VM auf Suse. Nun habe ich eine Menge eigener sources auf Suse. Die sollen dort auch bleiben. Dort findet die Entwicklung statt. Das Gentoo hat kein X und wenig Komfort. Ist es möglich, mit gentoo@emerge auch von Suse zu bezieh...

25.01.2016, 20:21

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

Zitat von »bell« Beim "find" fehlt Dir noch ein '*'. Also '._cfg*' (hatte mich vertippt). Aber jetzt weisst Du ja durch etc-update um welche Dateien es geht.. Das hat sich erübrigt, die files sind nun bekannt. Zitat von »bell« Die /etc/conf.d/hostname hatte er ungefragt aktualisiert! Also schnell prüfen ob da nichts zerschossen ist! Hier hat er meine Zeile # /etc/conf.d/hostname ersetzt durch # Set to the hostname of this machine das halte ich aus Zitat von »bell« Ich verstehe ehrlich gesagt ni...

25.01.2016, 19:41

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

Zitat von »bell« Zitat von »also« Ich will wissen, was da vor sich geht, und zwar genau und vorher Der Ansatz gefällt mir! Portage überschreibt automatisch die Dateien nicht, die mit CONFIG_PROTECT geschützt sind (mit Ausnahme der CONFIG_PROTECT_MASK). Welche Verzeichnisse dahinter stehen bekommst Du mit "portageq envvar" raus, wie josef.95 schon geschrieben hat. So sollten die Variablen gar nicht gesetzt sein, da machen ein Paar Pakete was falsch, ist aber nicht schlimm. Wenn Portage eine neue...

25.01.2016, 16:33

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

Ich habe nun folgendes getan: # dispatch-conf keine Ausgabe, keine Information, nichts, nada, nothing! # emerge -v hxd .... * IMPORTANT: 4 config files in '/etc' need updating. * See the CONFIGURATION FILES section of the emerge * man page to learn how to update config files. Zitat von »josef.95« Ich hab den Eindruck das sie es gar nicht verstehen will dispatch-conf macht genau gar nix, es sei denn man sagt das es was ändern soll. .... Doch, ich will das verstehen. Aber ich finde keine Beschreib...

25.01.2016, 15:08

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

# man dispatch-conf dispatch-conf will check all directories in the CONFIG_PROTECT variable. ok # echo $CONFIG_PROTECT /usr/share/gnupg/qualified.txt ? Verstehe ich nicht # man dispatch-conf All config files found in CONFIG_PROTECT_MASK will automatically be updated for you by dispatch-conf ok # echo $CONFIG_PROTECT_MASK /etc/gentoo-release /etc/sandbox.d /etc/fonts/fonts.conf /etc/terminfo /etc/ca-certificates.conf /etc/revdep-rebuild Was will er updaten? Wo sind die Informationen zu * IMPORTAN...

25.01.2016, 12:43

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

Ich meinte damit nur: "Alle von mir in /etc editierten files dürfen durch irgendeinen Automatismus nicht verändert werden. Auch nicht geringfügig. NULL !" # etc-update hatte ich mir schon angesehen. etc-update: Handle configuration file updates .... Das will ich nicht. Zumindest nicht die von mir geänderten files in /etc * IMPORTANT: 4 config files in '/etc' need updating. Was bedeutet das?

25.01.2016, 10:28

Forenbeitrag von: »also«

IMPORTANT: x config files in '/etc' need updating

Hallo Ich erhalte immer wider die Meldung: * IMPORTANT: 4 config files in '/etc' need updating. * See the CONFIGURATION FILES section of the emerge Ich habe mir alles angesehen, ich verstehe es nicht. Mein System läuft, /etc ist ok so wie es ist, updates sind unerwünscht Wie werde ich diese IMPORTANT message los ? Danke

16.03.2015, 16:26

Forenbeitrag von: »also«

server und dhpcd

Zitat von »knasan« Hallo also, wenn du OpenRC verwendest, dann wird das wohl /etc/rc.conf sein. Zitat quelle: http://www.gentoo.de/doc/de/handbook/han…l?part=1&chap=8 Systeminformationen Gentoo benutzt die Datei /etc/rc.conf, um die Dienste, das Starten und das Herunterfahren Ihres Systems zu konfigurieren. Öffnen Sie /etc/rc.conf und genießen Sie die Vielfalt der Kommentare in dieser Datei. Natürlich sollte der Dienst nicht als Runlevel deklariert sein (/etc/runlevles), was mit rc-update geset...

16.03.2015, 15:37

Forenbeitrag von: »also«

server und dhpcd

Einen guten Tag Beim Starten eines servers (samba,apache,lighttpd,etc.) mit dem jeweilige init script, z.B. # /etc/init.d/samba start wird der DHCP client daemon ebenfalls gestartet. Wie kann ich das verhindern? Ob statische IP oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Der dhcpcd darf nicht automatisch gestartet werden !! Wo sind diese Automatismen, die den dhcpcd starten? Danke

22.01.2015, 19:10

Forenbeitrag von: »also«

Unable to set SELinux security labels

Die Warnung steht in der Überschrift dieses threads und lautet Unable to set SELinux security labels bei jedem emerge Egal, ich komme mit Gentoo sowieso nicht weiter. Das ganze rc system bleibt mir ein Rätsel. Nun sitze ich schon seit 2 Std. zum Thema rc-update und finde keine Lösung. Es wird nirgends beschrieben. "add and remove services to and from a runlevel" Sonst finde nichts oder es ist veraltet. Ich weiß bis jetzt nicht was es genau macht. Und dann noch das SELinux als default Bestandteil...

22.01.2015, 14:13

Forenbeitrag von: »also«

Unable to set SELinux security labels

Der kernel ist brandneu 3.17.7-gentoo Der kernel wird als image über das netz an viele Rechner verteilt. Das die alle laufen, das war viel Arbeit. /usr/src/linux-xxx/.config ist sakrosankt Das root_fs wird in ein squash_fs umgesetzt und ebenfalls übers netz verteilt. Dass sich das ändert, ist auch so vorgesehen und stellt kein Problem dar. D.h. die Konfiguration des kernels muß so bleiben wie sie ist. Wenn portage in /usr/src herumhantiert, dann darf sich die Kernelkonfiguration dabei nicht ände...

22.01.2015, 12:43

Forenbeitrag von: »also«

Unable to set SELinux security labels

Zitat von »bell« Hast Du auch das USE="selinux" deaktiviert? Btw. wahrscheinlich ist bei Dir ein "selinux" Profil aktiv Quellcode 1 eselect profile list Setze auf ein anderes Profil mit Quellcode 1 eselect profile set Profilnummer Nach einer Aktualisierung des System und dem Depclean sollte alles Selinux-spezifische aus dem System raus sein. Ja, das muß es sein. Dieses profile wurde wahrscheinlich als default gewählt. Ich habe das nicht verbrochen. Quellcode 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ...

22.01.2015, 09:48

Forenbeitrag von: »also«

Unable to set SELinux security labels

Zitat von »dyle« Mhm, hast du noch ein /selinux? Guck mal: http://gentoo-en.vfose.ru/wiki/SELinux#.…security_labels Wobei: da geht es ja um die INstallation und nicht um die Meldung nach dem Entfernen. Kannst du mehr Info posten? Und: bist du sicher, dass du SELinux Zeugs vollständig entfernt hast? Ja, ich bin mir sicher SELinux entfernt zu haben. 1. /etc/selinux/config - SELINUX=disabled 2. kernel args:: selinux=0 3. reboot 4. SELinux aus kernel entfernt, kompiliert, image nach boot Es sollte ...

21.01.2015, 16:51

Forenbeitrag von: »also«

Unable to set SELinux security labels

Hallo Ich habe SELinux vollständig entfernt, nun bekomme ich bei jedem emerge die Warnung: !!! Unable to set SELinux security labels Wie kann ich das Abstellen? Danke

11.01.2015, 16:47

Forenbeitrag von: »also«

gentoo chroot und portage

chroot und portage ist unter gentoo unbraucbar ! chroot ist chroot ! Nicht irgendwie, vielleicht oder möglicherweise. chroot ist absolut. portage sieht das anders und greift über NICHT mounted Wege, wahrscheinlich relative Pfadangaben oder links, auf den parent zu. DAS ist unakzeptabel. Ohne VM geht mit gentoo gar nichts.