Sie sind nicht angemeldet.

1

10.10.2006, 16:58

[gelöst] ati, xorg: KDE stürzt beim Einlesen der Sitzungdaten ab, 3D nur als root

Ich hab mal mein ganzens System mit einem emerge --update --deep world wieder auf neuesten Stand gebracht, nach einem etc-update marathon (hätte vielleicht regelmäßiger updaten sollen). wollte ich X starten und es stürzt ab. leider stürzt es so ab, dass der monitor schwarz wird und nichts mehr zu sehen ist. ich kann eigentlich nur noch strg+alt+F1 drücken, dort (blind, in der konsole gibts auch kein bild mehr) "init 6" eingeben und neu starten. (/etc/init.d/xdm stop oder killall startx bringt auch nix)

Hier ein Teil der Xorg.0.log:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
Current Operating System: Linux mjk-pc 2.6.17-gentoo-r8 #4 SMP PREEMPT Sun Oct 8 14:14:07 CEST 2006 i686
        (WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
(II) Loading extension MIT-SCREEN-SAVER
(EE) fglrx(0): Chipset 0x514c is not recognized
(EE) fglrx(0): PreInitConfig failed
(EE) fglrx(0): PreInit failed
(EE) Screen(s) found, but none have a usable configuration.


Ich habe in meiner Verzweiflung eine frische xorg.conf mit Hilfe von xorgconfig erstellt. eine solche konfiguration funktioniert.


sobald ich aber mit aticonfig --initial eine ati-xorg.conf erstelle und starte, hängt sich der X server mit obiger fehlermeldung auf.

vor dem großen update hat alles gut funktioniert mit den ati-drivers-8.29.6. die alte xorg von vor dem update hängt mit demselben fehler.

irgendwelche ideen?

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »mijke« (20.10.2006, 14:46)


2

11.10.2006, 22:58

naja vielleicht probier ich mal einen älteren treiber...

3

12.10.2006, 00:07

Du könntest die per xorgconfig generierte mit der alten conf vergleichen, und dich durch probieren an den Fehler herantasten.
Frequent lock ups are a symptom of not enough memory but only in the way that nosebleeds are a symptom of gunshot wounds to the head.

4

12.10.2006, 14:41

RE: ati, xorg: Screen(s) found, but none have a usable configuration

mit einem älteren treiber (8.27.10-r1 oder 8.28.irgendwas) startet X, funktioniert einen moment lang, dann hängt die maschine. maus lässt sich bewegen, numlock taste ohne funktion. manchmal hängt auch noch die maus. keine chance mehr, die kiste irgendwie zum reagieren zu bringen. nun denn. ideen?

mit der alten xorg.conf von vor dem großen update: genau dasselbe. mit einer nicht von aticonfig bearbeitetet xorg.conf geht alles - nur halt die 3D beschleunigung nicht...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mijke« (12.10.2006, 18:37)


5

17.10.2006, 13:22

RE: ati, xorg: Screen(s) found, but none have a usable configuration

Mal was neues: Die ati-drivers-8.29.6 unterstützen meine Grafikkarte (radeon 8500) nicht mehr. deswegen der "no screens found" fehler.

Mit dem 8.28er treiber, bei dem ich jetzt für immer und ewig bleiben werde, stürzt die KDE beim starten während des Einlesens der Sitzungsdaten ab. im Xorg.0.log ist kein Fehler zu finden. Ideen?

da xorg-7.1 jetzt stable ist hab ich das mal installiert, gehen die ATI treiber mit xorg-7.1? nach dem upgrade jedenfalls der selbe fehle.

die xorg.conf habe ich zuerst mit xorgconfig erstellt und getestet, dann mit aticonfig geändert. nach der ati-änderung geht nichts mehr...

EDIT

Jetzt habe ich mal aus /etc/rc.conf das XSESSION entfernt, damit wirklich nur das pure X startet. siehe da, es startet und ich habe 3D-Beschleunigung

Quellcode

1
2
3
4
5
# /opt/ati/bin/fglrxinfo
display: :0.0 screen: 0
OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
OpenGL renderer string: RADEON 8500 DDR Generic
OpenGL version string: 1.3.1091 (X4.3.0-8.28.8)


Auch wenn ich zB tuxracer starte, habe ich 3D Beschleunigung.

in diesem moment sieht es in /var/log/Xorg.0.log so aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
(WW) Open ACPI failed (/var/run/acpid.socket) (No such file or directory)
(WW) fglrx(0): Option "VendorName" is not used
(WW) fglrx(0): Option "ModelName" is not used
(EE) AIGLX error: dlopen of /usr/lib/dri/atiogl_a_dri.so failed (/usr/lib/dri/atiogl_a_dri.so: cannot open shared object file: No such file or directory)
(EE) AIGLX: reverting to software rendering


3D Beschleunigung geht aber! ALLERDINGS: nur wenn ich als root startx eingebe, als normaler user geht die 3-Beschleunigung nicht.

gebe ich in aber in das X-Terminal "exit" ein, stürzt X ab. als root genauso wie als user. Und gerade jetzt ist der ganze Rechner abgestürzt. Maus weg, ssh verbindung weg... manchmal bleibt X auch mit 99.9% prozessorauslastung hängen. und lässt sich auch nicht mit kill beenden. im log kommt keine fehlermeldung hinzu.

In welche log schaue ich jetzt am besten? Was bedeuten die Fehler im log? Ich glaub ja das ich irgendwo ein USE Flag vermisse oder so...

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »mijke« (17.10.2006, 15:31)


6

18.10.2006, 15:39

So ich häng einen neuen Post an, da mir dass in diesem Fall sinnvoller erscheint:

Ich habe auf gcc-4.1.1 gewechselt und mein system neu gebaut, weils so schön war, gleich mit -O3. Jetzt startet X, KDE und wasweißich alles wunderbar und hängt sich nicht auf.

Aber: Die 3D-Beschleunigung funktioniert nur als root!

Ausgabe /opt/bin/ati/fglrxinfo

Als root:

Quellcode

1
2
3
4
5
# /opt/ati/bin/fglrxinfo
display: :0.0  screen: 0
OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
OpenGL renderer string: RADEON 8500 DDR Generic
OpenGL version string: 1.3.1091 (X4.3.0-8.28.8)

Als normaler user:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
~ $ /opt/ati/bin/fglrxinfo
libGL error: failed to open DRM: Operation not permitted
libGL error: reverting to (slow) indirect rendering
display: :0.0  screen: 0
OpenGL vendor string: Mesa project: www.mesa3d.org
OpenGL renderer string: Mesa GLX Indirect
OpenGL version string: 1.2 (1.5 Mesa 6.5.1)


Einfaches rechteproblem oder ?(

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
# grep -e EE -e WW /var/log/Xorg.0.log
(WW) Open ACPI failed (/var/run/acpid.socket) (No such file or directory)
(WW) fglrx(0): Option "VendorName" is not used
(WW) fglrx(0): Option "ModelName" is not used
(EE) AIGLX error: dlopen of /usr/lib/dri/atiogl_a_dri.so failed (/usr/lib/dri/atiogl_a_dri.so: cannot open shared object file: No such file or directory)
(EE) AIGLX: reverting to software rendering
(WW) Open ACPI failed (/var/run/acpid.socket) (No such file or directory)
(EE) Error loading keymap /usr/share/X11/xkb/compiled/server-0.xkm


Bitte um input!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mijke« (18.10.2006, 15:45)


7

18.10.2006, 15:53

Schon 'mal unser HowTo ausprobiert?: ATI 3D-Beschleunigungs Guide

8

18.10.2006, 16:02

Zitat

Original von Carminis
Schon 'mal unser HowTo ausprobiert?: ATI 3D-Beschleunigungs Guide


OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOhhja!

sicher 30-50 Mal!

Aber du hast recht, vielleicht sollte ich ein 51. Mal reinschauen, weil sonst hat es ja immer geklappt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mijke« (18.10.2006, 16:02)


9

18.10.2006, 18:38

Hast du auch das mit

Quellcode

1
2
3
Section "DRI"
Mode 0666
EndSection
in xorg.conf übernommen?

10

18.10.2006, 22:15

Zitat

Original von Carminis
Hast du auch das mit

Quellcode

1
2
3
Section "DRI"
Mode 0666
EndSection
in xorg.conf übernommen?


das hat tatsächlich gefehlt. kanns erst morgen testen, mal schaun... manchmal übersieht man auch nach 50 mal lesen das offensichtliche...

11

18.10.2006, 22:20

Ehrlich gesagt hat MyD diesen Eintrag einbisschen versteckt in das HowTo eingefügt. Ich selbst hab's erst beim dritten Hingucker gesehen! :D

12

20.10.2006, 14:52

Rekapitulieren wir...

Das Problem, bzw die Probleme sind gelöst.

Zusammenfassung:

Treiberversion:

Ältere ATI-Karten werden von den neuen ati-drivers(>=8.29.6) nicht mehr unterstützt. Darunter fallen zB: redeon 8500, 9200, 9250.

Lösung:

eine Zeile in /etc/portage/package.keywords muss lauten:

Quellcode

1
=x11-drivers/ati-drivers-8.28.8 ~x86
damit neueste Treiberversion mit Unterstützung für die alten chips installiert wird.

Einfrieren von X:

Das Einfrieren ohne Fehlermeldung war wohl ein Fehler bei der Kompilierung. Im Zuge der Problembehebung habe ich auf gcc-4.1.1 gewechselt und alles neu gebaut.

Quellcode

1
emerge -e world


Das dauerte bei mir länger als 24h.

3D-Beschleunigung nur als root:

Wer lesen kann (den Guide) wäre hier klar im Vorteil gewesen!

Quellcode

1
2
3
Section "DRI"
Mode 0666
EndSection
in xorg.conf

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mijke« (20.10.2006, 14:56)


13

20.10.2006, 15:28

Nun, für solche "alten" Karten gibt es eine bessere Alternative: xf86-video-ati

Damit funktionieren solche Karten (bis Radeon 9500) auch mit DRI (den muss man einfach nur im Kernel aktivieren).