Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 183.

27.10.2018, 18:20

Forenbeitrag von: »hafgan«

bash: /etc/init.d/dhcpcd: /sbin/openrc-run: Defekter Interpreter: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Hi, mit systemd hat du die init-Skripte nicht mehr. Du musst den Dienst über systemd starten: https://wiki.gentoo.org/wiki/Systemd#Network hafgan

17.03.2018, 20:57

Forenbeitrag von: »hafgan«

Kernel 4.15.x - System-Freezes

Zitat von »mnt_gentoo« Nutzt Du diese "DC" denn bei der NVIDIA/AMD? Nein, mein Laptop hat eine Intel karte und der Desktop eine ca. 8 Jahre (ur)alte Radeon. Läuft ohne DC.

17.03.2018, 14:43

Forenbeitrag von: »hafgan«

Kernel 4.15.x - System-Freezes

Hi, ich kann Dir leider auch nicht helfen. Aber ich nutze auf 2 Rechnern (Intel & AMD) die 4.15.x Kernel und habe keinerlei Probleme. Könnte also auch an Deiner Konfiguration liegen... Hier ist eine Zusammenfassung was sich mit 4.15 geändert hat. Vielleicht fällt: https://www.heise.de/ct/artikel/Die-Neue….html?seite=all Wie bist Du den von 4.14 auf 15 umgestiegen? Per make oldconfig? Gruß hafgan

08.03.2018, 15:01

Forenbeitrag von: »hafgan«

Gentoo Einstieg emerge

Hi, so wie ich Dich verstanden habe, willst Du die USE-Variable in mehrere Zeilen untergliedern, damit Du einen besseren Überblick hast. Soweit ich weiss, geht das über einen Zeilenumbruch. Das müsste mit einem backslash gehen (\). Musst Du aber mal testen. Sicher bin ich mir nicht. Könnte so aussehen: USE="\ X cdrom \ pulseaudio bluetooth \ " Bis Du sicher, dass Du soviele Use-Flag brauchst? Wen portage sich beschwert wegen einem Use-Flag wird das doch meistens in packages.use eingetragen... Zu...

25.02.2018, 13:00

Forenbeitrag von: »hafgan«

Gentoo Einstieg emerge

Zitat von »Algori« und ist es möglich bei den useflags diese zu splitten? Verstehe ich nicht? Was willst Du splitten? Du hast globale (make.conf) und lokale Useflags (package.use). Die globalen Usefalgs stehen für alle Versionen in allen Paketen. Bei den lokalen kannst Du Useflags nur für einzelne Pakete erstellen und auch die Version definieren, für die die Useflags gelten sollen. Kennst Du das Wiki: https://wiki.gentoo.org/wiki//etc/portage Speziell für package.use: https://wiki.gentoo.org/wi...

25.02.2018, 12:33

Forenbeitrag von: »hafgan«

Gentoo Einstieg emerge

Zum Thema Use-flags: Ich verwende ein geeignetes Profil, das zu meinen Bedürfnissen passt: Quellcode 1 eselect profile list Je nachdem, welches Profil Du auswählst (ich z.B. Plasma), braucht man kaum noch Use-flags setzen. Ich setze nur noch die, wo ich genau weiss, warum oder wenn emerge die verlangt. Zum Thema Kernel-Config: So schwer ich mich am Anfang damit getan habe, klappts jetzt eingentlich recht flott: 1. Genkernel installieren 2. Kernel so modifizieren, dass er ohne initramfs bootet (W...

10.02.2018, 13:06

Forenbeitrag von: »hafgan«

Spectre und Meltdown: Was muss ich machen?

Ich gebe hier mal kurz meinen Status durch, falls sich noch jemand dafür interessiert: Die 3 Sicherheitslücken sind nun geschlossen (laut dem Tool). Dazu musste installiert werden: - gcc-7.3 (wegen Retpoline) - Kernel 4.15.2 (mit den entsprechenden Einstellungen) Ich habe mir gcc-7.3 nur für den Kernel installiert und wird nur aktiviert, wenn ich einen Kernel baue. Das System habe ich noch mit dem gcc-6.4-r1 gelassen. Wollte da nicht zu tiefe Änderungen vornehmen und mir andere Probleme einhande...

29.01.2018, 18:54

Forenbeitrag von: »hafgan«

Spectre und Meltdown: Was muss ich machen?

Für mich wird das immer seltsamer! Jetzt habe ich heute den neuen 4.15 Kernel, der ja die ganzen Patches enthalten soll demaskiert und installiert. Das Ergebnis ist ernüchternd: Quellcode 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 CVE-2017-5753 [bounds check bypass] aka 'Spectre Variant 1' * Mitigated according to the /sys interface: NO (kernel confirms your system is vulnerable) > STATUS: VULNERABLE (Vulnerable) CVE-2017-5715 [branch target injection] aka 'Spectre Variant 2'...

28.01.2018, 10:58

Forenbeitrag von: »hafgan«

Viele Rebuilds wegen: -linguas_de

Ich hab es neulich einfach drauf ankommen lassen und kompiliert wie vorgeschlagen. Nachdem ich einige Zeit abgewartet habe ob da nochwas verändert wird, dachte ich mir, dass ich im Extremfall mit Englisch zurecht komme, bis ich das dann wieder auf Deutsch geändert bekomme. Aber ich habe keine Auswirkungen bemerkt. Hat alles gepasst.

14.01.2018, 11:10

Forenbeitrag von: »hafgan«

Spectre und Meltdown: Was muss ich machen?

Ich habe hier ein Skript zum Checken der Sicherheitslücken gefunden: https://github.com/speed47/spectre-meltd…down-checker.sh Bis auf den Microcode ist noch nichts bei mir in Ordnung!! hafgan

11.01.2018, 17:44

Forenbeitrag von: »hafgan«

Spectre und Meltdown: Was muss ich machen?

Hallo, ich bitte um Hilfe, da ich mit den vielen Nachrichten zum Thema Meltdown und Spectre und was nun zu tun ist überfordert bin. Ich besitze einen Laptop mit Intel i7 . Dieser ist ja von beiden Sicherheitslücken betroffen. Dazu 2 Fragen: 1. Wird das überhaupt halbwegs vernünftig sicher eines Tages oder wird man nur beruhigt von den Medien? Ich tue mir da schwer das einzuschätzen. 2. Was soll ich denn nun in Gentoo machen? Ich bin nun über diese Projektseite gestolpert und die sagt mir für Int...

07.01.2018, 11:27

Forenbeitrag von: »hafgan«

Viele Rebuilds wegen: -linguas_de

Hallo, ich wollte gerade ein Update ausführen, da werden ganz viele Rebuilds vorgeschlagen, die sich aufgrund eines Useflags geändert haben. Dabei taucht immer neben vielen anderen Sprachen, Deutsch auf: Quellcode 1 -linguas_de In der make.conf habe ich schon lange dieses stehen: Quellcode 1 2 LINGUAS="de en" L10N="de" Bevor ich jetzt die ganze Rebuilds ohne linguas_de durchführe... Ist das korrekt so? hafgan

04.01.2018, 17:51

Forenbeitrag von: »hafgan«

kernel-update - stable: von 4.12.5 auf 4.9 - wie das?

So wie ich das sehe, ist das momentan der aktuellste Kernel, der stable ist: https://packages.gentoo.org/packages/sys…/gentoo-sources Die neueren sind noch nicht (oder nicht mehr) stable eingestuft. (Mit dem Profil hat das nichts zu tun, wahrscheinlich eher mit dem Sicherheitsproblem der CPUs. Genaues weiß ich nicht.) hafgan

22.11.2017, 16:46

Forenbeitrag von: »hafgan«

Änfanger Frage bezüglich Installation von Software

Oha! Ja, Schatti, da gehts mir ähnlich wie Dir! Da hast Du ja ordentlich konfiguriert! Du schreibst, Du bist Anfänger ... warum bzw. weisst Du warum Du was so konfiguriert hast? Wenn da nicht alles so ist wie Du es unbedingt brauchst würde ich da mal ganz krass ausmisten! Mir scheint, Oder hast Du diese Konfiguration von jemand anderem Übernommen. Da wirst Du etwas Systempflege investieren müssen. So wie ich das sehe verwendest Du den Testing Zweig (~amd64). Das bringt wahrscheinlich schon genüg...

21.11.2017, 18:38

Forenbeitrag von: »hafgan«

Änfanger Frage bezüglich Installation von Software

Hi, das erste was mir auffällt ist, das dev-qt/qtwebkit-4.8.7 aktuell und stable ist: https://packages.gentoo.org/packages/dev-qt/qtwebkit Das hast Du anscheinend selbst in die /etc/portage/package.mask eingetragen. Das muss da wieder raus. Dann fällt mir auf, dass gleich das erste Paket app-text/evince-3.24.1 nicht stable ist. Kann es sein, dass Du versuchst eine ganze Latte Pakete zu installieren die nicht stable sind? Was ist mit den anderen Paketen? Was steht denn in den ganzen Konfiguration...

28.10.2017, 14:32

Forenbeitrag von: »hafgan«

Gentoo Umzug auf Crucial C300 SSD

Hi, den 2. zusätzlichen Eintrag kannst Du machen um den Inhalt von /var/tmp/portage (das Temp-Verzeichnis von Portage) in den RAM zu legen. Du kannst Dir das aber auch sparen, wenn Du einfach Portage sagst, er soll sein Tempverzeichnis an einen anderen Ort legen, der sich schon im RAM befindet. Es geht also beides. Ich finde es eleganter Portage zu sagen, er soll sein Temp-Verzeichnis nach /tmp legen, was sich ja schon im RAM befindet. Dann brauchst Du nichts mehr an der fstab machen. Die Andere...

27.10.2017, 16:31

Forenbeitrag von: »hafgan«

Gentoo Umzug auf Crucial C300 SSD

Hi, hast Du systemd? Soweit ich weiss, wird in Systemd sowieso /tmp im tmpfs eingehängt. Allerdings nur der halbe zur Verfügung stehenden RAM. Du brauchst diese Zeile also nur, wenn Du eine andere Ram Menge brauchst. (16GB ist bei Dir ja schon deutlich mehr als 12GB). Brauchst Du das unbedingt? Dann könntest Du Dir die Zeile sparen. https://wiki.gentoo.org/wiki/Tmpfs#systemd Hast mal darüber nachgedacht das portage tmp Verzeichnis einfach in den RAM zu verschieben? Also wenn /tmp ein tmpfs ist, ...

26.10.2017, 19:07

Forenbeitrag von: »hafgan«

Gentoo Umzug auf Crucial C300 SSD

Ist das wirklich deine fstab? Ich kann nirgends den Mountpoint "/" entdecken. Oder hast Du nur für die Darstellung hier den Mountpoint versehentlich mit gelöscht? Auf jeden Fall würde ich noch den Trim Befehl automatisieren (ich habs mit cron gemacht): z.B. Quellcode 1 2 crontab -e 15 7,19 * * * /sbin/fstrim -v / Führt dann jeweils den Trim um 7:15 bzw 19:15 aus. Dazu muss der PC dann an sein. Kannst ja ne andere Zeit eintragen. https://wiki.gentoo.org/wiki/SSD#cron Bei so viel RAM würde ich auc...

13.05.2017, 21:00

Forenbeitrag von: »hafgan«

Realtek Treiber r8169

OK, also fest eingebaut. - Und genau dieser Kernel wird auch verwendet? was gibt denn das aus? Quellcode 1 lspci -k Da müsste dann doch der Treiber erscheinen, er ist ja fest eingebaut. Ansonsten muss ich passen... Sorry!

13.05.2017, 20:55

Forenbeitrag von: »hafgan«

pypy will 6 GiB RAM, den habe ich aber nicht :(

Kann es sein, dass Du da was in der package.accept_keywords drin hast? Es ist ja auch noch nicht stable und sollte deswegen eigentlich nicht automatisch gebaut werden: https://packages.gentoo.org/packages/dev-python/pypy Wenn ich es versuche bricht er natürlich mit der Fehlermeldung ab: Quellcode 1 2 3 4 The following keyword changes are necessary to proceed: (see "package.accept_keywords" in the portage(5) man page for more details) # required by pypy (argument) =dev-python/pypy-5.6.0 ~amd64 So...